DESC-Logo [Bild]

Deutscher E-Mail-Schachclub

Turniere ¦ Service ¦ Kontakt ¦ Sitemap

Newsletter-Archiv



Newsletter-Archiv des DESC

Newsletter 2010-06-28

Newsletter des DESC ... Nr. 26 / 2010 ... 28. Juni 2010 
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = 
http://www.desc-online.de/ : Redaktion Ralf Mulde: DESC@uni.de 
Download NL: http://www.desc-online.de/newsletter/ 
Partie Archiv: http://www.desc-online.de/service/archiv/download.php 
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = 
01.) Die Turnierleiter: Zugwiederholung & pgn, Deine DESC Regeln. 
02.) Friedrich Irmer: Behles Pyramidenrückblick 
03.) Josef Schmitz: Mannschaftspyramide 
04.) Schirmer & Schmitz: Das Open Zwoacht, Gruppen E + I 
05.) Kracht, Schirmer & Totorat: Die Liga. 
06.) Michael Koenig: Mueller macht ihn rein im SE191 ! 
07.) Michael Schirmer: Arndt Raessler siegt beim Thema 201 
08.) Josef Schmitz: Gardeschweizer 
09.) Joerg Kracht: DFMM, ohne Helm und ohne Gurt 
10.) Hans Krebs: Feier für Dreier D0610 mit Crackers ! 
11.) Josef Schmitz: Einzelspiele 
12.) Irres, Wirres und Theoretisches aus der Welt < da draußen > 
--------------------- 
Leider nicht zu ändernder Redaktionsschluss ist Sonntag um 20:00 h. 
--------------------- 




01.) Die Turnierleiter: Zugwiederholung & pgn, Deine DESC Regeln. 

Von den Turnierleiter des DESC wurde in dieser Wochen ein, zuletzt 
offenbar auch vom südafrikanischen Hochgefühl diverser Grillfeste 
geprägter Austausch zum Thema "Wie mache ich es richtig mit der 
Zugwiederholung?" geführt. Das ist wichtig, weil es absolut  j e d e n 
DESC Spieler bei wirklich  j e d e r  Zugabgabe angeht. 

Am Anfang stand das Wort, nämlich das der Spielordnung: 

"6.4 Übermittlungsfehler: Die Züge sind in einer zweifelsfreien 
Notation zu übermitteln. ... Diese Regelung ist sinngemäß auf die 
Wiederholung der gegnerischen Züge anzuwenden; ohne korrekte 
Wiederholung des letzten gegnerischen Zuges (oder im Falle 
angenommener Eventualzüge der gesamten Eventualzugfolge) kann 
kein gültiger Zug erfolgen." 
http://www.desc-online.de/regeln/spielordnung.php 

Aus diesem Zwang zur Wiederholung des (gegnerischen) Zuges 
entstand etwas wie dieses erdachte (!) Beispiel. Lassen wir dabei 
einmal weg, dass diese tolle Partie im ICCF tatsächlich nach den 
folgenden Zügen 40.Qd8+ Kg7 41.Bc4 a3 42.Bxd5 axb2 43.Bxf7 
mit 1:0 endete und nehmen wir stattdessen an, sie sei im DESC per 
e-mail und deshalb mit 10 Züge / 30 Tage => 40 Züge / 120 Tage 
gespielt worden, wobei Weiß jetzt gerade seinen 40.Zug versendet. 

Er ist momentan offensichtlich in Zeitnot. Soll ja vorkommen. 
Die e-mail möge jedenfalls so ausgesehen haben: 

"Lieber Hagen! 

Unten mein neuester Zug. Gestern war Fußball (etc ...) 

Zug von Weiß: 40.Qe8 
Zug von Schwarz: 39. ... Nd5 

Zeit von Weiß: 2/118 
19. Juni ... 21. Juni 

Zeit von Schwarz: 3/64 
21. Juni ... 24. Juni 
(dieser Zug/gesamt) 

[Event "18.WCh Corr"] 
[Site "ICCF"] 
[Date "2004.??.??"] 
[White "Van Kempen,Heinz Erich"] 
[Black "Tiemann,Hagen"] 
[Round "7"] 
[Result "*"] 
[WhiteElo "2554"] 
[BlackElo "2513"] 
[ECO "B90"] 

1.e4 c5 2.Nf3 d6 3.d4 cxd4 4.Nxd4 Nf6 5.Nc3 a6 6.Be3 e5 7.Nb3 Be6 8.f3 Be7 
9.Qd2 O-O 10.O-O-O b5 11.g4 Nbd7 12.g5 b4 13.Ne2 Ne8 14.f4 a5 
15.f5 a4 16.Nbd4 exd4 17.Nxd4 b3 18.Kb1 bxc2+ 19.Nxc2 Bxa2+ 
20.Kxa2 Ne5 21.Nd4 Qb8 22.h4 d5 23.exd5 Qb7 24.f6 Qxd5+ 
25.Kb1 Bb4 26.Qg2 Qa5 27.fxg7 Nxg7 28.g6 hxg6 29.h5 Nxh5 
30.Nc6 Nxc6 31.Rd5 Qxd5 32.Qxd5 Ne7 33.Qg5 Ra5 34.Bb5 Rd8 
35.Rxh5 Rd5 36.Bd4 Rxd4 37.Rh1 Rd5 38.Qf6 Rh5 39.Rd1 Nd5 
40.Qd8+ * 

In dem debattierten Fall ging es darum, dass Weiß (im Beispiel) in der 
„eigentlichen pgn“ korrekt 40.Qd8+ notiert hatte. 

In dem oberen Teil aber, in dem er beide Züge nochmals (!) wiederholte, 
unterlief ihm ein Schreibfehler. Da steht nämlich 40.Qe8 und (nicht nur) 
weil hier auch der Läufer hinziehen kann, handelt es sich ganz gewiss 
um einen unklaren Zug. 

Ist das so, erhält Weiß fünf Straftage aufgebrummt [ "... so fällt ihm der 
dadurch entstandene Zeitverlust als Bedenkzeit zur Last. Ihm werden 
außerdem fünf Tage Bedenkzeit als Strafe ...", so in der SO 6.4]. Und 
geschähe das, hätte Weiß jetzt die hoffnungsvolle Partie leider wegen 
Überschreitung der Bedenkzeit verloren. 

Nun haben die Turnierleiter und die Admins "getagt" und zwar keine 
förmliche Abstimmung durchgeführt, aber doch völlig klargestellt: 

Unter "Wiederholung des Zuges" ist die pgn selbst, also die Notation 
hier von Zug 1-40 zu verstehen, die freilich nicht nur "den Zug", 
sondern die gesamte Partie wiederholt. 

Daraus folgern die Turnierleiter des DESC, dass jener Teil, den manch 
einer bisher für die "Wiederholung des Zuges" hielt, nämlich das hier: 

„Zug von Weiß: 40.Qe8 
Zug von Schwarz: 39. ... Nd5“ 

ohne Nachteil komplett entfallen kann. Dieser Teil muss nicht in der 
e-mail enthalten sein, kann es aber natürlich sein. 

Sollte sie aber aufgeführt werden, muss sie exakt dieselben Angaben 
(sowohl Zugwiederholung als auch den eigenen Zug) enthalten wie im 
“pgn Bereich”; ansonsten handelt es sich eben schlicht um eine nicht 
zweifelsfreien Zugabgabe! 

Wer seine Züge mit manchen Fernschachprogrammen übermittelt, hat 
heute ohnehin Schwierigkeiten, die geschilderte Art der Wiederholung 
mit "Zug von Weiß ..." herzustellen. 

Nach dem, was die Turnierleiter nun sagen, handelt es sich damit ja 
lediglich um eine nochmalige (!), von den Spielregeln des DESC nicht 
erforderte, Wiederholung. Die eigentliche und präzise erforderliche 
Wiederholung des gegnerischen Zuges stellt bereits die pgn dar, in 
diesem Beispiel also die Zugfolge 1-40. 

++ # ++ 


02.) Friedrich Irmer: Behles Pyramidenrückblick 

Zuerst freue ich mich, dass wir auch diese Woche wieder einen 
Neuzugang in der Pyramide begrüßen können: 
Applaus für ... 
Guenter Werner ! 
Viel Spaß und großen Erfolg! 

Diese Woche endeten auch wieder zwei Partien: 
P2010.032: Altmann, Udo (Eb.16): Schubert,Steffen (Eb.11) 1:0 
und 
P2010.044: Schuster, Lana-Lucija (Eb.15): Fiedler,Peter (Eb.14) 0:1 

Und weiter geht es ab 10.07.10 trotz sommerlicher Temperaturen mit 
Schuster, Lana-Lucija (Eb. 15) : Handrick, Georg (Eb. 14). 

Steffen Schubert benutzt den Freiplatz, um auf Ebene 11 
zurückzukehren und anschließend ab 14.07.10 mit Marcel Kessler 
(Eb. 8) zu spielen. 

Und schließlich werden sich 
Udo Altmann (Eb.11) und Kurt Behrendorf (Eb.8) ab 12.07.10 
sowie 
Peter O. Knoeppel (Eb.10) und Udo Dietrich (Eb.7) ab 14.07.10 
gegenüberstehen ... sitzen. Naja, auch nicht richtig gegenüber ... egal. 

Und mit dem Tröten im Hintergrund kommen wir zum KICKER. 
Genauer: Zum früheren Chefredakteur des Fußball-Magazins 
Dr. phil. Paul Tröger, geboren am 28. Juni 1913 in Augsburg. 
+ 1928 trat er dem Schachklub SK Augsburg 1873 bei. 
+ 1949 wurde er bei der deutschen Meisterschaft Zweiter hinter Efim 
Bogoljubow. 
+ Mit dem Münchener SC 1836 wurde er 1952 und 1953 deutscher 
Mannschaftsmeister. 
+ 1957 wurde er vor Größen wie Unzicker, Lehmann, Darga, Pfeiffer 
[mit drei f ... -rm] deutscher Meister in Bad Neuenahr. 
+ 1958 nahm er an der Schacholympiade in München teil und 
+ 1962 war er bei der Olympiade in Varna Kapitän der deutschen 
Mannschaft. 

Und er beantwortete auch eine der Grundsatzfragen des deutschen 
Sportreportertums: "Wo bleibt Behle?" 
Beim Turnier in Bad Neuenahr 1957 traf er allerdings nicht Jochen 
(den Skilangläufer), sondern auf Karl Willi (den Schachmeister): 

Troeger, Paul : Behle, Karl Willi, Bad Neuenahr 1957 
1.d4 Nf6 2.Nf3 g6 3.Nbd2 d5 4.e3 Bg7 5.Be2 O-O 6.c4 c6 7.b3 Ne4 
8.Bb2 Bf5 9.cxd5 cxd5 10.O-O Nc6 11.Ne5 Rc8 12.Nxe4 Bxe4 
13.f3 Bf5 14.g4 Bd7 15.f4 e6 16.Nd3 b6 17.Rf2 Nb8 18.g5 Bb5 
19.h4 Nc6 20.Bf1 Ne7 21.h5 Nf5 22.hxg6 fxg6 23.Qf3 Bxd3 
24.Bxd3 Rf7 25.Re1 Qd6 26.Qd1 Qb4 27.Qd2 Bf8 28.Qxb4 Bxb4 
29.Ree2 Ng3 30.Rc2 Rfc7 31.a3 Rxc2 32.Rxc2 Rxc2 33.Bxc2 Be7 
34.Kf2 Nf5 35.Ke2 Kf7 36.Kd3 h6 37.gxh6 Nxh6 38.Bc1 Nf5 
39.Kc3 Ng3 40.Bd3 Nf5 41.e4 dxe4 42.Bxe4 Bf6 43.Bxf5 gxf5 
44.Kc4 Ke7 45.d5 e5 46.a4 e4 47.Be3 Kd6 48.b4 Kc7 49.b5 Be7 
50.Bd4 Bc5 51.Bxc5 bxc5 52.a5 Kb7 53.d6 Kc8 54.b6 axb6 55.a6 e3 
56.Kd3 b5 57.a7 1:0 

Um es mit dem Titel seines Buches aus dem Jahr 1989 zu sagen: 
Danke Partner, für deinen Fehler! 
Schach, Matt, Patt, auch Meister können straucheln 

++ # ++ 


03.) Josef Schmitz: Mannschaftspyramide 

Die "Drei Musketiere" Uwe Mueller, Herbert Zoechling (Kapitän) 
und Arndt Raessler haben sich Großes vorgenommen und die 
"Chess Nights" zu einem Kampf um die Ebene 4 gefordert! 

Die Herausforderung wurde dankend angenommen [Was bleibt einem 
auch anderes übrig ...? -rm-]. Das Match beginnt am 04.07.2010. 
Wir wünschen beiden Mannschaften viel Vergnügen! 

++ # ++ 


04.) Schirmer & Schmitz: Das Open Zwoacht, Gruppen E + I 

Die Gruppe E in der 2.Runde des Open 2008 ist (fast) beendet! 

1.) Boehm, Robert .......... 5.0 Pkt. 
2.) Milde, Lars ............ 4.0 Pkt. 
3.) Auburger, Kirstin ...... 3.5 Pkt. : 7.50 S/B 
3.) Malewicz, Frank ........ 3.5 Pkt. : 7.50 S/B 
- - - 
5.) Lindner, Joachim ....... 2.5 Pkt. 
6.) Canal Oliveras, Joan ... 1.5 Pkt. 
7.) Nenciulescu, Silviu .... 1.0 Pkt. 

Robert Boehm hat dieses Turnier souverän und ohne Niederlage 
gewonnen, herzlichen Glückwunsch! 

Milde,Lars : Boehm,Robert, O2008 / Rd.2 / Gr.E, 2009 [B21] 
1.e4 c5 2.f4 Nc6 3.Nf3 e6 4.Be2 d5 5.d3 Be7 6.0–0 Nf6 7.Nbd2 0–0 
8.c3 Qc7 9.e5 Ng4 10.Nb3 a5 11.a4 f6 12.exf6 Nxf6 13.g3 b6 
14.d4 Bd7 15.Ne5 Be8 16.Be3 Ne4 17.Nd2 Nxe5 18.fxe5 Bg6 
19.Nxe4 Bxe4 20.Bg4 Qc6 21.Qe2 c4 22.Rxf8+ Rxf8 23.Rf1 Rxf1+ 
24.Qxf1 Qd7 25.h4 remis 

Auch die Qualifikation von Lars Milde für das Semifinale stand recht 
frühzeitig fest, aber um den 3.Platz wurde hart gekämpft. Erst durch 
einen Sieg in der letzten Turnierpartie gegen Silviu Nenciulescu konnte 
Kirstin Auburger doch noch zu Frank Malewicz aufschließen. 

Beide sind nicht nur punktgleich, sondern haben auch die absolut 
identische Feinwertung! Hier wird nun leider das Los über den dritten 
Platz und die damit verbundene Qualifikation für das Semifinale 
entscheiden müssen. 

Außerdem möchte ich mich bei allen Spielern für ihren fairen Einsatz 
bedanken! Dieses Turnier war völlig problemlos zu leiten, ich konnte 
mich auf das Einsammeln der Ergebnisse beschränken ;-) 

- - - 

Josef Schmitz: Auch die Gruppe I der 2. Runde des DESC Open 2008 
ist beendet. Ich beglückwünsche herzlich den strahlenden Sieger : 
Michael Schirmer ! 

Er hat damit ebenso die Kurve gekra... äh, die Qualifikation für die 
nächste Runde geschafft wir Dr.Gert Keller & Michael Hoeppenstein: 
allen dreien wünsche ich viel Spaß und Erfolg in der nächsten Runde! 

Keller,Gert : Schirmer,Michael, O2008/2/I, corr 2009 [B33] 
1.d4 e6 2.Nf3 c5 3.e4 cxd4 4.Nxd4 Nc6 5.Nc3 Nf6 6.Ndb5 d6 
7.Bf4 e5 8.Bg5 a6 9.Na3 b5 10.Bxf6 gxf6 11.Nd5 f5 12.c3 Bg7 
13.Bd3 Be6 14.0–0 0–0 15.Nc2 Bxd5 16.exd5 Ne7 17.Qh5 e4 
18.Be2 Re8 19.g3 Nxd5 20.Qxf5 Re5 21.Qh3 Qb6 22.Nd4 b4 
23.Nf5 Ne7 24.Nxg7 remis 

1.) Schirmer, Michael ....... 5.0 Pkt. 
2.) Keller, Dr.Gert ......... 4.5 Pkt. 
3.) Hoeppenstein, Michael ... 4.0 Pkt. 
- - - 
4.) Frenzel, Lothar ......... 3.0 Pkt. 
5.) EbischJoachim ........... 2.5 Pkt. 
6.) Nittel, Christian ....... 1.5 Pkt. 
7.) Roewekamp, Kai .......... 0.5 Pkt. 

Der wahre Fan sieht sich die Tabelle Flagge schwenkend auf der HP an: 
http://www.desc-online.de/st/open/2008/grI.htm 


++ # ++ 


05.) Kracht, Schirmer & Totorat: Die Liga. 

Am 01.August 2010 startet pünktlich die neue Saison im Ligabetrieb. 

Ich bitte Dich jetzt, Dich  r e c h t z e i t i g  über das Turnierbüro 
(Anmeldeformular) anzumelden und bitte nicht erst am letzten Tag. 

Melden musst Du Dich jedenfalls bedeutend eher als erst im August: 

=> Die Anmeldefrist läuft bekanntlich nur bis 20.Juli 2010 ! 

JEDER Spieler meldet sich, also auch diejenigen, die bisher schon 
aktiv waren. Sollten sich aber sogar (wider Erwarten) aktive Spieler 
der Saison 2009/2010 entschließen, in diesem Jahr einmal nicht 
anzutreten, bitte ich um eine entsprechende Mitteilung. 

Der aktuelle Meldestand wird auf 
http://www.desc-online.de/turniere/liga/2010/ 
jeweils täglich aktualisiert. Mach mit! Der DESC rechnet auf Dich! 

- - - 

Die Redaktion versichert, dass sich beide Turnierleiter in aller Form 
bei allen Spielern für den weitgehend (was immer das tatsächlich heißt) 
komplikationslosen Verlauf bedankten und wiederholt das nicht jeweils. 

Und für wirklich alle gilt: 
==> A C H T U N G ! !! 

Bitte denkt daran, dass Ihr Euch für die nächste Saison wieder anmelden 
müsst, Ihr werdet  n i c h t  automatisch berücksichtigt!! 

Bedingt durch Rücktritte war es in den vergangenen Jahren aber oft so, 
dass auch Spieler auf den Plätzen 6+7 noch den Klassenerhalt geschafft 
haben. Da heißt es: Abwarten und Hoffen ;-) 

- - - 

05.a) Micha Schirmer, Zweite Liga B 2009: 

Das Rennen um Aufstieg und Klassenerhalt in der 2.Liga Gruppe B 
ist beendet! Erst der Schlussspurt entschied über den 2.Aufstiegsplatz 
und sogar erst in dieser Woche sind durch die beiden letzten laufenden 
Partien die Würfel gefallen, wer noch den Klassenerhalt geschafft hat! 
[Aber es heißt doch „Fußball ist wie Schach, nur  o h n e  Würfel“. 
Podolski. Der wortmächtige Philosoph am Ball. -rm-] 

1.) Totorat, Udo ......... 5.5 Pkt.: 19.25 S/B 
2.) Goulas, Kyriakos ..... 5.5 Pkt.: 19.00 S/B 
- - - 
3.) Killer, Oliver ....... 5.0 Pkt. 
4.) Zielinski, Sergej .... 4.5 Pkt.: 15.75 S/B 
5.) Schmidt, Thomas ...... 4.5 Pkt.: 14.75 S/B 
- - - 
6.) Venus, Ulf ........... 4.0 Pkt. 
7.) Dietrich, Udo ........ 3.5 Pkt.: 11.25 S/B 
8.) Bartel, Mario ........ 3.5 Pkt.: 11.00 S/B 
9.) Schneider, Dietmar ... 0.0 Pkt. 

Wie die Einteilung der Tabelle schon zeigt, werden Udo Totorat 
und Kyriakos Goulas in der nächsten Saison in der 1. Liga spielen. 
Herzlichen Glückwunsch dazu :-) 

Goulas,Kyriakos : Totorat,Udo, L2009/2.Liga/Gr.B corr 2009 [E05] 
1.d4 Nf6 2.Nf3 d5 3.g3 e6 4.Bg2 Be7 5.c4 0–0 6.0–0 dxc4 7.Qc2 a6 
8.a4 Bd7 9.Be3 Bc6 10.Qxc4 Bd5 11.Qc2 Nc6 12.Qd1 Na5 13.Nc3 c6 
14.Nxd5 cxd5 15.Ne5 Rc8 16.Rb1 Nd7 17.Nd3 Nc4 18.Bc1 Qb6 
19.b3 Rfe8 20.e3 Nf6 21.f3 Rc7 22.Rf2 a5 23.Bf1 Nd7 24.Nf4 Rec8 
25.Bd3 Nd6 26.Bd2 Nf6 27.Qe1 Ra8 28.Ne2 h6 29.Nc3 Rcc8 
30.Kg2 Nfe8 31.Ne2 Nf5 32.Rf1 Bd6 33.Qf2 Ne7 34.e4 Nc6 35.e5 Bb4 
36.Be3 Be7 37.Rb2 Rc7 38.g4 Nb4 39.Bb1 Rac8 40.g5 Qa6 
41.Rd2 Bxg5 42.f4 Be7 43.f5 Nc2 44.Nf4 Bh4 45.Qf3 exf5 
46.Nxd5 Nxe3+ 47.Nxe3 g6 48.Bd3 Qe6 49.Bc4 Qd7 50.Rd3 Ng7 
51.Bb5 Qe7 52.Nc4 Rb8 53.d5 Rc5 54.Kh1 Bg5 55.Re1 Kh7 
56.Rdd1 b6 57.Bc6 Qc7 58.Nd6 Rf8 59.Nb5 Qb8 60.Nd4 Bh4 
61.Re2 Rd8 62.Rf1 Bg5 63.Rd1 remis 

Oliver Killer, Sergej Zielinski und Thomas Schmidt haben den 
Klassenerhalt geschafft und dürfen im nächsten Jahr wieder einen 
Anlauf auf die 1.Liga versuchen. 

Ulf Venus, Udo Dietrich, Mario Bartel und Dietmar Schneider 
müssen sich erst wieder hocharbeiten ;-) 

- - - 

05.b) Udo Totorat, Dritte Liga A 2009: 

Die dritte Liga, Gruppe A im Ligajahr 2009 ist beendet. Erst dieses 
Woche, vier Tage (!) vor Turnierende, wurde nun auch die letzte Partie 
ausgefochten. 

1.) Koslowski, Volker ....... 6.0 Pkt. : 22.00 S/B 
2.) Lehnhoff, Heinz Georg ... 5.5 Pkt. : 19.50 S/B 
- - - 
3.) Urlau, Thomas ........... 4.5 Pkt. : 15.75 S/B 
4.) Gohla, Ulf .............. 4.5 Pkt. : 14.75 S/B 
5.) Michna, Marcus .......... 4.5 Pkt. : 14.00 S/B 
- - - 
6.) Pluemmer, Rolf .......... 4.0 Pkt. : 14.50 S/B 
7.) Watson, Roland .......... 3.0 Pkt. : 12.25 S/B 
8.) Kessler, Marcel ......... 3.0 Pkt. : 09.75 S/B 
9.) Roewekamp, Kai .......... 1.0 Pkt. : 03.50 S/B 

Damit stehen Volker Koslowski und Heinz Georg Lehnhoff für die 
Saison 2010 die Türen zur 2. Liga offen : herzlichen Glückwunsch ! 

Lehnhoff, H.G. : Koslowski, V., L2009/3.Liga/Gr.A, corr 2009 [D20] 
1.d4 d5 2.c4 dxc4 3.e4 e5 4.Nf3 exd4 5.Bxc4 Nc6 6.0–0 Be6 
7.Bb5 Bc5 8.b4 Bb6 9.a4 a6 10.Bxc6+ bxc6 11.Nbd2 Nf6 12.Qc2 0–0 
13.a5 d3 14.Qxc6 Bd7 15.Qc3 Ba7 16.Bb2 Bb5 17.Nd4 Bxd4 
18.Qxd4 Qxd4 19.Bxd4 Rfd8 20.Bxf6 gxf6 21.f3 Rd4 22.Rab1 f5 
23.exf5 Re8 24.Ne4 Kg7 25.Kf2 d2 26.Rfd1 Bd3 27.Rb2 Bxe4 
28.fxe4 Rexe4 29.b5 Rd5 30.g4 Rxb5 31.Rxb5 axb5 32.Rxd2 Rxg4 
33.Ra2 Kf6 34.Kf3 Rg8 35.Rc2 Ra8 36.Rc6+ Kxf5 37.Rc5+ Ke6 
38.Rxb5 c6 39.Rh5 f5 remis 

Thomas Urlau, Ulf Gohla und Marcus Michna haben den 
Klassenerhalt geschafft. Die vier Letztplatzierten sind leider 
in die vierte Liga abgestiegen. 

++ # ++ 


06.) Michael Koenig: Mueller macht ihn rein im SE191 ! 

Das Siebener Turnier SE191 endete diese Woche in genau dieser 
Reihenfolge der Matadore: 

1.) Mueller, Uwe .............. 5.5 Pkt. 
2.) Grott, Peter .............. 4.5 Pkt. 
3.) Pech, Jaroslav ............ 3.0 Pkt. 
4.) Beer, Stefanie ............ 2.5 Pkt. 
5.) Vetter, Udo ............... 2.5 Pkt. 
6.) Koehler, Hans Christian ... 2.0 Pkt. 
7.) Reininghaus, Dennis ....... 1.0 Pkt. 

Ich gratuliere Uwe Mueller ganz herzlich zum Turniersieg und 
bedanke mich bei Euch allen für die reibungslose Zusammenarbeit 
und wünsche weiter viel Erfolg und Freude am Schach im DESC. 

Grott,Peter - Mueller,Uwe, SE191, corr 2009 [B09] 
1.e4 d6 2.d4 Nf6 3.Nc3 g6 4.f4 Bg7 5.Nf3 0–0 6.Bd3 Nc6 7.0–0 Bg4 
8.Be3 e5 9.dxe5 dxe5 10.Qd2 Bxf3 11.Rxf3 exf4 12.Bxf4 Ng4 
13.Raf1 Nce5 14.Rg3 Qd4+ 15.Kh1 c6 16.Qe2 h5 17.h3 Nf6 
18.Bxe5 Qxe5 19.Qf2 b5 20.Rf3 b4 21.Na4 Nxe4 22.Bxe4 Qxe4 
23.Rf4 Qe7 24.Re1 Qd6 25.Rfe4 a5 26.c4 Rad8 27.b3 Qd2 
28.R4e2 Qg5 29.Qc5 Qxc5 30.Nxc5 Bc3 31.Rf1 Rfe8 32.Ne4 f5 
33.Nxc3 bxc3 34.Rc2 Re3 35.Rfc1 Rdd3 36.a3 c5 37.Kg1 Kg7 
38.Kh2 Kf6 0:1 

++ # ++ 


07.) Michael Schirmer: Arndt Raessler siegt beim Thema 201 ! 

Das Thematurnier T0201 ist beendet. Es handelte sich um ein Turnier 
zum Spanischen Vierspringer, also 1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.Nc3 Nf6 4.Bb5. 

Schon seit einiger Zeit war der Turniersieg von Arndt abzusehen. 
Es blieb nur noch abzuwarten, ob sich Ulli Reyer wohl noch neben ihn 
schieben könnte. Letzten Endes blieb Arndt aber ungeschlagen, 
behauptete damit seinen knappen Vorsprung und sicherte sich den 
alleinigen Turniersieg. 

1.) Raessler,Arndt .......... 7.5 Pkt. 
2.) Reyer,Ulli .............. 7.0 Pkt. 
3.) Wittal,Werner ........... 6.0 Pkt. 
4.) Schmitz,Josef ........... 4.5 Pkt. 
5.) Milde,Lars .............. 4.0 Pkt. 
6.) von Rosenberg,Clemens ... 1.0 Pkt. 
http://www.desc-online.de/turniere/thema/turniertabelle.php?turnier=tab0201 

Arndt gratuliere ich ganz herzlich zum Turniersieg, bedanken mich 
aber bei allen Spielern für den völlig komplikationslosen Verlauf. 

Milde,Lars - Raessler,Arndt [C48] 
1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.Nc3 Nf6 4.Bb5 Nd4 5.Ba4 c6 6.Nxe5 d5 7.d3 Bd6 
8.Nf3 Bg4 9.Be3 dxe4 10.dxe4 Nxf3+ 11.gxf3 Bh5 12.Qe2 Be5 
13.Bd2 Nd7 14.Qe3 g5 15.0–0–0 Qf6 16.h4 gxh4 17.Rh3 0–0–0 
18.Qxa7 Bxf3 19.Rxf3 Qxf3 20.Bxc6 bxc6 21.Na4 Rhe8 22.Be3 Qe2 
23.Qa8+ Bb8 24.Qxc6+ Bc7 25.Nc3 Nb8 26.Rxd8+ Rxd8 
27.Qxc7+ Kxc7 28.Nxe2 Kb7 29.Nf4 Nc6 30.a4 Ne5 31.Nh3 Nf3 
32.b4 f6 33.a5 Ka6 34.Kb2 Kb5 35.Kb3 Nd2+ 36.Bxd2 Rxd2 
37.c4+ Ka6 38.Ka4 Ra2+ 39.Kb3 Ra1 40.Nf4 Rf1 41.Ka4 Rxf2 
42.b5+ Ka7 0:1 

Raessler,Arndt - Reyer,Ulli [C49] 
1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.Nc3 Nf6 4.Bb5 Bb4 5.0–0 0–0 6.d3 Bxc3 
7.bxc3 Qe7 8.Bg5 h6 9.Bh4 Nd8 10.d4 d6 11.Re1 c6 12.Bc4 Bg4 
13.h3 Bxf3 remis 

Wittal,Werner - Reyer,Ulli [C49] 
1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.Nc3 Nf6 4.Bb5 Bb4 5.0–0 0–0 6.d3 Bxc3 
7.bxc3 Qe7 8.Bg5 h6 9.Bh4 Nd8 10.d4 d6 11.Bd3 Bg4 12.Rb1 Rb8 
13.h3 Bh5 remis 

Euch allen weiterhin viel Spaß und Erfolg bei Euren Partien im DESC! 

++ # ++ 


08.) Josef Schmitz: Gardeschweizer 

Hier könnt ihr euch für das Turnier GS023 anmelden: 
http://www.desc-online.de/turniere/gardeschweizer/gsturnier.php?tnr=gs023 

++ # ++ 


09.) Joerg Kracht: 8.DFMM : Hier kommt Kurt 

Heute konnte unser Mann am Brett 4, Kurt Behrendorf, seine letzte 
Partie mit einem Remis beenden. Damit hat er überragende 3,5 von 4 
Punkten eingefahren und siegt (eventuell geteilt) ebenso an seinem 
Brett wie es Fred Kahl (Brett 2) bereits vormachte. Fred Kunzelmann 
am Spitzenbrett peilt auch den 1.Platz an. Seine letzte Partie sollte er 
nach derzeitigen Stand gewinnen und hätte dann ebenfalls 3 Punkte 
erreicht. 

Haubner,Markus (2222) : Behrendorf, Kurt A.(2137), DFMM [D02] 
1.d4 Nf6 2.Nf3 d5 3.Bf4 c5 4.e3 Nc6 5.c3 Qb6 6.Qc2 g6 7.Nbd2 Bg7 
8.h3 O-O 9.Be2 Re8 10.O-O Bf5 11.Qb3 Qxb3 12.axb3 cxd4 
13.exd4 Ne4 14.g4 Nxd2 15.Nxd2 Bd7 16.Rfe1 e5 17.dxe5 Nxe5 
18.Be3 Nc6 19.Nf3 f5 20.g5 f4 21.Bxf4 Bxh3 22.Be3 Bg4 23.Kg2 a6 
24.b4 Rad8 25.Bd1 d4 26.Nxd4 Nxd4 27.cxd4 Bf5 28.Bf3 Bxd4 
29.Bxb7 remis 

Und hier der derzeitige Tabellenstand 

1.) SF Gelsenkirchen 2002 .. 5.0 MP : 9.5 BP : 23.0 BW 
2.) DESC I ................. 4.0 MP : 9.0 BP : 21.5 BW 
3.) FSF Rhein-Neckar II .... 2.0 MP : 6.0 BP : 16.5 BW 
4.) FSF Rochade 5171 IV .... 1.0 MP : 4.5 BP : 13.5 BW 
5.) SG Stetten ............. 1.0 MP : 3.0 BP : 06.5 BW 

Und da ist auch noch ein zweites Team vom unerschrockenen DESC: 

1.)DESC II ................. 4.0 MP : 7.0 BP : 15.5 BW 
2.)SF Buer 21/74 I ......... 1.0 MP : 3.5 BP : 08.5 BW 
3.)SG Phoenix 07 II ........ 0.0 MP : 4.0 BP : 06.0 BW 
4.)FSF Rochade 5171 VIII ... 0.0 MP : 3.5 BP : 07.5 BW 
5.)Friesen Lichtenberg III . 0.0 MP : 2.0 BP : 02.5 BW 

Im innerbetrieblichen Wettlauf ist „unsere Zweite“ momentan vorne! 

++ # ++ 


10.) Hans Krebs: Feier für die Dreier mit Crackers ! 

Das Turnier D0610 wurde beendet. Euer Spiel ist aus! 

G e m e i n s a m e   Sieger dieses Turniers sind punktgleich 

Fred Berger und Oliver Killer! 

Herzlichen Glückwunsch! Die "Cracks" trennten sich friedlich remis 
und gaben Clemens von Rosenberg keine Chance, das Zünglein an 
der Waage zu spielen, eigentlich schade. So gibt es wieder mal zwei 
Teilnehmer für die Siegerturniere. 

1.) Killer, Oliver (2231/AUS) ........... 3,0 Pkt.: 3,00 S/B 
1.) Berger, Fred (2202/AUT) ............. 3,0 Pkt.: 3,00 S/B 
3.) von Rosenberg, Clemens (1810/NRW) ... 0,0 Pkt.: 0,00 S/B 

Allen Teilnehmern danke ich für den reibungslosen Ablauf dieses 
Turniers. Und wusstet Ihr eigentlich schon ... Der Sieg dieses Turniers 
bewirkt die Qualifikation zu einem Siegerturnier, also nicht vergessen: 
ANMELDEN! 

Berger, Fred : Killer, Oliver, D0610 [B30] 
1.e4 c5 2.Nf3 Nc6 3.Bb5 e6 4.O-O Nge7 5.b3 a6 6.Bxc6 Nxc6 
7.Bb2 b5 8.a4 b4 9.d3 d6 10.d4 cxd4 11.Nxd4 Nxd4 12.Qxd4 d5 
13.Nd2 Bb7 14.Rad1 Qc7 15.exd5 Rd8 16.Qc4 Qxc4 17.bxc4 exd5 
18.Rfe1+ Kd7 19.Nb3 Rc8 20.Rd2 f6 21.cxd5 Bd6 22.g3 Rhe8 
23.Rxe8 Rxe8 24.Na5 Ba8 25.Nc4 Bc5 26.Kf1 Re4 remis 

Killer, Oliver : Berger, Fred, D0610 [E04] 
1.d4 Nf6 2.c4 e6 3.Nf3 d5 4.g3 Nc6 5.Bg2 dxc4 6.Qa4 Bb4+ 
7.Bd2 Nd5 8.Bxb4 Ndxb4 9.O-O Rb8 10.Nc3 a6 11.Ne5 O-O 
12.Nxc6 Nxc6 13.Bxc6 bxc6 14.Qxc4 Qd6 15.Ne4 Qd5 16.Qc2 Qxd4 
17.b3 Rb5 18.Rfd1 Qb4 19.Rac1 Rd5 20.Nc5 h6 21.Nd3 Qe4 
22.Rd2 remis 

++ # ++ 


11.) Josef Schmitz: Einzelspiele 

Wer möchte denn mal ein Einzelspiel bestreiten? Ist doch mal was 
anderes als ewig diese Turniere oder? :-) 

Man kann sich damit auch mal eine Revanchepartie gegen einen 
Spieler sichern, gegen den man innerhalb eines Turniers soooo 
"unglücklich" verloren hat! 

Zur Anmeldung für 2010 geht’s hier: 
http://www.desc-online.de/turniere/einzel/index.php 

Mehr Info? Eine kurze Mail an josef@desc-online.de genügt. 

++ # ++ 


12.) Irres, Wirres und Theoretisches aus der Welt < da draußen > 

Wer die aktuelle Ausgabe von „Schach / Deutsche Schachzeitung“ 
Nr. 7 / 2010 zur Hand nimmt, wird an zwei Stellen im Heft darauf 
aufmerksam gemacht, dass es in einer Partie des FIDE Grand Prix, 
Radjabow gegen Mamedjarow vieelleicht nicht mit rechten Dingen 
zugegangen sei, S.20/21 und S.66 (Eljanow). 

Im vorderen Teil der Ausgabe findet sich diese Anspielung, im hinteren 
ein Interview mit Peter Eljanow, in dem der „Faden“ aufgenommen 
wird, zwischendrin wird der Leser über den natürlich in hohem Maß 
verdächtigen Umstand informiert, dass die aserbaidschanischen Spieler 
zumeist zusammen und gar noch mit den Schiedsrichtern gegessen 
hätten (sollten die etwa hungern?). 

Was der Leser nicht findet, ist die besagte Partie, in der Mamedjarow 
angeblich „quasi kampflos zusammen(brach) ... und (er) überschritt 
am Ende auch noch die Zeit, was die anderen Turnierteilnehmer 
überrascht zur Kenntnis nahmen“ und dadurch seinem wohl Kumpel 
Radjabow eine wichtige Qualifikation ermöglichte. Hm, kampflos? 
Der DESC hat die Partie natürlich ... unten, im Bereich C68. 

- - - 

Beim Capablanca Memo bekam der inzwischen mehr als Funktionär 
denn als Spieler aktive Nigel Short kräftig den Scheitel gezogen. Das 
spätestens mit dem 23.Zug eingeleitete Opferspiel ist bezaubernd. 

Short (2686) : Nepomniachtchi (2695) Havanna 2010 [B74] 
1.e4 c5 2.Nc3 d6 3.f4 Nc6 4.Nf3 g6 5.d4 cxd4 6.Nxd4 Bg7 7.Be3 Nf6 
8.Be2 Bd7 9.Nb3 Rc8 10.0–0 0–0 11.Qe1 a6 12.Kh1 b5 13.Rd1 Nb4 
14.Rd2 Nxc2 15.Rxc2 b4 16.Bxa6 Ra8 17.Bd3 bxc3 18.bxc3 Ra4 
19.e5 Nd5 20.Bd4 Bc6 21.Rd2 Qa8 22.exd6 exd6 23.Bxg7 Re8 
24.Qa1 Ne3 25.Rg1 Nxg2 26.Rgxg2 Rxa2 27.Rxa2 Qxa2 28.Bf1 Bxg2+ 
0:1 

Eine Neuerung im Drachen gelang dem erstaunlichen Magnus Carlsen 
in dieser Woche im sehr starken Turnier in Medias, Rumänien. Die 
Kommentare übersetzte ich aus TWIC. 

Nisipeanu, Liviu Dieter : Carlsen, Magnus, Medias 2010 [B76] 
1.e4 c5 2.Nf3 d6 3.d4 cxd4 4.Nxd4 Nf6 5.Nc3 g6 6.Be3 Bg7 7.f3 Nc6 
8.Qd2 0-0 9.0-0-0 d5 10.Kb1 Rb8 11.Ndb5 a6 12.Na7 e6 13.g4 Re8! 
14.g5 Nh5 15.Bf2 Bd7 16.exd5 exd5 17.Qxd5?! Ne5 18.Qb3 Qxg5 
19.Ne4 Qf4 20.Be2 Be6 21.Qa3 Nc4 22.Bxc4 Bxc4 23.Nd6 Bf8! 
24.Rd4 Qe5 25.Rxc4 Bxd6 26.Qd3 Bf8 27.a4 Rbd8 28.Qb3 Qd5 
29.Rc3 Qd2 30.Be3 Qe2 31.Bb6?? 0:1 

{12...Nxa7 13.Bxa7 Ra8 14.Be3 ist besser für Weiß.} 
a) 13.Nxc8 Rxc8 14.exd5 exd5 15.Nxd5 Nxd5 16.Qxd5 Qxd5 
17.Rxd5 Nb4 mit aktivem Spiel. 
b) 13. ... Re8 ist eine Neuerung, aber eigentlich mehr eine Prophylaxe. 
Carlsen nimmt so exd5 exd5 voraus. 
c) Besser war es, den Springer zu tauschen: 15.Nxc8 d4! 16.Bf2 Rxc8= 
d) 17.Nxd5 Be6 18.c4 war besser. 
e) 30.Rc7! verlängerte den Kampf. 
f) Weiß war in Zeitnot gab auf. Er sah 31...Rd1+ 32.Rxd1 Qxd1+ 
33.Ka2 Re1 34.Qc4 Qa1+ 35.Kb3 Rb1 voraus. 

- - - 

Macieja (2618) : Setkauskas (2246), Warschau (1), 2010  [B78] 
1.e4 c5 2.Nf3 d6 3.d4 cxd4 4.Nxd4 Nf6 5.Nc3 g6 6.Be3 Bg7 7.f3 Nc6 
8.Qd2 0–0 9.Bc4 Bd7 10.h4 Rc8 11.Bb3 h5 12.0–0–0 Ne5 13.Bg5 Rc5 
14.f4 Nc4 15.Qd3 Qc8 16.Bxf6 Bxf6 17.Nd5 b5 18.Bxc4 bxc4 
19.Nxf6+ exf6 20.Qc3 Bg4 21.Nf3 f5 22.Rxd6 fxe4 23.Ne5 Qc7 
24.Rd4 Re8 25.Rxe4 Bf5 26.Nxg6 1:0 

Fedorov,Alexei - Mekhitarian, Eforie / Rumänien 2010 (11) [B88] 
1.e4 c5 2.Nf3 d6 3.d4 cxd4 4.Nxd4 Nf6 5.Nc3 Nc6 6.Bc4 e6 7.Be3 a6 
8.Bb3 Qc7 9.f4 Be7 10.Qf3 0–0 11.0–0–0 Na5 12.g4 b5 13.g5 Nd7 
14.f5 Ne5 15.Qg3 Re8 16.Kb1 Nxb3 17.axb3 Bf8 18.Rhf1 b4 
19.Na4 Bb7 20.Rf4 Rac8 21.Qh3 g6 22.Rc1 Qe7 23.Rcf1 Nd7 
24.Rh4 h5 25.f6 Qd8 26.Ne2 Qc7 27.c4 Ne5 28.Ng3 Nxc4 29.Rc1 Qa5 
30.Rxc4 Rxc4 31.Nb6 Rc5 32.Bxc5 Qxc5 33.Nxh5 Bxe4+ 
34.Rxe4 gxh5 35.Qxh5 Qf5 36.Qg4 Qxg4 37.Rxg4 d5 38.Nd7 e5 
39.Nxf8 Rxf8 40.Rxb4 Kh7 41.Rb7 Kg6 42.Re7 e4 43.h4 Rh8 
44.Rd7 Rxh4 45.Rxd5 Rg4 46.Re5 Rxg5 47.Rxe4 Rb5 48.b4 Kxf6 
49.Kc2 Kg5 50.Kd3 f5 51.Re6 Rxb4 52.Rxa6 Rxb2 53.Ke3 Rb4 remis 

Jakubiec : Pokorna, Tschech. / Slowen. Frauenliga 2010 [C30] 
1.e4 e5 2.f4 Bc5 3.Nf3 d6 4.c3 Nc6 5.Bb5 Bd7 6.d4 exd4 7.cxd4 Bb6 
8.Nc3 Nge7 9.0–0 0–0 10.Kh1 Bg4 11.Be3 a6 12.Bc4 Na5 13.Be2 d5 
14.e5 Nf5 15.Bg1 Nc6 16.Ng5 Bxe2 17.Nxe2 Qd7 18.Qd3 h6 
19.g4 hxg5 20.gxf5 f6 21.e6 Qe7 22.Qg3 g6 23.fxg5 fxg5 24.Be3 Rxf5 
25.Rxf5 gxf5 26.Bxg5 Qg7 27.Rg1 Re8 28.Qf3 Nxd4 29.Nxd4 Bxd4 
30.Be3 Bxe3 31.Qxe3 c6 32.Qh6 Qxg1+ 33.Kxg1 Re7 34.Qf6 1:0 

Dass man beim Kings Tournament auch ein Königsgambit zu sehen 
bekam: Wunderbar! In einer Partie zweier SGM (SuperGroßMeister, 
bei mir über Elo 2750) war das kaum zu erwarten, aber: andere als 
SGM durften in Medias (Rumänien) auch gar nicht teilnehmen. 

Kategory XX, Rating im Durchschnitt Elo 2742 ... Autogrammadresse 
unbekannt. Das Ganze in Rumänien. Dracula. Wir verstehen uns. 

Carlsen,M (2813) : Wang Yue (2752), Medias (4), 17.06.2010 [C36] 
1.e4 e5 2.f4 d5 3.exd5 exf4 4.Nf3 Nf6 5.Bc4 Nxd5 6.0-0 Be7 
7.Bxd5 Qxd5 8.Nc3 Qd8 9.d4 0-0 10.Bxf4 Bf5 11.Qe2 Bd6 
12.Bxd6 Qxd6 13.Nb5 Qd8 14.c4 a6 15.Nc3 Nd7 16.Rad1 Bg6 
17.Qf2 Re8 18.h3 Rc8 19.Rfe1 Rxe1+ 20.Rxe1 c6 21.d5 Nf6 
22.Qd4 cxd5 23.Nxd5 Nxd5 24.cxd5 Qd6 25.Ne5 Re8 26.Re3 Rd8 
27.Nc4 Qf6 28.Re5 h6 29.d6 Bf5 30.Nb6 Be6 31.d7 Kh8 32.a4 g6 
33.Qc3 Kg7 34.a5 h5 35.h4 Rxd7 36.Nxd7 Bxd7 37.Qd4 Bc6 
38.b4 Bb5 39.Kh2 Ba4 40.Rd5 Bc6 41.Qxf6+ Kxf6 42.Rc5 Ke6 
43.Kg3 f6 44.Kf2 Bd5 45.g3 g5 46.g4 hxg4 47.h5 Be4 48.Rc7 f5 
49.h6 f4 50.h7 g3+ 51.Ke1 f3 52.h8Q f2+ 53.Ke2 Bd3+ 54.Ke3 1:0 

Auf eine für den Königsgambitier und auch den Bird Spieler ganz 
sicher interessante Untersuchung kann ich hier nur verweisen, weil 
sich die Wiedergabe ohne geeignete Hervorhebungen des Textes als 
nicht vernünftig möglich erweist; Chessville kann das besser als wir. 
[Man gebe mir ein html Format und es ließe sich vieles machen ...!] 

Aaro Jalas untersucht hier neben anderem auch 1.f4 Nc6 2.Nf3 e5!? 
http://www.chessville.com/UCO/FromNeoFromtoKingsGambit.htm 


Barle : Bykov, Pula Open 2010 (9), 26.06.2010 [C36] 
1.e4 e5 2.f4 exf4 3.Nf3 d5 4.exd5 Nf6 5.Bc4 Nxd5 6.0–0 Nc6 7.d4 Be6 
8.Bb3 Ne3 9.Bxe3 Bxb3 10.Bxf4 Bd5 11.Nc3 Bxf3 12.Qxf3 Qxd4+ 
13.Kh1 0–0–0 14.Bxc7 Re8 15.Nd5 Ne5 16.Qf5+ Re6 17.Rad1 Qxb2 
18.Rfe1 g6 19.Bxe5 1:0 

Beim Fide Grand Prix trug sich die folgende, Aufsehen erregende 
Partie zu. Wer das Ganze nachspielt, wird finden, dass der Computer 
beim schwarzen 19., 22., 25., 27. und 37. Zug sozusagen ein wenig den 
Kopf resp. das Stromkabel wiegt, dass aber erst der letzte, der 38.Zug, 
ein (für dieses Niveau) krasser Fehler war. 

Jedoch fand vielleicht auch Weiß im 20. und 22.Zug nicht die beste 
Fortsetzung. Den schwarzen Fehler knapp vor der Zeitkontrolle nach 
einer langen Partie in einem gewiss anstrengenden Turnier nun zur 
Grundlage von durch nichts bewiesenen, quer über das Heft verstreuten 
Vermutungen zu machen, ist schon ein wenig sonderbar. Warten wir ab, 
wie es weitergeht! 

Radjabow (2740) : Mamedjarow (2763),Astrachan (11) 2010 [C68] 
1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.Bb5 a6 4.Bxc6 dxc6 5.0–0 Qf6 6.d4 exd4 
7.Bg5 Qd6 8.Nxd4 Bd7 9.Nc3 Qg6 10.Qd2 Be7 11.Bxe7 Nxe7 
12.Rad1 0–0–0 13.Qe3 Kb8 14.Na4 b6 15.Nf3 c5 16.Rxd7 Rxd7 
17.Ne5 Qe6 18.Nxd7+ Qxd7 19.Nc3 Qd4 20.Qf4 Rf8 21.Rd1 Ng6 
22.Qf3 Qe5 23.g3 Qg5 24.Nd5 Ne7 25.a4 Nxd5 26.exd5 Rd8 
27.a5 b5 28.d6 Rxd6 29.Rxd6 cxd6 30.Qc6 Qd8 31.Qxa6 b4 
32.h4 Qc7 33.h5 Qd8 34.c3 bxc3 35.bxc3 Qc7 36.c4 Qd8 37.Qc6 Qc7 
38.Qe8+ Kb7 39.Qe4+ 1:0 


Gonda, Laszló (2512) : Turzó, Attila, Balaton (9) 2010 [D15] 
1.Nf3 d5 2.d4 c6 3.c4 Nf6 4.Nc3 a6 5.a4 e6 6.g3 Nbd7 7.Bg2 Bd6 
8.0–0 0–0 9.Nd2 Qe7 10.e4 dxe4 11.Ndxe4 Nxe4 12.Nxe4 Bc7 
13.b3 Rd8 14.Ba3 Qe8 15.Qc2 Nf8 16.Rad1 f6 17.d5 cxd5 
18.cxd5 Qf7 19.Bxf8 Rxf8 20.Nc5 Bb6 21.Nxe6 Re8 22.Qc4 Kh8 
23.Rfe1 Bd7 24.Qb4 Bxe6 25.Qxb6 Bg4 26.Rc1 h6 27.d6 Rxe1+ 
28.Rxe1 Re8 29.Rxe8+ Qxe8 30.Qxb7 Qe1+ 31.Bf1 a5 32.d7 1:0 

Rodshtein (2626) : Sadzikowski (2258) Warschau (1) 2010 [D16] 
1.c4 c6 2.d4 d5 3.Nf3 Nf6 4.Nc3 dxc4 5.a4 Na6 6.e4 Bg4 7.Bxc4 e6 
8.0–0 Be7 9.Be3 0–0 10.h3 Bh5 11.g4 Bg6 12.Ne5 Nb4 13.Qe2 Nd7 
14.f4 Nxe5 15.dxe5 h6 16.f5 exf5 17.exf5 Bh7 18.Rad1 Qc7 
19.Bf4 Bg5 20.Bg3 Rae8 21.Kg2 Kh8 22.Ne4 Nd5 23.Nxg5 hxg5 
24.Bxd5 cxd5 25.Rd4 Qc6 26.Qd2 f6 27.Rc1 Qa6 28.e6 g6 
29.Rxd5 gxf5 30.gxf5 Qxa4 31.b4 Qb3 32.Bd6 Rg8 33.Rd3 Qa4 
34.Qb2 Rxe6 35.fxe6 Bxd3 36.Qxf6+ Rg7 37.Qh6+ 1:0 

- Ralf Mulde - 

Zuletzt geändert am 08.10.2011