DESC-Logo [Bild]

Deutscher E-Mail-Schachclub

Turniere ¦ Service ¦ Kontakt ¦ Sitemap

Newsletter-Archiv



Newsletter-Archiv des DESC

Newsletter 2011-08-01

Newsletter des DESC ... Nr. 31 / 2011, 01. August 2011 
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =  = = = = = = = 
http://www.desc-online.de/ : Redakt. Ralf Mulde: DESC.rm@gmx.de 
Download NL: http://www.desc-online.de/newsletter/ 
Partie Archiv: http://www.desc-online.de/service/archiv/download.php 
NL abbestellen: http://www.desc-online.de/newsletter/abmeldung.php 
Schachserver: http://www.desc-online.de/turniere/server/ 
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = 
01.) Joerg Kracht: Deine Liga 2011 / 2012 
02.) Friedrich Irmer: Die Pyramide mit dem Wochenrückblick 
03.) Josef Schmitz: Mannschaftspyramide 
04.) Joerg Kracht: Das HUNDERTSTE Siegerturnier 
05.) Frank Malewicz / Ralf Mulde : Thema 
06.) Helmut Hirscheider: Ralf siegt im Open 2010, Gr.16 
07.) Heinz Hansen: 5,5 aus 6 von Willi Brennecke im V0370 
08.) Joerg Kracht: Der DESC auf dem Server:  VS006 beendet 
09.) Josef Schmitz: Gardeschweizer 
10.) Joerg Kracht / Ralf Mulde: Namen sind nicht Schall & Rauch 
11.) Josef Schmitz: Einzelspiele 
12.) Ralf Mulde: Irres und Wirres aus der vielleicht realen Welt 
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = 
Leider nicht zu ändernder Redaktionsschluss ist Sonntag um 20:00 h. 
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = 


01.) Joerg Kracht: Deine Liga 2011 / 2012 

Am 01.August 2011 startet die Liga pünktlich in ihre achte Saison. Ich 
freue mich sehr, das in diesem Jahr wir mit insgesamt 115 Teilnehmern 
sogar 24 Spieler mehr als 2010 begrüßen dürfen. Insbesondere, da wir 
etliche Teilnehmer haben, die nach mehr oder weniger längerer Zeit 
einen Neubeginn im DESC starten. Ich hoffe, dass wir Euch auch bald 
wieder in anderen Turnierformen begrüßen dürfen! 

Inzwischen haben alle Teilnehmer die Startunterlagen erhalten und die 
Spiele sind eröffnet. Ich wünsche jetzt allen Spielern viel Spaß und 
Erfolg und den Turnierleitern ein glückliches Händchen bei all ihren 
Entscheidungen. 

Erstaunt habe ich vor rund zwei Monaten festgestellt, das in unserem 
Partien-Archiv ausschließlich die Liga relativ unsortiert und vor allem 
nicht komplett vorhanden ist. Wohlgemerkt: Das ist keine Kritik am 
bisherigen Archivar Robert Klein! Jeder kann nur das archivieren, was 
er von den Turnierleitern erhält. 

Gemerkt, getan: Ich habe versucht, hier ein wenig Ordnung herzustellen. 
Viele Spieler und Turnierleiter haben mich dabei unterstützt und mir aus 
ihren Archiven Partien zugesandt. Dafür bedanke ich mich sehr! Leider 
haben aber auch einige Spieler nicht "mitgespielt", was bedeutet, dass 
ich trotz mehrfacher Nachfrage bis heute vergebens auf Antwort warte. 

So fehlen insbesondere in der 1.Liga 2008 noch etliche Partien. Wer dies 
liest und damals "mit von der Partie" war, möge sich JETZT veranlasst 
sehen, noch einmal nachzuschauen und mit mir in Kontakt zu treten: 
<joerg@desc-online.de> Danke! 

Winfried Verbesek wird das alles nach seinem Urlaub sicherlich unser 
Partie-Archiv einarbeiten. Zusätzlich habe ich ein pgn-Datenbank auf der 
Liga-Seite vorübergehend zum Download bereitgestellt: 
http://www.desc-online.de/turniere/liga/2011/ 

+ // + 

02.) Friedrich Irmer: Die Pyramide mit dem Wochenrückblick 

Beendete Partien: Trotz oder gerade wegen der Sommerferien und des 
damit fast zwangsläufig verbundenen schlechten Wetters wurden diese 
Woche doch vier Partien beendet. In drei Partien hatten sich die 
Verteidiger inzwischen auf höhere Ebenen vorgearbeitet. 

Diese Heroen konnten ihren besseren Platz auf Ebene 3 behaupten: 

Reiner Jung in der Partie 
P2011.004:  Knut Litz (Eb.7) : Reiner Jung (zu Beginn der Partie Eb.6) 
0:1 
und Ulf Venus in der Partie 
P2010.084: Thomas Urlau (Eb.6) : Ulf Venus (bei Partiebeginn Eb.5) 
 Remis 

Hingegen in der Partie 
P2011.030: Ludger Schultz (Eb. 11) : Hans Christian Koehler (zu 
Beginn der Partie Eb.8)  1:0 
musste Hans Christian seinen Platz auf Ebene 6 mit Ludger Schultz 
tauschen. 

Und schließlich konnte Ulf Gohla den Platz auf Ebene 6 in der Partie 
P2011.014: Andrejcek Yeremeyeev (Eb. 10) : Ulf Gohla (Eb. 6)  0:1 
verteidigen. 

Neue Partien: Weil die Herausforderer sofort weitermachten und über 
die Warteliste genügend Neue auf ihre Chance warteten, beginnen am 
10.08.2011 diese Partien : 
P2011.058: Knut Litz (Eb. 7) : Steffen Lange (Eb. 6), 
P2011.059: Thomas Urlau (Eb. 12) : Achim Weber (Eb. 8), 
P2011.060: Heinz Georg Lehnhoff (Eb. 4) : Reiner Jung (Eb. 3) 
und Roger Mayer (Eb. 4) : Ulf Venus (Eb. 3) 

Und auch Ludger Schultz muss seinen neuen Platz auf Ebene 6 sofort 
[sprich: ab dem 13.08.2011] in der Partie 
Dieter Floren (Eb. 8) : Ludger Schultz (Eb. 6) verteidigen. 

Zum Abschluss noch die Notation der beendeten Partien: 

[Event "P2011.004"] 
[Site "www.desc-online.de";] 
[Date  "2011.01.01"] 
[Round "-"] 
[White "Litz, Knut"] 
[Black "Jung,  Reiner"] 
[Result "0-1"] 
1.e4 c5 2.Nc3 g6 3.f4 Bg7 4.Nf3 Nc6 5.Bc4  e6 6.f5 Nge7 
7.fxe6 fxe6 8.a3 O-O 9.O-O a6 10.d3 b5 11.Ba2 Bb7 12. Ne2 Qc7 
13.Qe1 Ne5 14.Bf4 Nxf3 15.Rxf3 Qxc6 16.Qh4 Rae8 17.c3 c4 
18.Re1 e5 19.Bg5 Rxf3 20.gxf3 Nc8 21.dxc4 bxc4 22.Rd1 Nd6 
23.Qf2 Nf7 24.Bc1 Qa4 25. Qe1 d5 26.exd5 e4 27.f4 e3 28.Ng3 Bf8 
29.Qe2 Bc5 30.Kf1 Nd6 31.f5 h5 32. Bb1 h4 33.Qg4 hxg3 
34.Qxg6+ Kf8  0:1 

[Event "P2010.084"] 
[Site "www.desc-online.de";] 
[Date "2010.09.26"] 
[Round "-"] 
[White "Urlau, Thomas"] 
[Black "Venus, Ulf"] 
[Result "1/2-1/2"] 
1.Nf3 f5 2.d4 Nf6 3.c4 g6 4.Nc3 Bg7 5.g3 d6 6.Bg2 O-O 7.O-O Nc6 
8.d5 Na5 9.Qa4 c5 10.dxc6 Nxc6 11.Rd1 Qa5 12.Qb3 Kh8 
13.Nd5 Ne4 14.Be3 e6 15.Nf4 Rf7 16.h4 e5 17.Nd5 Be6 18.Ng5 Nxg5 
19.hxg5 Raf8 20.Nf6 Qc7 21.Rac1 Bxf6 22.gxf6 Rxf6 23.Bh6 Re8 
24.Qa3 g5 25.Bxg5 Rg6 26.f4 h6 27.Bh4 exf4 28.Qxd6 Qxd6 
29.Rxd6 fxg3 30.Bf3 Bf7 31.Rxg6 Bxg6 32.Bxg3 Nd4 33.Kf2 Nxf3 
34.exf3 Rd8 35.Ke3 Kg8 36.Bc7 Rd7 37.Be5 h5 38.Rg1 Kf7 
39.Rg2 Rd1 40.Kf4 Rd3 41.b3 a5 42.Rb2 Ke7 43.Bc7 a4 44.bxa4 Bf7 
45.Rxb7 Bxc4 46.a5 Rxf3+ 47.Ke5 Rd3 48.Bb6+ Rd7 49.Rb8 Rd5+ 
50.Kf4 Kd7 51.a3 Rd3 52.Kxf5 Rxa3 53.Rh8 Be2 54.Rh6 Ra4 
55.Ke5 h4 56.Kd5 Bf3+ 57.Kc5 Bg2 58.Kb5 Re4 59.Kc5 Ra4 
60.Rd6+ Ke8 61.Kb5 Re4 62.Kc5 Ra4 63.Kb5 Re4  remis 

[Event "P2011.014"] 
[Site "www.desc-online.de";] 
[Date "2011.02.15"] 
[Round "-"] 
[White "Yeremeyeev, Andrejcek"] 
[Black "Gohla, Ulf"] 
[Result "0-1"] 
1.Nc3 d5 2.d4 Nf6 3.Bf4 c5 4.e3 cxd4 5.Qxd4 a6 6.Nf3 Nc6 
7.Qd3 Bg4 8.Nd4 e6 9.f3 Bh5 10.Nxc6 bxc6 11.Qd4 Be7 
12.O-O-O Bg6 13.Kb1 Nh5 14.h4 Nxf4 15.Qxf4 h6 16.h5 Bh7 
17.Bd3 Bxd3 18.Rxd3 O-O 19.e4 Rb8 20.Ne2 a5 21.Rb3 Rxb3 
22.axb3 Qb6 23.Nc3 Qf2 24.Qh2 Bf6 25.Rd1 Bxc3 26.bxc3 dxe4 
27.fxe4 a4 28.Qc7 axb3 29.cxb3 Qxg2 30.Qxc6 Qe2 31.Kc1 Qxh5 
32.b4 Qf3 33.Rd2 g5  0:1 

[Event "P2011.030"] 
[Site "www.desc-online.de";] 
[Date  "2011.04.15"] 
[Round "-"] 
[White "Schultz, Ludger"] 
[Black "Koehler, Hans-Christian"] 
[Result "1-0"] 
1.e4 e5 2.Nf3 d6 3.d4 exd4 4.Nxd4 Nf6 5.Nc3 Be7 6.Bc4 O-O 
7.O-O  Nxe4 8.Nxe4 d5 9.Bd3 dxe4 10.Bxe4 Nd7 11.c3 Nf6 
12.Bd3 c5 13.Nf5 Bxf5  14.Bxf5 Qxd1 15.Rxd1 Rad8 16.Bd2 Rd5 
17.Bc2 Rfd8 18.Be3 Rxd1+ 19.Rxd1  Rxd1+ 20.Bxd1 b6 21.Bf4 Bd8 
22.Bf3 h6 23.h3 Nh7 24.Bb8 a5 25.Bd5 Ng5 26.Kf1 Ne6 27.Bxe6 fxe6 
28.Ke2 b5 29.b3 c4 30.bxc4 bxc4 31.a4  Kf7 32.Be5 Bf6 33.Bxf6 gxf6 
34.Ke3 e5 35.Ke4 Ke6 36.g4 Kd6 37.Kf5 Kd5  38.f3 1:0 

+ Den aktuellen Stand begonnener und laufender Partien findet Ihr hier: 
http://www.desc-online.de/turniere/pyramide/pyforder.php 

+ die neuesten Ergebnisse (so es welche gibt) hier: 
http://www.desc-online.de/turniere/pyramide/pyarchiv.php 

+ und die Liste derer, die auf ihre Chance warten, hier: 
http://www.desc-online.de/turniere/pyramide/pywarte.php 

+ // + 

03.) Josef Schmitz: Mannschaftspyramide 

Es wird eine neue Herausforderung gestartet: 

FSF Rochade 5171 (3) vs. Reide Läufer Reideburger SV 1990 e.V. (2) 
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = 
Brett 1: MP107.1 Detlef Maedel vs. Hans-Joachim von der Heydt 
Brett 2: MP107.2 Peter Albrecht vs. Henry Schwenk 
Brett 3: MP107.3 Uwe Hentschel vs. Bernhard Gottwald 

Die Spiele beginnen am 08.08.2011! 

Die Herausforderungsrunde 98 der Mannschaftspyramide wurde am 
30.07.2011 beendet. Die Mannschaft ' Blockade 06 ' verteidigte ihren 
Platz in der 4. Ebene durch einen 3:0  Erfolg gegen den Herausforderer 
' Wikinger '. Herzlichen Glückwunsch dazu. 

Brett 1: MP98.1 : Ulf Neumann vs. Alexandar Parushev 0:1 
Brett 2: MP98.2 : Andrejcek Yeremeyeev vs. Thomas Urlau    0:1 
Brett 3: MP98.3 : Hans Wiehl vs. Peter Bieker            0:1 
http://www.desc-online.de/turniere/mannschaftspyramide/mpyarchiv.php 

Bei der Herausforderungsrunde MP106 ist eine Vorentscheidung 
gefallen. Die Mannschaft ' Springergabel ' hat sich mit 1,5:0,5 gegen 
die Herausforderer ' Kolobris ' in Führung gebracht und somit den 
Verbleib in der zweiten Ebene gesichert! 
http://www.desc-online.de/turniere/mannschaftspyramide/mpyforder.php?tnr=mp106 

+ // + 

04.) Joerg Kracht: Das HUNDERTSTE Siegerturnier 

Den 1.Platz im hundertsten Siegerturnier des DESC, dem STS100, 
erreichte Reiner Jung mit 4,5 Punkten, vor dem ebenfalls unbesiegten 
Udo Totorat, der aber "nur" 4,0 Punkte sein eigen nannte. Hier die 
letzte und für den Turnierausgang entscheidende Partie: 

[Event "STS100"] 
[Site "www.desc-online.de";] 
[Date "2010.12.05"] 
[Round "?"] 
[White "Malewicz, Frank"] 
[Black "Jung, Reiner"] 
[Result "0-1"] 
[ECO "A43"] 
[WhiteElo "2161"] 
[BlackElo "2224"] 
[PlyCount "118"] 
[EventDate "2010.12.05"] 
[EventType "corr"] 

1.d4 c5 2.d5 f5 3.Nc3 Nf6 4.Nf3 g6 5.Qd3 Na6 6.e4 d6 7.Bf4 Nb4 
8.Qd2 Bg7 9.Bb5+ Bd7 10.Bxd7+ Qxd7 11.Ng5 Nxe4 12.Ncxe4 fxe4 
13.Ne6 Bxb2 14.Rb1 Bf6 15.a3 Na6 16.O-O b6 17.Qe2 Nc7 
18.Qxe4 Rc8 19.Bh6 Nxe6 20.dxe6 Qc6 21.Qf4 g5 22.Qf5 Kd8 
23.Rb3 Rg8 24.Rg3 Qe8 25.c3 Qh5 26.Rh3 Qg6 27.Qd5 Kc7 28.f4 g4 
29.f5 Qe8 30.Rg3 Qa4 31.c4 Rcd8 32.Qd3 Kb7 33.Kh1 Bh4 34.Re3 d5 
35.cxd5 Qd4 36.h3 Rxd5 37.Qe2 gxh3 38.Rxh3 Bf6 39.Bf4 h5 
40.Rxh5 Qd3 41.Qxd3 Rxd3 42.Bc1 a5 43.Kh2 b5 44.Rh3 Rxh3+ 
45.Kxh3 b4 46.axb4 axb4 47.g4 b3 48.Rg1 Kc6 49.g5 b2 
50.Bxb2 Bxb2 51.Rb1 Be5 52.Kh4 c4 53.Rf1 Kd5 54.Kh5 c3 
55.Rf2 Rc8 56.Rc2 Ke4 57.Kg6 Rg8+ 58.Kf7 Rg7+ 59.Ke8 Kxf5 0:1 

Die den Führenden folgenden Spieler hielten gebührenden Abstand 
zum Vordermann, also eine Art "Autobahnturnier": Walter Freytag und 
Josef Schmitz kamen jeweils auf 3,0 Pkt., danach folgten Werner Wittal 
und Frank Malewicz mit je 2,5Pkt. und Gerhard Schroeder mit 1,5 Pkt. 

Die Turnierleitung sagt "dankeschön", es war ein reibungsloses Turnier. 

+ // + 

05.) Frank Malewicz / Ralf Mulde : Thema 

Das wieder modische Marshall Gambit stand im Thematurnier 
T0224 zur Debatte und zwar eine recht lange Zugfolge: 
1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3. Bb5 a6 4. Ba4 Nf6 5. O-O Be7 6. Re1 b5 
7. Bb3 O-O 8.c3 d5 9.exd5 Nxd5 10.Nxe5 Nxe5 11.Rxe5 c6 12.d4 Bd6 
13.Re1 Qh4 14.g3 Qh3 * 

Mit einem Sieg buchstäblich auf der Ziellinie, nämlich in der letzten 
überhaupt noch laufenden Partie dieses interessanten Turniers sicherte 
sich Thomas Urlau mit  6,5 Punkten zugleich den Gesamterfolg: Erster! 

[Event "T0224"] 
[Site "www.desc-online.de";] 
[Date "2011.02.26"] 
[Round "?"] 
[White "Urlau, Thomas"] 
[Black "Schulz, Hans-Juergen"] 
[Result "0-1"] 
[ECO "C89"] 
[EventDate "2011.02.26"] 
[PlyCount "86"] 
[EventType "corr"] 
1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.Bb5 a6 4.Ba4 Nf6 5.O-O Be7 6.Re1 b5 
7.Bb3 O-O 8.c3 d5 9.exd5 Nxd5 10.Nxe5 Nxe5 11.Rxe5 c6 12.d4 Bd6 
13.Re1 Qh4 14.g3 Qh3 15.Re4 g5 16.Qf1 Qxf1+ 17.Kxf1 Bf5 
18.Nd2 h6 19.Re1 Rae8 20.Nf3 Bh3+ 21.Kg1 Rxe1+ 22.Nxe1 Re8 
23.Ng2 a5 24.Bd1 a4 25.Bd2 a3 26.bxa3 Bxa3 27.Ne3 Nxe3 
28.fxe3 Kg7 29.Bf3 Bb2 30.Rd1 Bd7 31.d5 cxd5 32.Rb1 Ba3 
33.Bxd5 Bc5 34.Kf2 Re5 35.c4 f6 36.Rb3 h5 37.Bc1 bxc4 38.Bxc4 Bc6 
39.Rb8 Rf5+ 40.Ke2 h4 41.gxh4 gxh4 42.Rg8+ Kh7 43.e4 Bb5 0:1 

Mit 6,0 Punkten war ihm  Hans Juergen Schulz dicht auf den Fersen; 
man kennt das ja, mit dem Atem des Verfolgers im Nacken spüren ... 
naja, vielleicht doch eher aus Krimis der etwas preisgünstigeren Art. 

Es war Wolfgang Heyn, der mit 4,0 Punkten den Mittelplatz im 
Turnier belegte und damit Simon Henke distanzierte, der 2,5 Punkte 
erzielte. Das Feld wurde durch Clemens von Rosenberg abgeschlossen 
der aber 1,0 Punkte erspielte, also auch hier nicht punktlos blieb. 

[Event "T0224"] 
[Site "www.desc-online.de";] 
[Date "2011.02.26"] 
[Round "?"] 
[White "Heyn, Wolfgang"] 
[Black "Henke, Simon"] 
[Result "1/2-1/2"] 
[ECO "C89"] 
[EventDate "2011.02.26"] 
[PlyCount "49"] 
[EventType "corr"] 
1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.Bb5 a6 4.Ba4 Nf6 5.O-O Be7 6.Re1 b5 7.Bb3 O-O 8.c3 
d5 9.exd5 Nxd5 10.Nxe5 Nxe5 11.Rxe5 c6 12.d4 Bd6 13.Re1 Qh4 14.g3 Qh3 15. 
Be3 Bg4 16.Qd3 Rae8 17.Nd2 Qh5 18.Bc2 f5 19.f3 Bxf3 20.Nxf3 Qxf3 21.Bd2 
Qxd3 22.Bxd3 f4 23.Rxe8 Rxe8 24.Kg2 fxg3 25.hxg3 remis 

http://www.desc-online.de/turniere/thema/turniertabelle.php?turnier=tab0224 

Der völlig reibungslose Ablauf und damit die sportliche Haltung aller 
Teilnehmer ließ meinen ersten Wettkampf als Turnierleiter zu einem 
reinen Vergnügen werden. Weiter so! 

Was machen denn die anderen Thematurniere? 

Im T0234 geht es um eine aktuelle Variante im Königsinder, wie sie 
z.B. gerade gestern zwischen Kramnik und Nakamura gespielt wurde. 
1.d4 Nf6 2.c4 g6 3.Nc3 Bg7 4.e4 d6 5.Nf3 O-O 6.Be2 e5 7.O-O Nc6 
8.d5 Ne7 9.Ne1 Nd7 10.Be3 f5 11.f3 f4 waren die vorgegebenen Züge. 

Mindestens ebenso aufregend wie bei den Jungs in Dortmund ging es 
natürlich an den Fernschachbrettern des DESC zu ... nicht wahr? 

[Event "T0234.04"] 
[Site "www.desc-online.de";] 
[Date "2011.06.20"] 
[Round "-"] 
[White "Nospers, Claudia"] 
[Black "Schmitz, Josef"] 
[Result "1/2-1/2"] 
1.d4 Nf6 2.c4 g6 3.Nc3 Bg7 4.e4 d6 5.Nf3 O-O 6.Be2 e5 7.O-O Nc6 
8.d5 Ne7 9.Ne1 Nd7 10.Be3 f5 11.f3 f4 12.Bd2 a5 13.Nd3 b6 
14.a3 Nc5 15.Qc2 Bd7 16.b4 Nxd3 17.Qxd3 Qb8 18.Nb5 axb4 
19.axb4 Rxa1 20.Rxa1 Nf5 21.exf5 e4 22.Qa3 Bxb5 23.fxg6 exf3 
24.gxh7+ Kxh7 25.Bd3+ Kg8 26.gxf3 Bxa1 27.Qxa1 Bd7 28.Kh1 Kf7 
29.Bxf4 Rg8 30.h4 Qf8  remis 

[Event "T0234.11"] 
[Site "www.desc-online.de";] 
[Date "2011.06.20"] 
[Round "-"] 
[White "Henke, Simon"] 
[Black "Borrmann, Fritz"] 
[Result "0-1"] 
1.d4 Nf6 2.c4 g6 3.Nc3 Bg7 4.e4 d6 5.Nf3 O-O 6.Be2 e5 7.O-O Nc6 
8.d5 Ne7 9.Ne1 Nd7 10.Be3 f5 11.f3 f4 12.Bf2 g5 13.b4 Rf6 14.c5 a6 
15.Nd3 Rh6 16.Rc1 Qe8 17.Kh1 Nf6 18.cxd6 cxd6 19.Nb2 Qg6 
20.Nc4 g4 21.fxg4 Nxg4 22.Bxg4 Bxg4 23.Qd3 Rf8 24.Nd2 Qh5 
25.Bg1 Ng6 26.Nf3 Nh4 27.Nxh4 Qxh4 28.Nb1 Qh5 29.Nd2 Be2 
30.Qc3 Bxf1 31.Rxf1 Qg4 32.Nf3 Rg6 33.Rf2 Rc8 34.Qb2 Rc4 
35.Nd2 Rc7 36.Nf3 Bf6 37.b5 axb5 38.Qxb5 Qc8 39.a4 Rc1 
40.Qb2 Qc5 41.h3 Bd8 42.Kh2 Rg7 43.Rd2 Qc3 44.Qb5 Kf8 
45.Bf2 Qa1 46.Bg1 Rb1 47.Qc4 Rc7  0:1 

Fritz führt im Turnier mit perfekten "drei aus drei", aber es sind noch 
sehr, sehr viele Partien zu spielen, also ist alles noch offen! 
http://www.desc-online.de/turniere/thema/turniertabelle.php?turnier=tab0234 

In der anderen Taimanow Variante, diesmal der im Benoni, führt mit 
5,0 Punkten aus bereits beendeten 8 Partien (also allen) Josef Schmitz. 

Aber Klaus Loeffelbein hat mit 4 aus 4 bisher 100% erspielt und hat 
noch vier Partien laufen. Er scheint gute Chancen auf den Turniersieg 
zu haben, aber auch die nachfolgenden Hans Juergen Schulz und 
Gerda Gradert mit je 2,5 Punkten können noch beide auf 6,5 kommen. 
Clemens von Rosenberg hat schon alle Partien verloren. Es kann und 
möchte eben nicht jeder ein Experte im Benoni sein. 

Hier folgten alle Partien der Vorlage: 
1.d4 Nf6 2.c4 g6 3.Nc3 Bg7 4.e4 d6 5.Nf3 O-O 6.Be2 e5 7.O-O Nc6 
8.d5 Ne7 9.Ne1 Nd7 10.Be3 f5 

Bisher steht es, lässt man die Remisen weg, zwischen Weiß und 
Schwarz 6:6. Das System gilt zwar als etwas besser für Weiß, aber 
der Beweis steht offenbar noch aus. 
http://www.desc-online.de/turniere/thema/turniertabelle.php?turnier=tab0233 

Ein wenig kurios ist die Situation im T0226, in dem die "Basman Sale 
Variante" im Sizilianer diskutiert wird, also  1.e4 c5 2.Nf3 e6 3.d4 cxd4 
4.Nxd4 Bc5 * Weiß führt hier (ohne Remis) bisher 5:3, also auch dieses 
System erweist sich als überraschend lebensfähig für Schwarz, wenn man 
zwischendurch von manchen Teilnehmern auch schon anderes hörte. 

Es laufen nur noch drei Partien und doch könnten noch drei Spieler das 
Turnier gewinnen! Dr. Gert Keller hat 4,5 Punkte und führt die Tabelle 
an. (Hatte Gert diese Variante nicht auch vorgeschlagen ...?) 

Udo Totorat hat alle Partien beendet, hat 4,0 Punkte, ist Zweiter und 
kann offenbar nicht mehr Erster werden. Aber geht es denn immer nur 
um den ersten Platz? Auf dem könnte jedenfalls noch Markus Hobert 
landen, der noch zwei Partien zu Ende zu  spielen hat, sozusagen die 
Gnade des späten Zuges. Er hat jetzt 4,0 Punkte und könnte noch die 
Sterne erobern. 

Aber das könnte auch Knut Litz, der zwar "erst" 3,0 Punkte vorweisen 
kann, aber mit der Ruhe des Breisgauers eben noch drei "Unvollendete" 
hat, die ihm am Ende bei optimalem Verlauf 6,0 Punkte bescheren 
könnten. Und wie es eigentlich zur Zeit auf den Brettern aussieht, weiß 
niemand ... ein spannendes Turnier! 
http://www.desc-online.de/turniere/thema/turniertabelle.php?turnier=tab0226 

Seltsamerweise nicht in Gang kommen will die dritte Taimanow - 
Variante dieser Turnierserie, nämlich die im Sizilianer, obwohl sie 
ein topaktueller Spielanfang ist; oder gerade deswegen? Jedenfalls 
kann jedermann und jederfrau sich für das T0227 Sizilianisch, 
Taimanov [B47] 1.e4 c5 2.Nf3 e6 3.d4 cxd4 4.Nxd4 Nc6 5.Nc3 Qc7 * 
eintragen. Zu jeder Stunde. Auch nachts. Geht einfach immer. 

Gleich darunter findet sich eine Spezialität im Klassischen Franzosen, 
die aber bisher erst einen Spieler begeistern konnte, T0228 Französisch, 
klassisch, Fuderer Qh5 Variante [C14] mit 1.e4 e6 2.d4 d5 3.Nc3 Nf6 
4.Bg5 Be7 5.e5 Nfd7 6.Bxe7 Qxe7 7.Qh5 * 

Für diejenigen, die lieber in die Bücher sehen können möchten, um 
so ein Thematurnier zu spielen oder die diese Variante schlicht sowieso 
schon in ihrem Repertoire haben oder die schon immer wissen wollten, 
was man mit Weiß dagegen machen soll, ist dieses Thema konzipiert: 
T0229 Französisch, Winawer Qg4 Variante [C19] 
1.e4 e6 2.d4 d5 3.Nc3 Bb4 4.e5 c5 5.a3 Bxc3+ 6.bxc3 Ne7 7.Qg4 * 

Für ein wirklich klassisches Offenes Spiel fand sich erst ein Interessent: 
T0230 Ponziani Eroeffnung [C44] 1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.c3 * 

Und für eine Mischform zwischen dem Blackmar/Diemer Gambit und 
der Richter/Veresov Eröffnung fand sich noch gar kein Forschender: 
T0231 Richter/Veresov, BDG/PopielGambit [D01] 
1.d4 d5 2.Nc3 Nf6 3.Bg5 Nbd7 4.e4 * 

Gestrichen wird diese Woche wohl dieses Angebot: T0232 Grünfeldind., 
verbesserte Nadanjan-Variante [D85] 1.d4 Nf6 2.c4 g6 3.Nc3 d5 
4.cxd5 Nxd5 5.Nf3 Bg7 6.Na4 * 
Anscheinend wirkt das selbst auf DESCler zu abgedreht, was ja in 
Ordnung ist. 

Gestartet worden ist aber gerade das T0236 Lettisches Gambit [A04] 
1.e4 e5 2.Nf3 f5 * 

Zu sehen ist das alles hier: 
http://www.desc-online.de/turniere/thema/warten.php 
Du solltest Dich anmelden. Jetzt. Das Turnierbuero nimmt das gerne 
entgegen: <turnierbuero@desc-online.de> Tag und Nacht ... 

+ // + 

06.) Helmut Hirscheider: Ralf siegt im Open 2010, Gr.16 

Nun haben wir eine ganze Menge "Ralfe" im DESC. Welcher also 
könnte es gewesen sein? 

Ralf Bruening setzte sich mit 5,0 Punkten klar von den Verfolgern 
ab und siegte in diesem Turnier! 
http://www.desc-online.de/turniere/open/2010/turniertabelle.php?turnier=Open2010_Rd1_Gr16 

Für den zweiten Platz war die allerletzte Partie des Turniers wichtig. 
Das ist wie im DFB Pokal, wo ja gerade die letzte Spielminute schon 
so manches veränderte. Hier war es die Partie zwischen Oliver Killer 
und Mario Bartel, die Oliver gewann, damit 4,5 Punkte hatte und so 
Zweiter des Turniers wurde. 

[Event "O2010/Rd.1/Gr.16"] 
[Site "www.desc-online.de";] 
[Date "2010.10.01"] 
[Round "1"] 
[White "Killer, Oliver"] 
[Black "Bartel, Mario"] 
[Result "1-0"] 

1.d4 Nf6 2.c4 g6 3.Nc3 Bg7 4.e4 O-O 5.Nf3 d6 6.Be2 e5 7.O-O exd4 
8.Nxd4 Re8 9.f3 Nc6 10.Be3 Nh5 11.Qd2 Nf4 12.Rfd1 Nxd4 
13.Bxd4 Bxd4+ 14.Qxd4 Nxe2+ 15.Nxe2 b6 16.Nc3 Bb7 17.Nd5 Bxd5 
18.cxd5 Qg5 19.Rac1 Re7 20.Qd2 Qe5 21.Rc4 f5 22.Rdc1 Qg7 
23.exf5 gxf5 24.Qc3 Rc8 25.Qxg7+ Kxg7 26.f4 Kf7 27.Rc6 Rd7 
28.Kf2 Ke8 29.b4 Kd8 30.Re1 Rf7 31.Rc3 b5 32.Ree3 Ra8 33.Ra3 a6 
34.Ra5 Re7 35.a4 Rxe3 36.Kxe3 Kd7 37.axb5 Re8+ 38.Kf3 axb5 
39.Rxb5 h5 40.Kg3 Re4 41.h3 Ke7 42.Rb7 Kd7 43.b5 Rb4 44.Kh4 Kc8 
45.Ra7 Rxf4+ 46.Kxh5 Rb4 47.Ra8+ Kb7 48.Rf8 Rb2 49.g4 fxg4 
50.hxg4 Rxb5 51.Rf5 Rb1 52.g5 c5 53.dxc6+ 1:0 

Der dritte Platz ist sehr wichtig, denn auch der qualifiziert noch zum 
Einzug in die nächste Runde. Roland Watson erreichte ihn mit 4,0 Pkt. 

Dicht dahinter folgten Mario Bartel (3,0), Thomas Roehner (2,5), 
Ladislav Hlavacek (1,5) und Juergen Kuehn (0,5 Pkt.). 

Ein Tipp für weitere Runden: Siebenmal wurde in diesem Turnier mit 
1.e4 eröffnet und eine Ausbeute von 71,4% erzielt, während 1.d4 zwar 
in sechs Partien fast ebensoft vorkam, aber nur schlappe 50,0% ergab. 
Ihr wisst nun also, was zu tun ist ... 

+ // + 

07.) Heinz Hansen: 5,5 aus 6 von Willi Brennecke im V0370 

Das Vierer-Turnier V0370 endete. Willi Brennecke siegte souverän mit 
5,5 Punkten vor Hans Juergen Schulz (4,5 Punkte). Die zweite Hälfte 
der Tabelle bildeten Clemens von Rosenberg (2,0 Punkte) und Hartmut 
Lehmann (0,0 Punkte). 
http://www.desc-online.de/turniere/4er/turniertabelle.php?turnier=V0370 

Wie hat der Willi das nur gemacht? Nun, sehen wir nach: 

[Event "V0370"] 
[Site "www.desc-online.de";] 
[Date "2011.02.24"] 
[Round "-"] 
[White "Brennecke, Willi"] 
[Black "Schulz, Hans Juergen"] 
[Result "1-0"] 

1.e4 c5 2.Nf3 d6 3.Nc3 Nc6 4.d4 cxd4 5.Nxd4 Nf6 6.Nxc6 bxc6 
7.Bc4 e6 8.O-O Be7 9.Qf3 O-O 10.Re1 d5 11.Bd3 d4 12.e5 dxc3 
13.exf6 Bxf6 14.Rb1 cxb2 15.Bxb2 Bxb2 16.Rxb2 Qc7 17.Reb1 Rd8 
18.h4 e5 19.h5 h6 20.Qe3 a5 21.Qe4 f5 22.Qc4+ Kh8 23.Rb6 Bd7 
24.Qc5 e4 25.Bc4 Qf4 26.Bf7 a4 27.Qe7 Qg5 28.Qxg5 hxg5 29.Rd1 a3 
30.Rb3 g4 31.Kh2 Be8 32.Rxd8 Rxd8 33.Bg6 Ra8 34.Rb7 Kg8 
35.Kg3 Kf8 36.Kf4 Rd8 37.g3 Bxg6 38.hxg6 Rd5 39.Rf7+ Kg8 
40.Rc7 Kf8 41.Rxc6 Ke7 42.Kg5 Kd7 43.Ra6 f4+ 44.Kxf4 Rd2 
45.Ra7+ Ke6 46.Kg5 1:0 

Herzlichen Glückwunsch zum Turniersieg, Willi! 
Ich hoffe, dass ich Euch und noch viele andere DESCler bei einem 
weiteren Vierer begrüßen darf. Meldet Euch an! Es macht: SPASS ! 
http://www.desc-online.de/turniere/4er/index.php 

Für das Turnier V0375 werden noch Teilnehmer gesucht. Angemeldet 
ist bisher: M. Stevens. 

+ // + 

08.) Joerg Kracht: Der DESC auf dem Server:  VS006 beendet 

Nach fast genau 3 Monaten Spielzeit ist bereits das VS006 beendet. 
Ich gratuliere Peter zu seinem Turniersieg und bedanke mich bei allen 
Spielern; als Turnierleiter hatte ich keine Arbeit mit Euch! 

Würde dieser hochmoderne Server überhaupt ein uraltes Evans Gambit 
zulassen? Peter Grott bewies Pioniergeist und wagte es: 

[Event "VS006"] 
[Site "www.desc-online.de";] 
[Date "2011.04.18"] 
[Round "?"] 
[White "Grott, Peter"] 
[Black "Fuchs, Harald"] 
[Result "1-0"] 
[ECO "C50"] 
[WhiteElo "2146"] 
[BlackElo "2024"] 

1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.Bc4 Bc5 4.b4 Bxb4 5.c3 Be7 6.d4 d6 7.Qb3 Kf8 
8.Bxf7 Na5 9.Qa4 c6 10.Bxg8 Kxg8 11.dxe5 dxe5 12.Nxe5 Be6 
13.O-O Qc7 14.Nf3 Bc4 15.Re1 b5 16.Bf4 Qxf4 17.Qxa5 Kf7 
18.Nbd2 Be6 19.Nb3 Rhc8 20.Qa6 c5 21.Qxb5 a6 22.Qe2 Kg8 
23.Nbd2 Rf8 24.Rab1 Bxa2 25.Rb7 Bf6 26.e5 Bd5 27.Rd7 Bc6 
28.Rd6 Bxf3 29.Nxf3 Be7 30.Rxa6 Rxa6 31.Qxa6 Rd8 32.h3 Kf8 
33.Re3 Rd1+ 34.Ne1 Kg8 35.g3 Qf8 36.Kg2 Kh8 37.Nd3 Qe8 
38.Rf3 1:0 

Peter Grott siegte in diesem Turnier mit unglaublichen 5,5 Punkten 
aus sechs Partien. Ihm folgte Harald Fuchs mit 4,0 Punkten, der Peter 
als einziger einen halben Punkt abknöpfen konnte. Norbert Heymann, 
zum Glück wieder mal am Start, kam auf 2,5 Punkte und Guenter 
Werner diesmal auf gar keinen Punkt. 
http://www.chess-server.net/tournaments/crosstable/tourid/22068 

Ist das Evans Gambit eine uralte Eröffnung? Ist diese hier, die Norbert 
Heymann (diesmal ohne Eröffnungs-Revolver) auf den Bildschirm 
zauberte, nicht noch älter? Im DESC jedenfalls hatte 1.f4 wohl schon 
immer seinen Platz. 

[Event "VS006"] 
[Site "www.desc-online.de";] 
[Date "2011.04.18"] 
[Round "?"] 
[White "Heymann, Norbert"] 
[Black "Fuchs, Harald"] 
[Result "1/2-1/2"] 
[ECO "A03"] 
[WhiteElo "1860"] 
[BlackElo "2024"] 

1.f4 d5 2.b3 Bg4 3.h3 Bf5 4.Nf3 e6 5.e3 Be7 6.g4 Bh4+ 7.Ke2 Be4 
8.Bg2 Bxf3+ 9.Bxf3 Ne7 10.c4 O-O 11.Nc3 c5 12.cxd5 exd5 
13.Kf1 a6 14.Kg2 Nbc6 15.Bb2 Nb4 16.Qe2 Ng6 17.a3 Nc2 
18.Nxd5 Nxa1 19.Bxa1 Rc8 20.Qd3 Re8 21.Qc3 f6 22.Qd3 Kh8 
23.Bc3 Qd6 24.Rf1 remis 

+ // + 

09.) Josef Schmitz: Gardeschweizer 

Die Werbemaßnahme hat sich gelohnt. Innerhalb weniger Stunden 
waren die noch freien Plätze für das GS025 vergeben und somit 
wird wie folgt am 08.08.2011 begonnen: 

GS025.01    Mareischen, Pius  vs. Pilz, Erhard 
GS025.02    Stevens, Michael  vs. Martins, Karin 
GS025.03    Pech, Jaroslav    vs. Priehn, Peter 
GS025.04    Hickl, Norbert    vs. Jung, Reiner 
GS025.05    Neumann, Ulf    vs. Nospers, Claudia 
GS025.06    Loeffelbein, Klaus vs.     Rosenberg, Clemens von 
GS025.07    Schirmer, Michael     vs. Schierle, Uwe 
GS025.08    Schulz, Hans-Juergen vs. Mueller-Toepler, Michael 
http://www.desc-online.de/turniere/gardeschweizer/gsturnier.php?tnr=gs025 

Für das neue Turnier GS026 lagen kurz nach Bekanntgabe schon 
4 Meldungen vor! 

Nun sind noch 12 Plätze für das neue Turnier GS026 frei! Meldet 
Euch, bevor es ein anderer tut! 

Hier könnt Ihr Euch für das Turnier GS026 anmelden: 
http://www.desc-online.de/turniere/gardeschweizer/gsturnier.php?tnr=gs026 

Wie sich aus dem Ender der 25.Runde ergeben mag, ist die Runde 1 des 
GS024 abgeschlossen, das erst "vor kurzem", am 19.03.2011, startete: 

GS024.01:    Heyn, Wolfgang     :    Werner, Guenter        1-0 
GS024.02:    Pech, Jaroslav    :    Pilz, Erhard        0-1 
GS024.03:    Rockmann-Buchterkirche, Claas    : Gradert, Gerda    1-0 
GS024.04:    Knoblauch-Becker, Manfredo    : Wittal, Werner     0-1 
GS024.05:    Jung, Reiner    :    Hoeppenstein, Michael    1-0 
GS024.06:    Neumann, Ulf    :    Schneider, Dietmar    0-1 
GS024.07:    Loeffelbein, Klaus    : Cremerius, Armin    1-0 
GS024.08:    Rosenberg, Clemens von    : Goepfert, Christian     1-0 
http://www.desc-online.de/turniere/gardeschweizer/gsturnier.php?tnr=gs024 

Die nächste Runde wird schon am 30.07.2011 gestartet! 

+ // + 

10.) Joerg Kracht / Ralf Mulde: Namen sind nicht Schall & Rauch 

Ich erinnere mich, einmal ein paar Sätze darüber geschrieben zu 
haben, was eigentlich geschieht, wenn während der Partie ein Spieler 
bzw. eine Spielerin den Namen wechselt. Das kann im Fernschach im 
Falle einer Heirat (oder Scheidung) ja leicht geschehen. Ein für den 
Turnierleiter ähnlicher Fall tritt ein, wenn ein Spieler eines Teams 
während des Wettkampfes ersetzt wird; welcher Name wird nun in 
die Turnierdaten eingetragen? Wer wird der Schachwelt als Urheber 
dieser vielleicht unvergänglichen Partie präsentiert? 

Im Turnierbericht steht immer der Name von dem, welcher die Partie 
b e e n d e t   hat. Unterhalb der Partien wird der Turnierbericht den 
Wechsel vermerken. 

Bei Heirat werden jedoch wirklich alle Partien (also auch die uralten) 
auf den neuen Namen geändert. 

+ // + 

11.) Josef Schmitz: Einzelspiele 

Mittlerweile sind wir bei 20 Einzelwettkämpfen angelangt. Das war 
doch nicht schon alles! Wer hat Lust, mal ein Einzelspiel zu bestreiten? 
http://www.desc-online.de/turniere/einzel/ 

Also, los geht´s! Es gibt viele Spieler, die gerne mal gefordert werden 
würden oder in Ruhe Revanche für ein Spiel in einem anderen Turnier 
nehmen möchten! Und so einfach geht es: 

Jedes Mitglied im DESC kann zu einem Einzelspiel eingeladen werden. 

Hierzu ist einfach eine Mail an den Spieler zu senden und zu fragen, ob 
er an einem Einzelspiel Interesse habe. Falls ja, wird das Spiel begonnen, 
und der Turnierleiter wird informiert. Vom Teamleiter werden dann die 
Partiedaten mitgeteilt. 

Mehr Info? Eine kurze Mail an <josef@desc-online.de>  genügt. 

+ // + 

12.) Ralf Mulde: Irres und Wirres aus der vielleicht realen Welt 

Er sehnte sich nach Doktor Skowronnek, dem Mann, mit dem er seit 
einigen Monaten jeden Nachmittag Schach spielte. Denn auch das 
regelmäßige Schachspiel gehörte zu den Veränderungen, die im Leben 
des Bezirkshauptmanns vorgegangen waren. Er hatte Doktor 
Skowronnek schon lange gekannt, wie er andere Kaffeehausbesucher 
kannte, nicht mehr und nicht weniger. Eines Nachmittags saßen sie 
einander gegenüber. Jeder halb verdeckt von einer aufgespannten und 
entfalteten Zeitung. Wie auf ein Kommando legten beide die Zeitungen 
nieder, und ihre Augen begegneten einander. Gleichzeitig und auf einen 
Schlag erkannten sie, daß sie denselben Bericht gelesen hatten. (...) 

Sie hatten es nicht nötig, sich zu verabreden. Sie trafen sich jeden 
Nachmittag um die gleiche Stunde. Sie kamen gleichzeitig. In ihren 
täglichen Gewohnheiten schien eine abgemachte Übereinstimmung 
zu herrschen. Während des Schachspiels wechselten sie kaum ein Wort. 
Sie hatten auch nicht das Bedürfnis, miteinander zu sprechen. Auf dem 
engen Schachbrett stießen manchmal ihre hageren Finger zusammen 
wie Menschen auf einem kleinen Platz, zuckten zurück und kehrten 
wieder heim. 

Aber so flüchtig diese Berührungen auch waren: Als hätten die Finger 
Augen und Ohren, vernahmen sie alles voneinander und von den 
Männern, denen sie gehörten. Und nachdem der Bezirkshauptmann und 
Doktor Skowronnek ein paarmal mit ihren Händen auf dem Schachbrett 
zusammengestoßen waren, kam es beiden Männern vor, daß sie sich 
schon seit langen Jahren kannten und daß sie keine Geheimnisse mehr 
voreinander hätten. 

Und also begannen eines Tages sanfte Gespräche ihr Spiel zu umranden, 
und über die Hände hinweg, die längst miteinander vertraut waren, 
schwebten die Bemerkungen der Männer über Wetter, Welt, Politik und 
Menschen. 

Auszug aus: Joseph Roth: "Radetzkymarsch", Kap.16, 3.Teil  (XVI) 
http://gutenberg.spiegel.de/buch/4264/16 
- - - 

Partner des DESC: 
"Der Schachladen" im Beyer Verlag bringt Dir die ganze Welt des 
Schachs ins Haus. Bücher und auch alle Schachartikel werden in kurzer 
Zeit geliefert. Bist Du auch an preisreduzierten Büchern interessiert? 
Auch in den beiden Kategorien "Sonderangebote, Restexemplare" wirst 
Du etwas finden.  http://www.beyerverlag.de/ 
- - - 

Patrick Martin Austin Bourker, am 10.Mai 1913 in Dungarvan, Irland, 
geboren, verstarb genau heute vor 16 Jahren, am 1.Aug. 1995. Meine 
Aufmerksamkeit war geweckt, als ich erfuhr, dass er nicht nur irischer 
Landesmeister im Schach war, nämlich 1951, also im Alter von 38 
Jahren, sondern dass er einen ungewöhnlichen Beruf hatte: Der Ire 
war Meterologe. Leider finde ich keine Partien von ihm. 

Anders ist es mit einem, dessen Name schon für manchen faszinierend, 
für andere ein Menetekel sein mag: Raul Rentner. Der wurde in Tallin, 
Estland, am 1.Aug.1920 geboren, wurde als 16jähriger immerhin der 
sowjetische Jugendvizemeister und wurde gleich zweimal, 1946 und 
1949, estnischer Meister. Allerdings waren die wenigen Spitzenspieler 
dieses kleinen Landes, vor allem Paul Keres, anscheinend nicht am 
Start. Aber 1950 siegte er in Pärnu, Estland, in einem ordentlich 
besetzten Turnier, nämlich u.a. vor Cholomow und Mikenas, also 
nicht gerade nur Laufkundschaft. 
http://www.chessgames.com/perl/chessplayer?pid=43526 

Viel bekannter als beide eben Genannten zusammen ist Vadim Milov, 
am 1.Aug.1972 in Ufa in der UdSSR geboren, dann nach dem Plopp! 
der UdSSR nach Israel ausgewandert und inzwischen Großmeister der 
Schweiz;  wer glaubt, dass solche Lebensläufe eher kriegstypisch seien, 
wird in unseren Tagen eines anderen belehrt. 

[Event "NED"] 
[Site "Tilburg  (02)"] 
[Date "1994.??.??"] 
[EventDate "?"] 
[Round "?"] 
[Result "0-1"] 
[White "Morosewitsch, Alexander"] 
[Black "Milov, Vadim"] 
[ECO "B30"] 

1.e4 c5 2.Nf3 Nc6 3.Bb5 e6 4.O-O Nge7 5.Re1 Nd4 6.Nxd4 cxd4 
7.d3 a6 8.Ba4 Nc6 9.Nd2 Be7 10.Qh5 g6 11.Qe2 b5 12.Bb3 Bb7 
13.Nf3 Bf6 14.Bh6 d6 15.Qd2 a5 16.c3 dxc3 17.bxc3 Ne5 18.Nxe5 
dxe5 19.a4 g5 20.axb5 Rg8 21.Ba4 Rg6 22.b6+ Ke7 23.h4 gxh4 
24.Be3 Qg8 25.f3 Rc8 26.Re2 h3 27.c4 Rg3 28.Bb5 Bh4 29.Rf1 f5 
30.Kh1 Qg6 31.gxh3 Qh5 32.Bg1 Bg5 33.Qe1 Rxh3+ 34.Rh2 Bf4 
35.Qf2 Rg8 36.Ba4 Rxg1+ 37.Kxg1 Bxh2+ 38.Kg2 Rg3+ 39.Qxg3 Bxg3 
40.Kxg3 Qg5+ 41.Kh3 Qe3 0:1 

Partner des DESC: 
Zum Thema Milov findest Du beim Schachversand Niggemann auch 
etwas: Vadim Milov: Nimzo-Indian 4.f3 and Sämisch Var., CD, 2002. 
Aber natürlich auch abertausend andere Bücher, CDs, DVDs und viele 
Sonderangebote. Das Team ist jederzeit mit höchster Kompetenz zur 
telefonischen Beratung und per e.mail für den Kunden da. 
https://www.schachversand.de/startneu2.htm 
- - - 

"Der Türkische Schachverband betreibt intensive Nachwuchsförderung. 
Glaubt man den Statistiken, so haben von 2005 bis 2010 nicht weniger 
als 2.250.000 Kinder in der Türkei Schach gelernt." 
http://www.chessbase.de/searchresult.asp 
Und die nehmen jetzt alle im nächsten DESC Open teil. Bretter und 
Raummangel sind im Fernschach ja keine Probleme und die paar 
Turnierleiter ... die finden wir dann auch noch. 

----------------------------------------------------- 
Der DESC bietet auf dem LSS Fernschach auf einem Schachserver an. 
Weitere Informationen gibt es auf 
http://www.desc-online.de/turniere/server/ 
----------------------------------------------------- 

- Ralf Mulde - 

Zuletzt geändert am 08.10.2011