DESC-Logo [Bild]

Deutscher E-Mail-Schachclub

Turniere ¦ Service ¦ Kontakt ¦ Sitemap

Wahl 2003

WAHLORDNUNG

zur Abstimmung über eine Satzung sowie zur Wahl eines Admin-Teams, einer Revisionskommission und zweier Kassenprüfer des Deutschen E-Mail-Schachclubs im Jahr 2003:

1. Wahlaufruf:

Am 09. September ergeht an jedes DESC-Mitglied ein Wahlaufruf per E- Mail. Er enhält Informationen zum Ablauf der Wahl und der Kandidatur sowie Links auf diese Wahlordnung, auf den Entwurf der Satzung und Spielordnung und auf die Kandidatenliste auf der Homepage des DESC.

2. Wahlberechtigung/Wählbarkeit:

Wahlberechtigt und wählbar ist jeder, der zum 21. September ordentliches Mitglied des DESC ist.
Die Wahlberechtigung erlischt, wenn bis zum Zeitpunkt der Stimmabgabe die ordentliche Mitgliedschaft im DESC erlischt. Die Wählbarkeit erlischt, wenn bis zum 21. September die ordentliche Mitgliedschaft im DESC erlischt.

3. Wahlzeitraum:

Die Wahl findet vom 21. September bis zum 11. Oktober 2003 statt.

4. Wahlkommission:

Die Wahlkommission besteht aus Reinhold Möller, Siggi Seckler und Christian Wrede.

5. Kandidatur:

Eine Kandidatur ist entweder nur für das Admin-Team oder nur für die Revisionskommission oder nur als Kassenprüfer möglich. Eine Kandidatur für mehr als ein Gremium gleichzeitig ist ausgeschlossen.

Jedes wählbare Mitglied kann sich selbst vom 05. September bis zum 20. September 18:00 Uhr bei der Wahlkommission zum Kandidaten vorschlagen.

Jeder Wahlberechtigte hat das Recht, vom 05. September bis zum 18. September 18:00 Uhr andere wählbare Mitglieder bei der Wahlkommission zum Kandidaten vorzuschlagen. Die Wahlkommission fragt den Vorgeschlagenen, ob er zur Kandidatur bereit ist. Ein Vorgeschlagener kann nur mit eigener Zustimmung Kandidat werden.

Ein Rücktritt von einer Kandidatur ist bis zum 20. September 18:00 Uhr möglich.

Die Kandidatenliste wird auf der Homepage des DESC veröffentlicht.

6. Wahlmodus:

a) Satzung und Spielordnung stehen gemeinsam zur Abstimmung. Jeder Wähler hat die Möglichkeit, beiden zugleich zuzustimmen (DAFÜR), beide zugleich abzulehnen (DAGEGEN) oder sich zu enthalten (ENTHALTUNG).
Zur Annahme der Satzung mit Spielordnung ist die relative Mehrheit der abgegebenen Stimmen erforderlich.

b) Jeder Wähler hat 7 Stimmen zur Wahl des Admin-Teams. Eine Stimmabgabe ist gültig, falls mindestens 1 und höchstens 7 Stimmen abgegeben werden. Einem Kandidaten kann dabei jeweils 1 Stimme gegeben werden.
Gewählt sind die 7 Kandidaten, die die meisten Stimmen auf sich vereinigen.

c) Jeder Wähler hat 5 Stimmen zur Wahl der Revisionskommission. Eine Stimmabgabe ist gültig, falls mindestens 1 und höchstens 5 Stimmen abgegeben werden. Einem Kandidaten kann dabei jeweils 1 Stimme gegeben werden.
Gewählt sind die 5 Kandidaten, die die meisten Stimmen auf sich vereinigen.

d) Jeder Wähler hat 2 Stimmen zur Wahl der Kassenprüfer. Eine Stimmabgabe ist gültig, falls mindestens 1 und höchstens 2 Stimmen abgegeben werden. Einem Kandidaten kann dabei jeweils 1 Stimme gegeben werden.
Gewählt sind die 2 Kandidaten, die die meisten Stimmen auf sich vereinigen.

7. Wahlvorgang:

Die Wahl findet mittels einer Wahlplattform auf der Homepage des DESC statt. Die Plattform wird von Kai Jürges und Rolf Ohnmacht programmiert. Der Quellcode wird öffentlich zugänglich gemacht.

Jeder Wahlberechtigte erhält zum Beginn des Wahlzeitraums ein individuelles Passwort, das ihm eine einmalige Stimmabgabe ermöglicht.
Die Plattform wertet die Wahl automatisch aus und kontrolliert die Rechtmäßigkeit der Stimmabgabe unter Wahrung des Wahlgeheimnisses.

8. Wahlergebnis:

Die Wahlkommission stellt unmittelbar nach Ende des Wahlzeitraumes die Wahl-und Abstimmungsergebnisse fest. Die Ergebnisse werden unverzüglich auf der Homepage des DESC veröffentlicht.

Zuletzt geändert am 20.04.2010