DESC-Logo [Bild]

Deutscher E-Mail-Schachclub

Turniere ¦ Service ¦ Kontakt ¦ Sitemap

Newsletter-Archiv



Newsletter-Archiv des DESC

Newsletter 2011-03-14

Newsletter des DESC ... Nr. 11 / 2011, 14. März 2011 
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =  = = = = = = = 
http://www.desc-online.de/ : Redakt. Ralf Mulde: DESC.rm@gmx.de 
Download NL: http://www.desc-online.de/newsletter/ 
Partie Archiv: http://www.desc-online.de/service/archiv/download.php 
NL abbestellen: http://www.desc-online.de/newsletter/abmeldung.php 
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = 
01.) Die Admins: Das Mannschaftsopen 2011 des DESC ! 
02.) Friedrich Irmer: Die Pyramide mit Wochenzettel 
03.) Josef Schmitz: Mannschaftspyramide 
04.) Guenter John : Open 2010, Gruppe 9 
05.) Ralf Mulde: DESC und WCCC und IECC 
06.) Friedrich Irmer: SZ092 ; Neues von Doppelsiebener 
07.) Josef Schmitz: Gardeschweizer 
08.) Winfried Verbesek:  FU.057 
09.) Friedrich Irmer: T0214; Neues von Albins Gegengambit 
10.) Heinz Hansen: 4er Turnier V0352 
11.) Josef Schmitz: Einzelspiele 
12.) Irres, Wirres und Theoretisches aus der Welt < da draußen > 
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = 
Leider nicht zu ändernder Redaktionsschluss ist Sonntag um 20:00 h. 
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = 


01.) Die Admins: Das Mannschaftsopen 2011 des DESC ! 

Anmelden kannst Du Dich nur noch fünf Tage, bis zum 19.März ! 

Du weißt immer noch nicht, worum es geht? 4er Turnier, Open des 
DESC, eine Art Leitstern des Fernschachs ... hier die Ausschreibung: 
http://www.desc-online.de/turniere/vm/2011/ausschreibung.php 

Anmelden sollst Du Dein Team (jetzt!) mit den nun mal nötigen 
Angaben, also Name des Teams, der Spieler, aller e.mails, hübsch 
in der Brettrangfolge und mit dem Namen das Kapitäns genau hier: 
<turnierbuero@desc-online.de> 

Wer noch ein Team sucht, schickt an Organisator Joerg Kracht und 
/ oder an den kommissarischen Teamchef Ralf Mulde eine e.mail: 
<tdkracht@googlemail.com> //  <DESC.rm@gmx.de> 

Wenn noch Fragen bestehen sollten, bist Du bei diesen beiden auch 
genau richtig. Nur beeilen solltest Du Dich ... denn: 
Anmelden kannst Du Dich eben nur noch bis zum 19.März !!!!!!! 

+ // + 

02.) Friedrich Irmer: Die Pyramide mit Wochenzettel 

Wie sogar das ZDF berichtet: 
http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/10/0,1872,2021962,00.html 

Wer in die Halle der Aufzeichnungen vordringen will, muss zuerst 
ein Rätsel der Sphinx lösen. => Also: was ist das? 
Es begann mit dem neuen Jahr und endete am Faschingsdienstag? 

Natürlich die Partie P2011.001 Clemens von Rosenberg (Eb. 11) 
gegen Peter Bieker (Eb. 7) ! Und obwohl die Partie am 01.01.2011 
begann und am 08.03.11 endete, brachten die vielen '1' Clemens 
schlussendlich doch kein Glück. [Vielleicht ginge es mit einer 
Häufung der Zahl sieben oder drei besser? -rm-] Die Partie endete 
mit 0:1, also mit einer Niederlage des Herausforderers. 

von Rosenberg, Clemens : Bieker, Peter, P2011.001 [] 
1.e4 c6 2.Nf3 d5 3.Nc3 dxe4 4.Nxe4 Nf6 5.Nxf6+ gxf6 6.d4 Bg4 
7.c3 Qc7 8.Bd3 e6 9.O-O Nd7 10.Re1 Bd6 11.h3 Bh5 12.Bh6 O-O-O 
13.b4 Rhg8 14.a4 f5 15.Kf1 Nf6 16.Bd2 Nd5 17.Be2 Bf4 
18.Qc1 Bxd2 19.Qxd2 Bxf3 20.Bxf3 Qh2 21.Red1 Nf4 22.g3 Nxh3 
23.Qe3 f4 24.gxf4 Nxf4 25.Ke1 Rg2 26.Be2 Rd5 27.Ra2 Rf5 
28.c4 Rg1+ 29.Kd2 Nxe2 30.Rxg1 Nxg1 31.Kc1 Rf3 32.Qe4 Qh6 0:1 

Aber wie es bei Clemens üblich ist, geht es sofort weiter. 
Ab dem 22.03.2011 spielt er eine Partie gegen Kai Roewekamp 
um einen Platz auf Ebene 8. 

Peter Bieker hingegen zog sich zu einer längeren Pause zurück. Dazu 
aber später mehr. 

Ebenfalls am Faschingsdienstag ging die Partie P2011.011 zwischen 
Udo Altmann (Eb. 11) und Josef Semmler (Eb. 8) zu Ende. Sie 
bestätigte eine alte Schachspielerweisheit: Nie ein Schach auslassen, 
es könnte ja Matt sein. In diesem Fall etwas abgewandelt: nie eine 
Drohung gegen die Dame auslassen .... 
Und wie die vielen '1'en schon erahnen lassen, auch in dieser Partie 
gewann der Herausgeforderte mit 0:1. 

Altmann, Udo : Semmler, Josef, P2011.011 [] 
1. d4 Nf6 2. c4 e6 3. Nf3 Bb4+ 4. Bd2 Qe7 5. g3 Nc6 6. Bg2 Bxd2+ 
7. Nbxd2 O-O 8. O-O d6 9. e4 e5 10. d5 Nb8 11. b4 a5 12. a3 Na6 
13. Ne1 Bg4 14. Nd3 Bxd1 0:1 

Und damit kommen wir wieder zu der längeren Pause des Peter Bieker: 

Wie im Standardwerk über Pyramiden von Terry Pratchett (1) nachzulesen ist, 
hat der große Mathematiker "Du Mistvieh" (2) festgestellt, daß es im Bereich 
von Pyramiden zu großflächigen Verzerrungen in der Raum-Zeit kommt. 
(1)  http://www.thediscworld.de/index.php/Buch:Pyramiden 
(2)  http://www.thediscworld.de/index.php/Du_Mistvieh 

Und so kam es, wie es kommen musste, wenn man auf Autoritäten nicht 
hören will: während Peter nach jahrelanger Abwesenheit erst mal seinen 
Computer wieder entstauben musste (hier ein Bild, bevor er mit seiner 
Arbeit begann: 
http://www.thegeminigeek.com/wp-content/uploads/2009/09/Dust-inside-computer.jpg 
) 
und er erst mal wieder die Handbücher zu Windows und Mailchess 
lesen musste, vergingen für alle anderen nur zwei Tage, bevor er von 
Udo Altmann (Eb.11) zu Partie P2011.026 ab 24.3.11 herausgefordert 
wurde. 

Und aller guten Dinge sind drei: sogar noch eine Partie endete am 
Faschingsdienstag: P2010.091 zwischen Dieter Floren (Eb. 9) und 
Robert Cossmann (Eb. 6). Hier waren wohl nicht genug '1'en im Spiel 
und so musste das Ergebnis eben noch einige hervorbringen. Die Partie 
endete also mit einem 1/2:1/2. 

Floren, Dieter : Cossmann, Robert, P2010.091 [] 
1.e4 c5 2.Nf3 d6 3.d4 cxd4 4.Nxd4 Nf6 5.Nc3 a6 6.Be3 Ng4 
7.Bg5 h6 8.Bh4 g5 9.Bg3 Bg7 10.Be2 h5 11.Nf5 Bxf5 12.exf5 h4 
13.Bxd6 Nxf2 14.Kxf2 Qb6+ 15.Kf1 Bxc3 16.bxc3 Qxd6 
17.Qxd6 exd6 18.Rb1 Ra7 19.c4 Ke7 20.Kf2 Nd7 21.Rhe1 Ne5 
22.Rb6 Rc8 23.f6+ Kxf6 24.Rxd6+ Kg7 25.Rd5 f6 26.c5 Rc7 
27.Bd3 Ng4+ 28.Kg1 Ra8 29.Bf5 Ne5 30.Rb1 Re8 31.a4 Ree7 
32.Kf2 Nc4 33.Rb3 Kh6 34.g3 Re8 35.gxh4 gxh4 36.Bd3 Ne5 
37.h3 Kg5 38.Rb1 f5 39.a5 Ree7 40.Rd1 Kf6 41.Rb1 Rcd7 
42.Rb6+ Kg5 43.Rbd6 Rc7 44.Rd8  remis 

Ebenfalls (und wahrscheinlich aus dem selben Grund: mangels '1'en) 
endete am Tag zuvor Partie P2010.079 zwischen Dietmar Schneider 
(Eb. 10) und Steffen Lange (Eb. 8) mit einem Remis. 

Schneider, Dietmar : Lange, Steffen, P2010.079 [] 
1.d4 d5 2.c4 e6 3.Nc3 Nf6 4.Nf3 Bb4 5.e3 O-O 6.Bd3 c5 7.O-O Nc6 
8.a3 Bxc3 9.bxc3 Qc7 10.h3 dxc4 11.Bxc4 Rd8 12.Qc2 b6 
13.Bb2 Na5 14.Bd3 Bb7 15.Qe2 Be4 16.Ba6 Bxf3 17.Qxf3 b5 
18.a4 b4 19.cxb4 cxb4 20.Rac1 Qd6 21.Bb5 Nb3 22.Rc6 Qd5 
23.Qe2 Rac8 24.Rc2 Qd6 25.Qd3 Rxc2 26.Qxc2 Na5 27.Qc5 Qxc5 
28.dxc5 Rd2 29.Be5 Nd5 30.c6 Rc2 31.e4 Nb6 32.c7 b3 33.Rb1 f6 
34.Bd6 Kf7 35.Ba6 Nac4 36.Bxc4 Rxc4 remis 

Den größten Sprung in der Pyramide machte der zur Zeit sehr 
erfolgreiche Reiner Jung (bei Albins Gegengambit T0214 taucht er 
auch noch mal auf). In der Partie P2010.029 setzte er sich nach fast 
einem Jahr (8 Tage haben noch gefehlt) harten Kampfes gegen Rolf 
Pluemmer durch. Rolf hatte sich in der Zwischenzeit auf Ebene 3 
vorgekämpft, und so darf Reiner nun von Ebene 6 auf Ebene 3 
vorrücken, auf der Warteliste Platz nehmen und, wie sollte es auch 
anders sein, seinen Platz in der Zwischenzeit gegen die anstürmenden 
Herausforderer verteidigen. 

Leider ist Rolf den Verlockungen des Neuen erlegen und will sich nun 
mehr dem Spiel auf dem Server zuwenden. Er verließ also die Pyramide 
und hinterließ einen Freiplatz auf Ebene 6. 
Deshalb: Alles Gute Rolf und viel Spaß und Erfolg! 

Jung, Reiner : Pluemmer, Rolf, P2010.029 [] 
1.e4 e6 2.d4 d5 3.Nc3 Bb4 4.e5 c5 5.a3 Bxc3+ 6.bxc3 Ne7 
7.Qg4 O-O 8.Bd3 f5 9.exf6 Rxf6 10.Bg5 Rf7 11.Qh5 g6 12.Qd1 Nbc6 
13.Nf3 Qf8 14.O-O c4 15.Be2 h6 16.Bc1 Bd7 17.Ne1 Nf5 18.a4 Qg7 
19.Qd2 Nd6 20.Qxh6 Qxh6 21.Bxh6 Ne4 22.Ra3 g5 23.Nf3 Rf6 
24.Bxg5 Rxf3 25.Bxf3 Nxg5 26.Bg4 Kg7 27.h4 Ne4 28.Rb1 b6 
29.f3 Nf6 30.Bh3 Rh8 31.g3 Na5 32.Kf2 Ne8 33.Raa1 Kf6 
34.Rh1 Ng7 35.Bf1 Nf5 36.h5 Kg7 37.g4 Nh6 38.Bh3 Nf7 
39.Rhe1 Nd6 40.Kg3 Kf7 41.Bg2 Nc6 42.f4 Kf6 43.Re2 Rf8 
44.Kh4 Kg7 45.Rf1 Rf6 46.f5 exf5 47.Bxd5 fxg4 48.Rxf6 Kxf6 
49.Rf2+ Kg7 50.Bxc6 Bxc6 51.h6+ Kg6 52.h7 Kxh7 53.Rf6 g3 
54.Kh3 Bd7+ 55.Kg2 Bc6+ 56.Kf1 1:0 

Und schließlich endete noch die Partie P2010.078 zwischen Matthias 
Kluwe (Eb.9) und Josef Paintner (Eb. 8). Sie ging vom 10.10.10 bis 
zum 10.03.11;  aber das Ergebnis hieß (entgegen allen Erwartungen 
numerologischer Verschwörungstheorien) 0:1. 

Kluwe, Matthias : Paintner, Josef, P2010.078 [] 
1.Nf3 e6 2.c4 c5 3.Nc3 Nf6 4.g3 Be7 5.Bg2 O-O 6.O-O Nc6 
7.d4 cxd4 8.Nxd4 Qb6 9.Ndb5 a6 10.Be3 Qa5 11.Nd6 Ng4 12.Bf4 g5 
13.Bc1 h6 14.e3 Nge5 15.f4 gxf4 16.exf4 Qc5+ 17.Kh1 Qxd6 
18.Qxd6 Bxd6 19.fxe5 Bxe5 20.Bxh6 Bg7 21.Bxg7 Kxg7 22.c5 Rb8 
23.Na4 b5 24.cxb6 Ne5 25.Rae1 d6 26.Rf4 Nd3 27.Rg4+ Kf6 
28.Re2 Bd7 29.Rd2 Ne5 30.Rf4+ Ke7 31.b7 Bb5 32.b3 d5 
33.Nc5 Nd7 34.Nxd7 Bxd7 35.Rb4 Bb5 36.Rc2 Kd7 37.a4 Bc6 
38.Rb6 Bxb7 39.Kg1 Ba8 40.Rxa6 Rxb3 41.Bf1 Ke7 42.Ra7+ Kd6 
43.Bb5 d4 44.Ra6+ Ke5 45.Ra5 Ke4 46.Re2+ Re3 47.Rb2 Bd5 
48.Bf1 d3 49.Rc5 f5 50.Rb4+ Ke5 51.Rc3 Be4 52.Rc5+ Kf6 
53.Rc1 f4 54.Bxd3 Bxd3 55.Rxf4+ Ke7 56.Rxf8 Kxf8 57.a5 Re2 
58.Ra1 Ba6 59.g4 Kf7 60.Ra3 e5 61.Rf3+ Ke7 62.Rh3 e4 
63.Rh7+ Ke8 64.Rh6 Bc4 65.Rc6 Bd3 66.Rc3 Ra2 67.h4 Kf7 
68.h5 Rxa5 0:1 

+ // + 

03.) Josef Schmitz: Mannschaftspyramide 

Endlich hat sich wieder was getan! 

Die Pharaomannschaft unserer Schweizer Eidgenossen HELVETIA 
verteidigte mit einem 2.0:1.0 Sieg gegen die 'DESC ChessAnalysators' 
den Platz an der Sonne! Das war wohl ein hartes Stück Arbeit, denn 
die Herausforderung dauerte fast ein Jahr! Die Herausforderungsrunde 
90 der Mannschaftspyramide endete am 05.03.2011. Herzlichen 
Glückwunsch dazu! 

MP90, vom 24.04.2010 bis 05.03.2010 
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = 
DESC ChessAnalysators : HELVETIA ... 1.0 : 2.0 
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = 
MP90.1: Engelhard, Christof :.. Ruefenacht, Matthias ... remis 
MP90.2: Achatz, Michael :...... Mayer, Roger ........... 0:1 
MP90.3: Auburger, Kirstin :.... Weber, Daniel .......... remis 

Mayer, Roger : Achatz, Michael, MP90 [D52] 
1.d4 Nf6 2.Nf3 d5 3.c4 e6 4.Nc3 c6 5.Bg5 Nbd7 6.e3 Qa5 7.Nd2 Bb4 
8.Qc2 O-O 9.Be2 e5 10. O-O exd4 11.Nb3 Qb6 12.exd4 dxc4 
13.Bxc4 a5 14.Ne4 Nxe4 15.Qxe4 Qc7 16.Bd3 f5 17.Qh4 Nb6 
18.a3 Bd6 19.Rfe1 Qf7 20.Nd2 Be6 21.Nf3 Rfe8 22.Bf4 Be7 
23.Qg3 Bf6 24.Bg5 Bd5 25.Bxf5 Bxf3 26.Bxf6 Bd5 27.Be5 Nc4 
28.Bg4 Nxb2 29.f4 Nc4 30.f5 Rf8 31.Bh5 Qe7 32.Rf1 Nxe5 
33.dxe5 Kh8 34.Rae1 b5 35.Rf4 b4 36.Kh1 Qc5 37.Rh4 Rxf5 
38.Bg6 Qf2 39.Rxh7+ Kg8 40.Bxf5 Bxg2+ 41.Qxg2 Qxe1+ 
42.Qg1 Qxe5 43.Qg4 Qe1+ 44.Kg2 Qd2+ 45.Kh3 Qe3+ 
46.Qg3 Qxg3+ 47.hxg3 Kf7 48.Rh4 Kf6 49.Bc2 c5 50.Rc4 bxa3 
51.Rxc5 a2 52.Rf5+ Ke7 53.Rf1 Rb8 54.Ra1 Rb2 55.Bh7 a4 
56.Bg8 a3 57.Rxa2 Rb8 58.Re2+ Kd6 59.Ba2 Kc5 60.Re3 Ra8 
61.Kg4 Ra7 62.Kg5 Kd4 63.Rf3 Ke4 64.Rf4+ Ke5 65.Kg6 Kd6 
66.g4 Ke5 67.Rf3 Ke4 68.Rf5 Kd4 69.g5 Kc3 70.Kh7 Kb2 
71.Rf2+ Kc3 72.g6 Rb7 73.Bf7 1:0 

Und die 'Pharaonen' haben keine Zeit, sich auszuruhen, denn die 
'Reide Läufer' standen schon seit geraumer Zeit in den Startlöchern, 
um den "Schweizern" den Thron zu entreißen! 

MP103, Beginn 18.03.2011 
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = 
Reide Läufer (2) : HELVETIA (1) 
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = 
MP103.1: Schmidt, Thomas :... Ruefenacht, Matthias 
MP103.2: Albrecht, Peter :... Mayer, Roger 
MP103.3: Hentschel, Uwe :.... Killer, Oliver 

Und noch eine Herausforderung. Man merkt, dass es Frühling wird! 

MP104, Beginn: 22.03.2011 
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = 
DESC ChessAnalysators (3) : Pyramidenabbauer (2) 
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = 
MP104.1 Engelhard, Christof :... Schoen, Werner 
MP104.2 Achatz, Michael :....... Schneider, Dietmar 
MP104.3 Auburger, Kirstin :..... Isigkeit, Hans Juergen 
http://www.desc-online.de/turniere/mannschaftspyramide/ 

Ich wünsche Euch weiterhin viel Spaß und Erfolg bei Euren Partien im 
DESC und bleibt aktiv bei der Mannschaftspyramide! 

+ // + 

04.) Guenter John : Open 2010, Gruppe 9 

Hier der Endstand aus der ersten Runde der Gruppe 9 vom Open 2010: 

1.) Hoeppenstein, Michael ... 4,5 Pkt. 
2.) Adams, Mark ............. 3,5 Pkt. 
3.) Jung, Reiner ............ 3,0 Pkt. 
- - - 
4.) Ganzer, Michael ......... 2,0 Pkt. 
5.) Milde, Lars ............. 1,0 Pkt. 
6.) Rubi Lopez, Pol ......... 1,0 Pkt. 
7.) Simic, Dino ............. 0,0 Pkt. 
http://www.desc-online.de/turniere/open/2010/turniertabelle.php?turnier=Open2010_Rd1_Gr9 
*) Dino Simic hat das Turnier nicht begonnen deshalb wurden diese 
Partien nicht gewertet. Für die 2. Runde haben sich qualifiziert: 

Jung,Reiner (2164) : Adams,Mark, O2010/1/9 (2245) [B28] 
1.e4 c5 2.Nf3 a6 3.c3 d5 4.exd5 Qxd5 5.d4 e6 6.g3 Nf6 7.Bg2 cxd4 
8.cxd4 Bb4+ 9.Nc3 Qc4 10.Bd2 O-O 11.a3 Be7 12.Be3 Nbd7 
13.Rc1 Nd5 14.Nxd5 Qxd5 15.O-O Nb6 16.Ne5 Qb5 17.Re1 Nd5 
18.Nc4 Bd7 19.Bd2 Bf6 20.b3 Bxd4 21.a4 Qc5 22.Be3 Bxe3 
23.Nxe3 Qb6 24.Bxd5 exd5 25.Nxd5 Qd8 26.Re3 Re8 27.Rxe8+ Bxe8 
28.Nc7 Rc8 29.Qxd8 Rxd8 30.Nxe8 Rxe8 31.Rc7 Rb8 32.a5 g6 
33.b4 b5 34.Rc6 Rd8 35.Rxa6 Rd4 36.Kf1 remis 

Michael Hoeppenstein, Mark Adams und Reiner Jung. 
H e r z l i c h e n  G L Ü C K W U N S C H ! 

+ // + 

05.) Ralf Mulde: DESC und WCCC und IECC 

Fernschach scheint von Abkürzungen zu leben, wie man an der kruden 
Überschrift sehen kann. Gemeint sind die beiden Wettkämpfe unseres 
Vereins gegen die jungen Damen des WCCC und gegen die Gentlemen 
des IECC. Wie ich es von Beginn an befürchtete, gehen wir gegen die 
netten Mädels komplett unter. Das macht nichts, denn die Sache macht 
jedenfalls uns weiterhin Spaß! 

Stolze, Raymund : Eriksson, Isabelle, WCCC vs DESC [B53] 
1.e4 c5 2.Nc3 d6 3.Nf3 Nf6 4.d4 cxd4 5.Qxd4 Nc6 6.Bb5 Bd7 
7.Bxc6 Bxc6 8.Bg5 e6 9.O-O-O Be7 10.Rhe1 O-O 11.Kb1 Qc7 
12.Qd2 Rfd8 13.Nd4 Rab8 14.f3 b5 15.g4 b4 16.Nce2 Ba8 17.Ng3 a5 
18.Nh5 Ne8 19.f4 Bxg5 20.fxg5 Rbc8 21.Re3 Qc5 22.Rf1 Nc7 
23.h4 Nb5 24.Nxb5 Qxb5 25.Ng3 d5 26.Rd3 Qb8 27.Qf2 Qc7 
28.e5 Bb7 29.Re1 a4 30.Qd2 Ba6 31.Rd4 b3 32.cxb3 axb3 
33.axb3 Rb8 34.Re3 Rdc8 35.h5 Qe7 36.Rf3 Bb5 37.h6 Ra8 
38.Rc3 Rxc3 39.bxc3 remis 

Wie der Skipper heute seiner Crew mitteilen musste, liegen wir leider 
schon, nach neuester Zählung, mit 12,5 : 20,5 zurück, was bei einem 
Wettkampf an 20 Brettern schwer aufholbar sein dürfte ... Aber Kopf 
hoch! Bekanntlich ist das stets besser als "Kopf ab". Gegen den IECC 
sieht es nämlich etwas besser aus, eben frühlingshaft. Gegen den sind 
wir in Führung, wenn auch nur so hauchdünn wie die Schokolade auf 
den gerollten Keksen, nämlich 14,5 : 13,5. 

Seeger, Nicole : Malewicz, Frank, WCCC vs DESC [A29] 
1.g3 e5 2.c4 Nf6 3.Nc3 Nc6 4.Bg2 Bc5 5.Nf3 O-O 6.O-O d6 7.d3 Bb6 
8.a4 a5 9.Bg5 Nb4 10.Ne4 c6 11.Qc1 Bf5 12.Bxf6 gxf6 13.Nh4 Bg6 
14.Qh6 Kh8 15.Bh3 Rg8 16.Nf5 d5 17.Ned6 Nc2 18.Rac1 Nd4 
19.Nxd4 Bxd4 20.Nf5 Bc5 21.cxd5 Bf8 22.Qh4 cxd5 23.Rc2 Qb6 
24.Rfc1 Re8 25.Rc7 e4 26.d4 e3 27.f4 Bg7 28.b3 Re4 29.Bg4 Qb4 
30.Qh3 Rf8 31.Nh4 Qxd4 32.Nxg6+ fxg6 33.Bf3 f5 34.Bxe4 Qxe4 
35.Qh4 h6 36.Qe7 Qd4 37.Qe6 Kh7 38.Rd7 b6 39.Rxd5 Qf6 
40.Qxf6 Rxf6 41.Rc7 1:0 

+ // + 

06.) Friedrich Irmer: SZ092 ; Neues von Doppelsiebener 

"Nun ja, ein jeder vergnügt sich auf seine Weise..." 
(Bond zu Scaramanga, in 'Der Mann mit dem Goldenen Colt') 

Das Vergnügen war diesmal auf Seiten von Udo Vetter : 

Vetter, Udo : von Rosenberg, Clemens, SZ092.20 [E20] 
1.c4 Nf6 2.d4 e6 3.Nc3 Bb4 4.Nf3 c5 5.g3 cxd4 6.Nxd4 Ne4 
7.Qd3 Qa5 8.Nb3 Nxc3 9.Bd2 Ne4 10.Qxe4 Bxd2+ 11.Nxd2 Nc6 
12.Bg2 O-O 13.Qe3 d6 14.O-O e5 15.Rfd1 Qc7 16.Rac1 Qb6 
17.c5 Qxb2 18.Nc4 Qxa2 19.Bxc6 bxc6 20.cxd6 f6 21.Rd3 Bg4 
22.f3 Be6 23.Ra3 Qxc4 24.Rxc4 Bxc4 25.Rxa7 Rab8 26.d7 Rfd8 
27.Qc5 Bxe2 28.Qxc6 Kf7 29.Kf2 Bb5 30.Qd6 Kg6 31.Qd5 Rb6 
32.Ke3 h5 33.h4 Kh6 34.Qb3 Rbb8 35.Rc7 Bc6 36.Qf7 Ba4 
37.g4 Kh7 38.g5 fxg5 39.hxg5 Rb3+ 40.Ke4 Rb4+ 41.Kxe5 Rb5+ 
42.Kf4 Rb4+ 43.Ke3 Rb3+ 44.Kf2 Rb2+ 45.Kg3 Rc2 46.Qf5+ Kg8 
47.Rc8 Rxc8 48.dxc8Q Rxc8 49.Qxc8 1:0 

Und Josef Sistemich, der einen Doppelschlag gegen Udo Vetter 
landen konnte, hier einer davon: 

Vetter, Udo : Sistemich, Josef, SZ092.02 [E65] 
1.c4 c5 2.Nc3 Nc6 3.Nf3 d6 4.g3 Nf6 5.Bg2 g6 6.e3 Bg7 7.d4 cxd4 
8.exd4 O-O 9.O-O Bf5 10.b3 Ne4 11.Nxe4 Bxe4 12.Be3 d5 
13.Re1 Rc8 14.Rc1 dxc4 15.bxc4 e6 16.a4 b6 17.c5 Qd5 18.Bf4 Nxd4 
19.Rxe4 Qxe4 20.Ne5 Qf5 21.Qxd4 Rxc5 22.Rxc5 bxc5 23.Qd3 Qxd3 
24.Nxd3 c4 25.Nb4 g5 26.Bxg5 Rb8 27.Be7 a5 28.Nc2 Rb1+ 
29.Bf1 Rb2 30.Na3 c3 31.Bd3 Rd2 32.Bc2 Bd4 33.Kg2 f6 34.Kh3 Kg7 
35.Bd6 Ba7 36.Bf4 Rxf2 37.Bd3 e5 38.Bc1 f5 39.Nb5 Bd4 40.Bc4 Rc2 
41.Nxd4 exd4 42.Bf4 Kg6 43.Bb5 Rf2 44.Bc1 Kf6  0:1 

Schließlich noch ein Doppelschlag, diesmal nicht durch einen Spieler, 
sondern durch die unerbittliche Uhr. Die Stunde schlug für Jaroslav 
Pech, der beide Partien [SZ092.35 + SZ092.36] gegen Walter Freytag 
wegen Überschreitung der Bedenkzeit verlor. 

Pech, Jaroslav : Freytag, Walter, SZ092.35 [B90] 
1.e4 c5 2.Nf3 d6 3.d4 cxd4 4.Nxd4 Nf6 5.Nc3 a6 6.Be3 e5 
7.Nb3 Be6 8.f3 Be7 9.Qd2 O-O 10.O-O-O Nbd7 11.g4 b5 12.g5 b4 
13.Ne2 Ne8 14.Ng3 a5 15.Kb1 Nc7 16.f4 a4 17.Nc1 exf4 
18.Bxf4 Nc5 0:1 

Freytag, Walter : Pech, Jaroslav, SZ092.36 [C18] 
1.e4 e6 2.d4 d5 3.Nc3 Bb4 4.e5 c5 5.a3 Bxc3 6.bxc3 Ne7 7.Qg4 O-O 
8.Bd3 c4 9.Bh6 Ng6 10.Bxg6 fxg6 11.Be3 Nc6 12.h4 Qb6 13.Kd2 Rf5 
14.Ne2  1:0 

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern! 

+ // + 

07.) Josef Schmitz: Gardeschweizer 

Die Runde 3 des GS016 ist abgeschlossen. Wir wollen die Ergebnisse 
nicht geheim halten: 

Ergebnisliste der 3. Runde, Start 02.04.2010 

GS016.17: Wittal, Werner : Bruening, Ralf .......... 0:1 
GS016.18: Jung, Reiner : Wichert, Gerd ............. 1:0 
GS016.19: Mareischen, Pius : Hirscheider, Helmut ... 0:1 
GS016.21: Auburger, Kirstin : Urlau, Thomas ........ 1:0 
GS016.22: Walther, Manfred : Koehler, Hans Chr. .... 1:0 
GS016.23: Koenig, Michael : Pech, Jaroslav ......... 0:1 
http://www.desc-online.de/turniere/gardeschweizer/gsturnier.php?tnr=gs016 

Ein neues Turnier wird gestartet: GS024 
http://www.desc-online.de/turniere/gardeschweizer/gsturnier.php?tnr=gs025 
Hierbei wurde die erste Runde ausgelost und nicht wie bisher die Spieler 
mit der höchsten ELO ausgewählt. Mal schauen, wie sich dies bewährt! 

+ // + 

08.) Winfried Verbesek:  FU.057 

Hallo Schachfreunde, es ist geschafft, das Turnier FU057 ist beendet! 

1. Denecke, Hans ............. 3,0 Pkt. 
2. Koehler, Hans Christian ... 3,0 Pkt. 
3. Hickl, Norbert ............ 2,0 Pkt. 
4. Koenig, Michael ........... 2,0 Pkt. 
5. Vinken, Stefanie .......... 0,0 Pkt. 
http://www.desc-online.de/turniere/5er/turniertabelle.php?turnier=FU057 

Erst in der letzten Partie gelang es Hans Denecke, zum bis dahin 
führenden Hans Christian Koehler aufzuschließen. In der finalen Partie 
geschah nach dem Fehler 32.Nb5? der Aussperrungszug 32. … b6! mit 
Blick nach f2 und Weiß war verloren. Man sehe: 

Koehler, Hans Christian : Denecke,Hans, FU057 [B13] 
1.e4 c6 2.d4 d5 3.exd5 cxd5 4.Bd3 Nc6 5.c3 e5 6.dxe5 Nxe5 
7.Qe2 Qe7 8.Bb5+ Bd7 9.Bxd7+ Kxd7 10.Qb5+ Nc6+ 11.Ne2 Kc8 
12.Qxd5 Nf6 13.Qf5+ Qd7 14.Qxd7+ Kxd7 15.O-O Re8 16.Ng3 h5 
17.Be3 h4 18.Rd1+ Kc7 19.Bf4+ Kc8 20.Nf5 Rh5 21.Nd6+ Bxd6 
22.Bxd6 Rb5 23.b3 Ne4 24.Bf4 Rf5 25.Be3 h3 26.g3 Ne5 
27.Bxa7 Nf3+ 28.Kh1 Rd8 29.Rxd8+ Kxd8 30.c4 g5 31.Na3 Rf6 
32.Nb5 b6 33.Rf1 Re6 34.b4 Nf2+ 0:1 

Mein Glückwunsch gilt den zwei Siegern, Hans und Hans Christian, die 
sich einen Startplatz in einem U1800 Einladungsturnier erkämpft haben, 
zu dem ich noch einladen werde. 

Ich wünsche Euch allen weiterhin viel Freude und Erfolge beim Spielen 
im DESC. Bitte prüft die Ergebnisse und wendet Euch an mich, wenn 
etwas nicht stimmt. Vergesst nicht, Euch zu neuen Turnieren anzumelden! 

+ // + 

09.) Friedrich Irmer: T0214; Neues von Albins Gegengambit 

„Der Auserwählte er wirklich sein mag. Aber trotzdem... große Gefahr ich 
befürchte durch seine Ausbildung.“ 
(der aus Star Wars, der auch nach 1000 Jahren immer noch Probleme mit der 
Grammatik hat und von dem jetzt nur noch 3 Zitate zu ertragen sind) 

Im Dreikampf um den Turniersieg zwischen Reiner Jung, Jaroslav Pech und Werner 
Wittal verschaffte sich Reiner die beste Ausgangsposition durch einen Sieg über 
seinen Mitkonkurrenten Werner Wittal: 

Jung, Reiner : Wittal, Werner, T0214 [D08] 
1.d4 d5 2.c4 e5 3.dxe5 d4 4.Nf3 Nc6 5.Nbd2 f6 6.exf6 Qxf6 7.g3 Bg4 
8.Bg2 O-O-O 9.O-O Be7 10.h3 Bf5 11.Qa4 Nh6 12.Nb3 Nf7 
13.Na5 a6 14.Nxc6 Qxc6 15.Qxc6 bxc6 16.b3 Bf6 17.Bb2 c5 
18.Rae1 Nd6 19.g4 Be4 20.Ba3 d3 21.e3 Nb7 22.Nd2 Bxg2 
23.Kxg2 Rhe8 24.Rd1 Re6 25.e4 g5 26.h4 Rf8 27.f4 gxf4 28.Rxf4 Rd8 
29.Nf3 Bc3 30.Ng5 Rg6 31.Kh3 d2 32.Rf3 Bg7 33.e5 h6 34.Nf7 Rd7 
35.Bb2 Re6 36.g5 Nd8 37.Nxd8 Rxd8 38.Kg4 hxg5 39.hxg5 Re7 
40.Bc3 Bxe5 41.Re3 1:0 

+ // + 

10.) Heinz Hansen: 4er Turnier V0352 

Das Vierer-Turnier V0352 endete mit diesem Ergebnis: 

1.) Holtorf, Peter .......... 5,5 Pkt. 
2.) Henke, Simon ............ 3,5 Pkt. 
3.) Willert, Hans Juergen ... 2,5 Pkt. 
4.) Koenig, Michael ......... 0,5 Pkt. 
http://www.desc-online.de/turniere/4er/turniertabelle.php?turnier=V0352 

Henke, Simon : Holtorf, Peter, V0352 [A25] 
1.c4 e5 2.g3 Nf6 3.Bg2 Bc5 4.Nc3 Nc6 5.e4 d6 6.d3 Ng4 7.Nh3 O–O 
8.O–O h6 9.Kh1 a6 10.Nd5 Nd4 11.f4 c6 12.Nc3 exf4 13.Nxf4 b5 
14.h3 Ne5 15.Nce2 bxc4 16.dxc4 Nxe2 17.Qxe2 a5 18.Nd3 Nxd3 
19.Qxd3 Be6 20.b3 a4 21.Bb2 Qb6 22.Rab1 axb3 23.axb3 Rfb8 
24.Qc3 f6 25.Rxf6 Bd4 26.Qxd4 Qxd4 27.Bxd4 gxf6 28.Bxf6 Ra3 
29.Rd1 Kf7 30.Bh4 Rbxb3 31.Rxd6 Ra1+ 32.Kh2 Rb2 33.Rxc6 Raa2 
34.Rc7+ Kg8 35.c5 Rxg2+ 36.Kh1 Rh2+ 37.Kg1 Rag2+ 0:1 

Schachfreund Peter Holtorf gratuliere ich herzlich zum Turniersieg. 
Ich hoffe, dass ich Euch bei einem weiteren Vierer wieder begrüßen 
darf. Allen noch viel Erfolg und Spaß bei den Partien hier beim DESC! 

+ // + 

11.) Hans Krebs: Blütenreine Dreier mit Alaaf & Helau 

Im Turnier D0616 siegte Peter Grott ! Herzlichen Glückwunsch! 

Und wieder ein Favoritensieg! Blütenreine Weste behielt Peter gegen 
seine Mitspieler, ohne mit Kaffee oder Ketchup zu schlabbern, gewann 
er alle Partien. Alaaf und Helau! 

Auf geht´s für ihn in ein Siegerturnier! Viel Erfolg! 

1.) Grott, Peter (NRW/2073) ...... 4,0 Pkt. 
2.) Denecke, Hans (NRW/1749) ..... 1,0 Pkt. 
2.) Koenig, Michael (NRW/1825) ... 1,0 Pkt. 
http://www.desc-online.de/turniere/3er/turniertabelle.php?turnier=D0616 

Grott, Peter : Koenig, Michael, D0616 [C42] 
1.e4 e5 2.Nf3 Nf6 3.Nxe5 Qe7 4.d4 d6 5.Nf3 Qxe4+ 6.Be2 Bf5 
7.c4 Be7 8.O-O O-O 9.Nc3 Qc6 10.d5 Qd7 11.Nh4 Bg4 12.f3 Bh5 
13.g4 Ne8 14.Nf5 Bg6 15.Bd3 Bf6 16.Be3 c6 17.Rc1 Nc7 18.Qb3 b6 
19.Ne4 Be7 20.Nxe7+ Qxe7 21.Bf4 Ne8 22.Rfe1 Qd8 23.Qc2 cxd5 
24. cxd5 Nd7 25. Nxd6 Bxd3 26. Qxd3 Nc5 27. Rxc5 bxc5 
28.Nf5 Qa5 29.Bg3 Nf6 30.d6 a6 31.Bh4 Nd7 32.Re7 Rad8 33.Qe3 h6 
34.Be1 Qxa2 35.Bc3 Qb1+ 36.Kg2 Qc2+ 37.Kh3 1:0 

Denecke, Hans : Grott, Peter, D0616 [A45] 
1.d4 Nf6 2.Bg5 Ne4 3.Bf4 c5 4.f3 Qa5+ 5.c3 Nf6 6.Nd2 cxd4 
7.cxd4 Nc6 8.e3 Nd5 9.Kf2 Nxf4 10.exf4 d6 11.Ne2 Be6 12.Nb3 Qb6 
13.Kg3 d5 14.Nc3 g6 15.Bb5 Bg7 16.Re1 O-O 17.Bxc6 Qxc6 
18.Na5 Qc7 19.Nb3 b6 20.Qd2 Rac8 21.Rac1 Qd7 22.Na1 Rc6 
23.Ne2 Rfc8 24.Rxc6 Qxc6 25.Rc1 Qb5 26.Rxc8+ Bxc8 27.Nc3 Qb4 
28.Nb3 e6 29.Qd1 a5 30.a3 Qd6 31.Nc1 Ba6 32.N1e2 Bc4 33.Qa4 Qd8 
34.Qc2 Qe7 35.Qa4 h5 36.Qc6 Qd8 37.Kh3 b5 38.b3 Bd3 39.Nc1 Bf1 
40.N3e2 h4 41.a4 bxa4 42.bxa4 g5 43.Kg4 Qf6 44.Qc2 Bxg2 0:1 

Grott, Peter : Denecke, Hans, D0616 [B15] 
1.d4 d5 2.e4 c6 3.Nc3 dxe4 4.Nxe4 Nf6 5.Nxf6+ exf6 6.Bc4 Be6 
7.Bxe6 fxe6 8.Qh5+ g6 9.Qe2 Kf7 10.Nf3 Bg7 11.O-O Re8 12.Bf4 Nd7 
13.h3 Qa5 14.Rfe1 Kg8 15.c3 Qxa2 16.Rxa2 e5 17.Qc4+ Kh8 
18.Qf7 Rad8 19.Rxa7 1:0 
- - - 

Noch ein Dreierturnier endete: Das D0617. 
Gewinner dieses Turniers ist Peter Grott ! Herzlichen Glückwunsch! 
Ja, wieder mal Peter Grott! Nach dem Sieg in D0616 jetzt auch hier 
ein Gewinn. Und wieder mit weißer Weste, anders ausgedrückt 100 %. 

1.) Grott, Peter (NRW/2094) ...... 4,0 Pkt. 
2.) Mirhoff, Tom (NRW/---) ....... 2,0 Pkt. 
3.) Koenig, Michael (NRW/1765) ... 0,0 Pkt. 
http://www.desc-online.de/turniere/3er/turniertabelle.php?turnier=D0616 

Koenig, Michael : Mirhoff, Tom, D0617 [B29] 
1.e4 c5 2.Nc3 e6 3.Nf3 Nf6 4.e5 Nd5 5.Nxd5 exd5 6.d4 d6 
7.Bb5+ Bd7 8.Bxd7+ Qxd7 9.O-O Nc6 10.exd6 Bxd6 11.Re1+ Ne7 
12.dxc5 Bxc5 13.Ne5 Qd6 14.Nd3 O-O 15.Bf4 Qc6 16.Nxc5 Qxc5 
17.Be3 Qc7 18.c3 Rfe8 19.Bg5 f6 20.Be3 Rad8 21.Qh5 b6 
22.Rad1 Qd7 23.c4 Qc6 24.Rd4 dxc4 25.Rxd8 Rxd8 26.Bxb6 Rd5 
27.Qg4 c3 28.Bd4 h5 29.Qe2 Rxd4 30.bxc3 Rd7 31.Qxh5 g6 
32.Qg4 Qxc3 33.Qe2 Kg7 34.Qf1 Nf5 35.a4 a5 36.Rc1 Qb3 
37.Ra1 Rd2 38.Qc1 Qb4 39.Qc7+ Kh6 40.Qc6 Rxf2 41.Qxf6  0:1 

Grott, Peter : Koenig, Michael, D0617 [D00] 
1.d4 d5 2.e4 dxe4 3.Nc3 Nf6 4.f3 exf3 5.Nxf3 Bg4 6.h3 Bh5 7.g4 Bg6 
8.Ne5 e6 9.Bg2 c6 10.O-O Bd6 11.Bf4 O-O 12.Qe2 Bxe5 
13.Bxe5 Nbd7 14.Bd6 Re8 15.Rf2 Qb6 16.Rd1 Qxb2 17.Qd2 Qb6 
18.Rb1 Qa6 19.a4 Nd5 20.h4 N7f6 21.h5 Nxc3 22.Qxc3 Be4 
23.g5 Nd5 24.Qe1 Bxg2 25.Qe5 Bh3 26.h6 f6 27.gxf6 Kf7 
28.fxg7+ Bf5 29.Rbf1 Nf6 30.Bf8 Kg8 31.Qxf6 Qa5 32.Rg2  1:0 

Mirhoff, Tom : Grott, Peter, D0617 [E81] 
1.d4 Nf6 2.c4 g6 3.Nc3 Bg7 4.f3 d6 5.e4 O-O 6.Nge2 e5 7.Bg5 Nbd7 
8.Qd2 c6 9.O-O-O Qa5 10.Kb1 b5 11.Nd5 Qxd2 12.Ne7+ Kh8 
13.Rxd2 Bb7 14.dxe5 Nxe5 15.cxb5 cxb5 16.Nc3 b4 17.Nb5 Nxf3 
18.gxf3 Nxe4 19.fxe4 Bxe4+ 20.Bd3 Bxh1 21.Rd1 Bf3 22.Rf1 Bg2 
23.Rg1 Bf3 24.Nc7 Rab8 25.Ncd5 b3 26.a4 f5 27.Re1 Be5 
28.Re3 Bg2 29.Nf4 Rb4 30.Nexg6+ hxg6 31.Nxg6+ Kg8 32.Nxf8 f4 
33.Re2 Bf1 34.Ng6 Bxe2 35.Bxe2 Re4 36.Bd1 Re1 37.Kc1 f3 
38.Bh4 Bxb2+ 39.Kxb2 Rxd1 40.Ne7+ Kf7 41.Nc6 Rd2+ 
42.Kxb3 Rxh2 43.Bg3 f2 44.Bxf2 Rxf2 45.Nxa7 Ke6 46.Nc6 Kd5 
47.Nb4+ Kd4 48.Nc6+ Kc5  0:1 
- - - 

Auch das Turnier D0621 wurde beendet. Gewinner dieses Turniers ist 
Michael Hoeppenstein!                Herzlichen Glückwunsch! 

Mit überragender Performance, 4 Punkte aus 4 Partien, ließ sich 
Michael nicht die Butter vom Brot nehmen oder was es noch alles 
für Sprüche gibt. Vor allem, er hat nicht abgeschrieben, kopiert, 
nichts dergleichen! [Ja, der Dr. Hoepppenstein ... -rm-] 
So, jetzt darf Michael ins Siegerturnier, da warten dann große 
Aufgaben auf ihn. Viel Erfolg! 

1.) Hoeppenstein, Michael (NIE/2310) ... 4,0 Pkt. 
2.) Langefeld, Gerhard (HES/1786) ...... 1,5 Pkt. 
3.) Mueller, Richard (BAW/1715) ........ 0,5 Pkt. 
http://www.desc-online.de/turniere/3er/turniertabelle.php?turnier=D0621 

Hoeppenstein, Michael : Langefeld, Gerhard, D0621 [D26] 
1.d4 d5 2.c4 dxc4 3.Nf3 Nf6 4.e3 Nc6 5.Bxc4 e6 6.Nc3 Be7 
7.O-O O-O 8.e4 a6 9.Bb3 b5 10.e5 Nd5 11.Nxd5 exd5 12.h3 Bf5 
13.Be3 Qd7 14.Rc1 Na5 15.Bc2 Nc4 16.Bxf5 Qxf5 17.b3 Nxe3 
18.fxe3 Ra7 19.Rc6 Qd7 20.Qc2 h6 21.Rc1 Bd8 22.Ne1 Bg5 
23.Kf2 Bd8 24.Qc5 Ra8 25.Ke2 Re8 26.Nd3 f6 27.Rf1 Rb8 
28.Rxa6 Be7 29.Qc6 Qxc6 30.Rxc6 Ra8 31.Ra1 Bd8 32.e6 Be7 
33.Rxc7 g5 34.a4 Ra6 35.Nc5 Bxc5 36.dxc5 Raxe6 37.axb5 Rxe3+ 
38.Kd2 Re2+ 39.Kd3 Rxg2 40.b6 Rg3+ 41.Kd4 Re4+ 42.Kxd5 Re8 
43.b7 Rd3+ 44.Kc4 Rdd8 45.c6 Rb8 46.Rd1 g4 47.hxg4 Re4+ 
48.Rd4 Ree8 49.Rdd7 Kf8 50.Kc5 h5 51.gxh5 Re5+ 52.Kb6 Ree8 
53.h6 1:0 

Mueller, Richard : Hoeppenstein, Michael, D0621 [B12] 
1.e4 c6 2.d4 d5 3.e5 Bf5 4.Nf3 e6 5.Be2 Nd7 6.O-O h6 7.c3 Ne7 
8.Nbd2 Qc7 9.b3 c5 10.Bb2 Ng6 11.Rc1 Be7 12.Re1 Nf4 13.Nf1 c4 
14.Ne3 Nxe2+ 15.Qxe2 Bd3 16.Qd2 b5 17.Red1 O-O 18.Ne1 Bg6 
19.f4 f6 20.Nf3 fxe5 21.fxe5 Nb6 22.Qf2 a5 23.Qg3 Be4 24.Rf1 cxb3 
25.axb3 a4 26.bxa4 Nxa4 27.Rf2 Nxb2 28.Rxb2 Ba3 0:1 

Allen Spielern danke ich für den reibungslosen Ablauf der Turniere. 
Der Sieg eines Turniers bewirkt die Qualifikation zum Siegerturnier, 
also nicht vergessen: ANMELDEN! 

+ // + 

11.) Josef Schmitz: Einzelspiele 

In dieser Woche gab es keine Anmeldung für Einzelspiele! 
Wie kommt´s? Iss doch Frühling! Also los geht´s! 
Es gibt viele Spieler, die gerne mal gefordert würden! Mehr Info? 
Eine kurze Mail an josef@desc-online.de genügt! 

+ // + 

12.) Irres, Wirres und Theoretisches aus der Welt < da draußen > 

Es ist vermutlich völlig normal, dass man den oder die Spieler, mit 
denen man als Schachschüler zuerst in Berührung kam, ganz besonders 
hoch schätzt. In meinem bescheidenen Fall waren das die Werke von 
Euwe (eig. von Kramer) und die Partien von Rubinstein. Diese ganz 
unglaubliche Leichtigkeit, Brillanz und Päzision hatten es mir einfach 
angetan, was auch heute noch so ist. Capablanca war mit ähnlichem 
Stil noch weit erfolgreicher als Rubinstein, weil er "leichte Gegner" 
zuverlässiger besiegte und auch gegen "Giganten" kaum einmal ernste 
Fehler beging. Ihm fehlte aber (vielleicht, weil er es nicht nötig hatte) 
der Wille zur Kombination, eigentlich der zur Romantik, die sich bei 
Rubinstein noch in köstlicher Weise findet. Rubinsteins Todestag 
jährt sich morgen zum fünfzigsten Male. Akiba Kiwelowicz Rubinstein 
lebte vom 12.10.1882 (Stawiski, Polen), bis 14.3.1961 (Anvers, Belgien). 

Rubinstein, Akiwa : Gajdos, Janos, Barmen, Hauptt..A 1905 [D41] 
1.d4 d5 2.Nf3 e6 3.c4 Nf6 4.Nc3 c5 5.cxd5 exd5 6.Bf4 a6 7.e3 Nc6 
8.Be2 Be7 9.dxc5 Bxc5 10.O-O O-O 11.Rc1 Be7 12.Nd4 Nxd4 
13.Qxd4 Be6 14.Bf3 Qa5 15.Rcd1 Rfd8 16.Be5 Rac8 17.Be2 Qb4 
18.Qxb4 Bxb4 19.Bf3 Bxc3 20.Bxc3 Ne4 21.Bd4 f6 22.Be2 Kf7 
23.f3 Nd6 24.Rc1 Rxc1 25.Rxc1 Rc8 26.Rxc8 Bxc8 27.Kf2 Bd7 
28.Ke1 Nb5 29.Bc5 Ke6 30.Kd2 f5 31.b3 Nd6 32.a4 Nc8 33.Kc3 Ne7 
34.Bd4 g6 35.Kb4 Bc6 36.Kc5 Kd7 37.a5 Nc8 38.Bd1 Na7 39.h4 Nb5 
40.Bc2 Nc7 41.g3 Ne8 42.Be5 Ke6 43.f4 Kd7 44.b4 Nc7 
45.Bxc7 Kxc7 46.Bb3 h5 47.Ba2 Kd7 48.Bxd5 Bxd5 49.Kxd5 Kc7 
50. Ke5 1:0 

Über Rubinstein sind viele Histörchen und auch echte Informationen 
in Umlauf, aus denen aber widersprüchliche Schlüsse gezogen wurden, 
manchmal sogar vom selben Autor. So ist von einem seiner Biographen, 
Dr.Hans Wenz, Joachim Beyer Verlag, "Akiba Rubinstein. Ein Leben 
für das Schach", Hollfeld 1992, unter der Kapitelüberschrift 'Der 
Abschied kündigt sich an', S.47, zu lesen: 
"Der Rubinstein der Weltkriegsjahre wie denn auch später (...) war 
nicht mehr der sich selbst vertrauende, sieghafte Schachspieler. 
Rubinsteins Psyche, die immer sehr labil gewesen war, (...) wurde 
durch das Kriegserlebnis erst recht aus dem Gleichgewicht gebracht." 
[Korrektes Zitieren ist doch gar nicht so schwer ...] 

Alapin, Semion : Rubinstein, Akiwa, Wien 1908 [C20] 
1.e4 e5 2.Ne2 Nf6 3.f4 Nxe4 4.d3 Nc5 5.fxe5 d5 6.d4 Ne6 7.Nf4 
c5 8.Nc3 cxd4 9.Ncxd5 Nc6 10.Bd2 Nxf4 11.Nxf4 Nxe5 12.Bb5+ Bd7 
13.Qe2 Bd6 14.c3 O-O 15.Bxd7 Qxd7 16.cxd4 Nc6 17.O-O Nxd4 
18.Qd3 Bxf4 19.Bxf4 Rad8 20.Rad1 Qg4 21.Rde1 Ne6 22.Qe3 b6 
23.h3 Qh5 24.Be5 Rfe8 25.Qa3 f6 26.Bd6 Qd5 27.Bg3 Qc5+ 28.Qxc5 
Nxc5 29.Bc7 Rxe1 30.Rxe1 Rd2 31.Re8+ Kf7 32.Ra8 Rxb2 33.Rxa7 
Kg6 34.a4 h5 35.a5 bxa5 36.Rxa5 Rc2 37.Bg3 Kh6 38.Bf2 Ne4 
39.Be3+ Kg6 40.Ra4 Ng3 41.Bf4 Ne2+ 42.Kh2 h4 43.Bd6 Kh5 
44.Ra5+ Kh6 45.Rf5 Kg6 46.Rf2 Rd2 47.Bf4 Rc2 48.Bd6 Kf7 49.Ba3 
Ke6 50.Bf8 g6 51.Bg7 f5 52.Bh6 Kf6 53.Bf8 g5 54.Bd6 Ke6 55.Bb8 
Rd2 56.Bc7 g4 57.hxg4 fxg4 58.g3 h3 59.Bb8 Kd5 60.Bf4 Rc2 
61.Be3 Ke4 62.Bg5 Kd3 63.Bh6 Nd4 64.Rxc2 Nxc2 65.Bf4 Ke2 
66.Bb8 Ne3 67.Kg1 Kf3 68.Bc7 Nf1 69.Bb8 Nxg3 70.Bc7 Ne2+ 
71.Kh2 Nf4 72.Bb6 g3+ 73.Kh1 Nd3 74.Kg1 h2+ 75.Kh1 Nf2+ 
76.Bxf2 gxf2 77.Kxh2 f1=R 78.Kh3 Rh1# 0:1 

Das mag so sein und gilt ganz sicher für sehr viele Menschen, in 
großer Zahl darunter für Künstler und eben auch Schachspieler. Es 
ist bekannt, dass Rubinstein nicht nur diesen oder jenen "Tick" hatte, 
sondern unter offensichtlichen psychischen Störungen litt, die ganz 
sicher sein Spiel und vor allem sein Leben stark beeinträchtigten. 

Was wir nicht wissen und auch nie mehr erfahren können, ist, welcher 
Art diese seelische Besonderheit nun eigentlich war und wann und wie 
sie ihn beeinflusste. Ganz sicher falsch ist aber die Vorstellung, die ich 
nach der Lektüre dieser Sätze entwickelte, dass Rubinstein nach dem 
Ersten Weltkrieg psychisch so krank war, dass vielleicht noch in ein, 
zwei Partien einige lichte Momente, ansonsten aber kaum noch etwas 
von ihm zu erwarten gewesen sei. Das Gegenteil ist der Fall. 

Loewenfisch, Grigory : Rubinstein, Akiwa, Vilna 19.8.1912 [C45] 
1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.d4 exd4 4.Nxd4 Bc5 5.Be3 Bb6 6.Nc3 d6 
7.Qd2 Nf6 8.Nxc6 bxc6 9.Bg5 h6 10.Bf4 Ng4 11.Bg3 Qg5 12.Qxg5 
hxg5 13.Bc4 Ke7 14.Rd1 a5 15.h3 f6 16.Ke2 Ne5 17.Bxe5 fxe5 
18.Na4 g4 19.hxg4 Bxg4+ 20.f3 Bd7 21.Nxb6 cxb6 22.a3 Rae8 
23.Ke3 Bc8 24.Bb3 b5 25.c3 Bd7 26.Kf2 Rb8 27.Ra1 a4 28.Ba2 Be6 
29.Bxe6 Kxe6 30.Ke3 d5 31.g3 g5 32.f4 gxf4+ 33.gxf4 dxe4 
34.Kxe4 exf4 35.Kxf4 Kd5 36.Rhd1+ Kc5 37.Rd2 Rhf8+ 38.Kg3 Rb7 
39.Kh2 Rh7+ 40.Kg1 Rg7+ 41.Rg2 Rxg2+ 42.Kxg2 Rd8 43.Kf3 Rd2 
44.Ra2 Rd1 45.Ke2 Rh1 46.Kd3 Rg1 47.c4 Rg3+ 0:1 

In Göteborg 1920 wurde Rubinstein Zweiter (vor Bogoljubow), im 
Spektakel London 1922 Vierter (vor Bogoljubow, Réti, Tartakower), 
in Wien 1922 Erster (vor Tartakower, Wolf, Aljechin, Maroczy etc.), 
dann folgte eine üble Phase, dann aber in Baden-Baden 1925 Zweiter 
(hinter Aljechin, vor Saemisch, Bogoljubow, Marshall), in Marienbad 
1925 Erster (vor Nimzowitsch, Marshall, Torre etc.). Nun erst folgen 
schwächere Ergebnisse, etwa Moskau 1925 (Zwölfter), Semmering 
1926 (Sechster), Kissingen 1928 (Vierter), Karlsbad 1929 (Vierter), 
aber sind diese Platzierungen im Kreis unvergänglicher Giganten des 
Schachs wie Capablanca, Lasker, Aljechin usw. wirklich Misserfolge? 

Und Budapest 1929 (Zweiter, hinter Capablanca) und San Remo 1930 
(Dritter hinter Aljechin und Nimzowitsch) zeigten, dass er zwar nicht 
mehr in den Kreis der Weltmeisteranwärter zu rechnen war, aber eben 
doch in den der führenden Großmeister seiner Zeit. 1932 spielte er mit 
50 Jahren seine letzte Turnierpartie. 

Nicht ganz richtig ist anscheinend auch, dass Rubinstein nie die Chance 
erhielt, um die Weltmeisterschaft zu spielen. Für den Herbst 1914 war 
das Match mit Lasker bereits fest verabredet, konnte aber wegen des 
Kriegs (und eben nicht wegen der fehlenden Börse Rubinsteins) nicht 
stattfinden [Wenz, ebenda]. 

Rubinstein : Bogoljubow, Wien 1922 [D94] 
1.d4 d5 2.c4 c6 3.e3 Nf6 4.Nc3 g6 5.Nf3 Bg7 6.Be2 O–O 7.O–O Nbd7 
8.cxd5 Nxd5 9.Nxd5 cxd5 10.Qb3 Nf6 11.Bd2 Ne4 12.Rfd1 Nxd2 
13.Rxd2 Qd6 14.Rc1 b6 15.Rdc2 Bb7 16.Qa4 a6 17.Rc7 b5 
18.Qa5 Rab8 19.R1c5 Rfd8 20.Ne5 Bf6 21.Nc6 e6 22.g3 Rdc8 
23.Nxb8 Rxb8 24.Bxb5 Bd8 25.Be8 Qf8 26.Rxb7 Bxa5 27.Rxb8 Qd6 
28.Rb7 Bb6 29.Rc6 Qb4 30.Bxf7+ 1:0 

Alapin,S : Rubinstein,A, Prag 1908 [C30] 
1.e4 e5 2.f4 Bc5 3.Nf3 d6 4.Nc3 Nc6 5.Bb5 Bg4 6.d3 Nge7 7.h3 Bxf3 
8.Qxf3 O-O 9.f5 Nd4 10.Qg3 Nxb5 11.Nxb5 f6 12.Be3 Bxe3 
13.Qxe3 d5 14. O-O c6 15.Na3 Qb6 16.Qxb6 axb6 17.c3 Rfd8 
18.Rf2 Rd7 19.Nc2 Rad8 20.Re1 dxe4 21.dxe4 Nc8 22.Rfe2 b5 
23.Na1 Nb6 24.Nb3 Na4 25.Kf2 c5 26.Rc2 g6 27.fxg6 hxg6 
28.Nc1 c4 29.Ke3 Kf7 30.Rf1 Rd1 31.Rxd1 Rxd1 32.Ke2 Rd7 
33.Ke3 Nc5 34.b3 Ke6 35.bxc4 bxc4 36.Rb2 Rd1 37.Rb6+ Kd7 
38.Ne2 Kc7 39.Rb4 Rd3+ 40.Kf2 Nxe4+ 41.Ke1 Nd6 42.Ra4 Kc6 
43.Ra8 Kd5 44.h4 Nf5 45.Rf8 Ne3 46.Rg8 Nxg2+ 47.Kf2 Nxh4 
48.Rd8+ Ke4 49.Ng3+ Kf4 50.Ne2+ Kg4 51.Rc8 Rf3+ 0:1 

- Ralf Mulde - 

Zuletzt geändert am 08.10.2011