DESC-Logo [Bild]

Deutscher E-Mail-Schachclub

Turniere ¦ Service ¦ Kontakt ¦ Sitemap

Newsletter-Archiv



Newsletter-Archiv des DESC

Newsletter 2010-05-03

Newsletter des DESC ... Nr. 18 / 2010 ... 03. Mai 2010 
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = 
http://www.desc-online.de/ : Redaktion Ralf Mulde: DESC@uni.de 
Download NL: http://www.desc-online.de/newsletter/ 
Partie Archiv: http://www.desc-online.de/service/archiv/download.php 
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = 

01.) Die Admins: Berthold Harbs neu im Admin Team! 
02.) Friedrich Irmer: Die Pyramide: Der Wochenrückblick 
03.) Josef Schmitz: Mannschaftspyramide 
04.) Thomas Urlau: Open 2009, Runde 1, Gruppe 21 
05.) Joerg Kracht: Die Erste Liga des DESC 2009/10 
06.) Josef Schmitz: Gardeschweizer 
07.) Heinz Hansen: Vierer-Turnier V0338 
08.) Joerg Kracht: Und noch'n Gedicht 
09.) Die Admins: Eintritte / Austritte 
10.) Joerg Kracht: Deutsche Fernschach-Mannschaftsmst. DFMM 
11.) Ralf Mulde: Der DESC gegen / mit dem IECC 
12.) Josef Schmitz: Einzelspiele 
13.) Irres, Wirres und Theoretisches aus der Welt < da draußen > 
--------------------- 
Leider nicht zu ändernder Redaktionsschluss ist Sonntag um 20:00 h. 
--------------------- 



01.) Die Admins freuen sich über Berthold Harbs in ihrer Mitte 

Liebe Schachfreunde, 
im Adminteam des DESC hat es eine Änderung gegeben. 

Michael Hoeppenstein ist von seinem Amt zurückgetreten, weil er 
den umfangreichen zeitlichen Aufwand für die Admin-Aufgaben 
nicht mehr aufbringen kann. 

Zum Glück wird Michael weiterhin die Mitgliederliste pflegen und 
vor allen Dingen wie bisher für eine zügige Turnierauswertung 
sorgen :-) 

Das Adminteam möchte Michael an dieser Stelle ausdrücklich für 
seine Mitarbeit danken und auch dafür, dass er  dem DESC weiterhin 
als Mitarbeiter zur Verfügung steht! 

Im Gegenzug freuen wir uns darüber, dass Berthold Harbs sich 
bereit erklärt hat, das Adminteam des DESC zu verstärken. 

Berthold hat bereits seit geraumer Zeit maßgeblich an der 
Umgestaltung der DESC-Homepage mitgewirkt und wird nun den 
Aufgabenbereich von Michael übernehmen. 

Wir danken unseren beiden Schachfreunden an dieser Stelle 
sowohl für die bereits geleistete Arbeit als auch für alles, 
was sie in Zukunft noch zum Wohle des DESC tun werden! 

Michael Schirmer 
Sprecher des DESC-Adminteams 



02.) Friedrich der Sprachlose Imer: Pyramide; Wochenrückblick 

Zu berichten gibt es diesmal: nichts - in Worten: NICHTS. 
Und da außer der WM (über die Ralf sicher ausführlich berichten wird) 
auch nichts weiter los ist ... 
gebe ich zurück in die angeschlossenen Funkhäuser. 

[Nein, da fehlt nichts! Da ist nichts gekürzt worden! Es war ganz 
einfach nicht mehr da ... nicht ... mehr ... da ... schluchz ... -rm-] 



03.) Josef Schmitz: Mannschaftspyramide 

Die Herausforderungsrunde 80 der Mannschaftspyramide endete am 
1.Mai 2010. Das Team Chess Knights entschied den Wettkampf gegen 
die herausfordernden Western Lights mit 2:1 für sich und stieg mit 
diesem Erfolg in die 4. Ebene auf. 

Herzlichen Glückwunsch ! Hier das amtliche Endergebnis: 

Herausforderung: MP80, 17.09. bis 01.05.2010, Ergebnis 2:1 
Chess Knights (5) gegen Western Lights (4) 
- - - 
MP80.1: Danail Donev ... Dieter Minte .... remis 
MP80.2: Blagoy Genov ... Robert Cossmann : remis 
MP80.3: Nikola Kalchev : Roland Schmidt .. 1:0 

Donev,Danail – Minte,Dieter, MP80, DESC 2009 [B33] 
1.e4 c5 2.Nf3 Nc6 3.d4 cxd4 4.Nxd4 Nf6 5.Nc3 e5 6.Ndb5 d6 
7.Bg5 a6 8.Na3 b5 9.Nd5 Be7 10.Nxe7 Qxe7 11.c4 b4 12.Nc2 0–0 
13.f3 Be6 14.Be2 h6 15.Bh4 a5 16.0–0 Rfc8 17.b3 a4 18.Qd3 g5 
19.Bf2 Nd7 20.Qd2 Nc5 21.bxa4 Rcb8 22.a5 Kg7 23.Rfb1 Qc7 
24.Ne3 b3 25.Bd1 Rxa5 26.axb3 Nxb3 27.Bxb3 Rxb3 28.Nd5 Qb8 
29.Qd1 Rxa1 30.Rxa1 Rb2 31.Be3 Na5 32.Qc1 Kg6 33.h4 Bxd5 
34.cxd5 Qb3 35.Qe1 Nc4 36.Bc1 Rc2 37.hxg5 h5 38.Kh1 Qd3 
39.Ra8 Re2 40.Qf1 h4 41.f4 Nd2 42.f5+ Kh5 43.Rh8+ Kxg5 
44.f6 Qxe4 45.Rg8+ Kh5 46.Rh8+ Kg6 47.Rg8+ Kh7 48.Rg7+ Kh6 
49.Rxf7 Qe3 50.Bxd2 Qxd2 51.Qf3 Qd1+ 52.Kh2 Re1 53.Qxd1 Rxd1 
54.g3 Rxd5 55.Rd7 Rd4 56.f7 Kg7 57.gxh4 Rxh4+ 58.Kg3 Rf4 
59.Rxd6 remis 

Cossmann,Robert - Genov,Blagoy, MP80, DESC 2009 [B90] 
1.e4 c5 2.Nf3 d6 3.d4 cxd4 4.Nxd4 Nf6 5.Nc3 a6 6.Be3 e5 7.Nb3 Be6 
8.f3 Nbd7 9.Qd2 b5 10.0–0–0 Rc8 11.g4 Nb6 12.g5 Nh5 13.Kb1 Be7 
14.Qf2 Nc4 15.Bxc4 bxc4 16.Nc5 0–0 17.Qg1 g6 18.Nxe6 fxe6 
19.Qg4 Ng7 20.f4 Rb8 21.fxe5 Qa5 22.Bd2 Qa3 23.b3 cxb3 
24.axb3 Rfc8 25.Bc1 Qb4 26.Na2 Qc5 27.Rd2 dxe5 28.Bb2 a5 
29.Nc3 Qe3 30.Rg2 Rf8 31.Rhg1 Rbd8 32.Qe2 Qb6 33.Na4 Qb8 
34.Rg3 Nh5 35.Rf3 Nf4 36.Qa6 Qb4 37.Rxf4 Rxf4 38.Qxe6+ Kf8 
39.Qxe5 Qxe4 40.Qh8+ Kf7 41.Qxh7+ Ke8 42.Nc3 Qe6 43.Nb5 Qe4 
44.Rc1 Rf3 45.Bc3 Kd7 46.Re1 Re3 47.Rxe3 Qxe3 48.Qxg6 Qxg5 
49.Qb6 a4 50.Qd4+ Ke8 51.Nc7+ Kf7 52.Qe4 Bf6 53.Qh7+ Qg7 
54.Qxg7+ Bxg7 55.Bxg7 Rd1+ 56.Kb2 axb3  remis 

Und die einzige Gewinnpartie in dieser sizilianischen Pyramide: 

Kalchev,Nikola – Schmidt,Roland, MP80, DESC 2009 [B22] 
1.e4 c5 2.c3 e6 3.d4 d5 4.exd5 Qxd5 5.Nf3 Nc6 6.Be3 cxd4 7.cxd4 Nf6 
8.Nc3 Bb4 9.Qc2 Qa5 10.Bd3 Be7 11.Qe2 0–0 12.0–0 b6 13.Bb5 Bb7 
14.a3 a6 15.Bxc6 Bxc6 16.Ne5 Bb7 17.b4 Bxb4 18.axb4 Qxb4 
19.Rfc1 Rac8 20.Rab1 Qd6 21.Qb2 b5 22.f3 Rfd8 23.Nd3 Qb6 
24.Nc5 Bc6 25.Bf2 Nd5 26.N3e4 Be8 27.Re1 Rc7 28.Re2 b4 
29.Nc3 Nxc3 30.Qxc3 a5 31.Qa1 Rcc8 32.Ra2 Ra8 33.Nd3 Rd5 
34.Rxb4 axb4 35.Rxa8 Kf8 36.Be1 Rxd4 37.Bf2 1–0 

Ein Nachtrag aus einem vorigen Wettkampf: 

Watson,Roland – Zielinski,Sergej, Py1004 Pyramide 2009 [A20] 
1.c4 e5 2.g3 Nf6 3.Bg2 c6 4.d4 exd4 5.Qxd4 d5 6.Nf3 Be7 
7.cxd5 cxd5 8.0–0 Nc6 9.Qa4 0–0 10.Nc3 Qb6 11.Qb5 Qxb5 
12.Nxb5 Bf5 13.Bf4 Rac8 14.Rfd1 a6 15.Nd6 Bxd6 16.Bxd6 Rfe8 
17.Kf1 Bc2 18.Rd2 Bf5 19.Bf4 h6 20.Rad1 g5 21.Be3 Nb4 
22.Nd4 Be4 23.a3 Nc6 24.Bh3 g4 25.Bg2 Bxg2+ 26.Kxg2 Nxd4 
27.Rxd4 Kg7 28.Rb4 b5 29.Rf4 Rc6 30.Bd4 Rxe2 31.Rxg4+ Kf8 
32.Rf4 Ne4 33.Rf5 Rcc2 34.Rd3 Ke7 35.Rdf3 f6 36.b4 Rc6 
37.Rxd5 Rd2 38.Bc5+ Kf7 39.Rxd2 Nxd2 40.Rd3 Nc4 41.g4 Ne5 
42.Rd4 Ke6 43.f3 f5 44.h3 fxg4 45.hxg4 Nd7 46.Re4+ Kf6 
47.Bd4+ Kf7 48.Kg3 Rc4 49.Rf4+ Kg8 50.Be3 Rc6 51.Rf5 Re6 
52.Bf4 Nb6 53.Rc5 Kf7 54.Rc7+ Kg8 55.Bc1 Nd5 56.Rc8+ Kg7 
57.f4 Rd6 58.f5 Kf7 59.Kh4 Ne7 60.Rc7 Ke8 61.Bb2 Rd1 
62.Bg7 Rh1+ 63.Kg3 Kd8 64.Rb7 Rg1+ 65.Kf3 Re1 66.Bf6 1–0 

Ich wünsche Euch weiterhin viel Spaß und Erfolg bei Euren Partien 
im DESC und bleibt aktiv bei der Mannschaftspyramide! 



04.) Thomas Urlau: Open 2009, Runde 1, Gruppe 21 

Die Gruppe 21 des Open ist beendet. Der Ausgang ist ganz knapp. 
Es musste die Feinwertung entscheiden. Sieger ist unser Schachfreund 
Lothar Frenzel: Herzlichen Glückwunsch! 

Robert Cossmann aus Luxemburg lag nur ganz leicht in der Wertung 
hingen und kam auf den zweiten Platz. Der dritte Platz war eine glatte 
Sache für Schachfreund Karlheinz Gierth, während der vierte Platz 
wiederum nur durch einen kleinen Unterschied in der Feinwertung 
entschieden wurde; da stupste Schachfreund Arno Heider die Nase 
knapp vor Manfred Reuter über die Ziellinie. 

1.) Frenzel, Lothar ....... 9.0 Pkt.: 39.00 S/B 
2.) Cossmann, Robert ...... 9.0 Pkt.: 39.00 S/B 
3.) Gierth, Karlheinz ..... 8.0 Pkt. 
- - - 
4.) Heider, Arno .......... 6.0 Pkt.: 33.00 S/B 
5.) Reuter, Manfred ....... 6.0 Pkt.: 21.00 S/B 
6.) Schuster, Lana-Lucija : 2.0 Pkt. 
7.) Neumann, Frank ........ 0.0 Pkt. 

Damit ziehen die Schachfreunde Frenzel, Cossmann und Gierth in 
die zweite Runde ein. Ich bedanke mich für die Zusammenarbeit und 
würde mich sehr freuen, mal wieder ein Turnier mit Euch zu leiten. 

Cossmann,Robert – Frenzel,Lothar, O2009/21 [C45] 
1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.d4 exd4 4.Nxd4 Nf6 5.Nxc6 bxc6 6.Bd3 d5 
7.exd5 cxd5 8.0–0 Be7 9.c4 d4 10.Bg5 0–0 11.Nd2 Rb8 12.Nb3 h6 
13.Bf4 Bd6 14.Qd2 Re8 15.Bxd6 Qxd6 16.Rfe1 Rxe1+ 17.Rxe1 c5 
18.Qa5 Be6 19.Qxc5 Qxc5 20.Nxc5 Rxb2 21.Nxe6 fxe6 22.Rxe6 Rd2 
23.Bf1 Rxa2 24.Rd6 Rd2 25.Ra6 Ng4 26.c5 Rc2 27.Rxa7 Nxf2 
28.c6 d3 29.Rd7 Ng4 30.Rxd3 Rxc6 31.h3 remis 



05.) Joerg Kracht: Die Erste Liga des DESC 2009/10 

Nach rund neun Monaten Spielzeit endete eine sehr spannende Saison 
der 1.Liga. Hier ist nun der Endstand: 

1.) Gburek, Juergen (2311) ...... 5.5 Pkt.: 19,25 S/B 
2.) Baer, Lutz (2317) ........... 5.0 Pkt.: 19.50 S/B 
3.) Reyer, Ulli (2298) .......... 5.0 Pkt.: 17.75 S/B 
4.) Gappel, Heinz (2286) ........ 5.0 Pkt.: 16.75 S/B 
5.) Dorer, Manfred (2263) ....... 4.5 Pkt.: 17.50 S/B 
6.) Leisebein, Peter (2219) ..... 3.5 Pkt.: 12.00 S/B 
7.) Littke, Helmut (2276) ....... 3.0 Pkt.: 10.75 S/B 
8.) Krause, Peter (2339)......... 3.0 Pkt.: 10.25 S/B 
9.) Walkenhorst, Andreas (2191) : 1.5 Pkt.: 06.25 S/B 

Ich gratuliere ganz herzlich Juergen Gburek zu seinem 1.Platz ! 

Auf den Plätzen 2./3./4. folgen dann Lutz Baer, Ulli Reyer und 
Heinz Gappel; gerade mal mit einem halben Punkt Rückstand. 

Manfred Dorer hatte als erster alle seine Partien beendet; alle mit 
Remis und durchaus ausgekämpft. 

Voraussichtlich müssen Peter Leisebein, Helmut Littke, Peter Krause 
und Andreas Walkenhorst den Gang in Liga 2 antreten. 

Leider gab es auch einige Irritationen. Nachdem Andreas Walkenhorst 
seine noch nicht beendeten Partien aus zeitlichen Gründen ohne 
vorherige Information an mich direkt bei den Mitspielern aufgab, gab 
auch Peter Krause später seine unbeendeten Partien einfach auf. 
Das führte leider zu einigen unnötigen, aber durchaus verständlichen 
Diskussionen zwischen Spielern und der Turnierleitung. 

Leider sind mir aber in solchen Fällen die Hände gebunden: Ich kann 
weder die Partieaufgabe zurücknehmen, noch den Spieler komplett 
aus dem Turnier streichen, sobald eine Partie von ihm in diesem 
Turnier beendet wurde. 

Mein Appell geht deshalb an  a l l e  Spieler (egal in welchem Turnier), 
die aus irgendwelchen Gründen ein Turnier nicht beenden können: 
Informiert bitte den Turnierleiter zuerst von Eurer Absicht. 

Nichtsdestotrotz bedanke ich mich bei den Spielern für die doch leichte 
Turnierleitertätigkeit - Ihr habt es mir nicht allzu schwer gemacht! Und 
der Mailverkehr war trotz der manchmal verständlichen Aufregung 
immer angenehm mit Euch. 

Ich freue mich jetzt schon darauf, am 01.08.2010 die neue Saison 
starten zu können. Und ich denke, dass alle  Qualifizierten sich 
rechtzeitig anmelden werden. Lutz Baer als HSV der DESC-Liga 
(seit der ersten Saison immer ganz oben mit dabei!) würde dann in 
seine 7.Spielzeit starten! [hui, das verflixte siebte Jahr ... -rm-] 

Gappel,Heinz (2286) - Gburek,Juergen (2311), 1.Liga 2009 [B12] 
1.e4 c6 2.d4 d5 3.f3 e6 4.Nc3 Bb4 5.Bf4 Ne7 6.Qd3 Ng6 7.Bg3 0–0 
8.h4 f5 9.Nge2 Nd7 10.0–0–0 h5 11.Be1 Be7 12.Kb1 b5 13.exf5 exf5 
14.g4 hxg4 15.h5 Nh4 16.Nf4 Nxf3 17.Ne6 Nde5 18.Nxd8 Nxd3 
19.Nxc6 Ndxe1 20.Nxe7+ Kh7 21.Bxb5 Ng2 22.Ncxd5 Bb7 
23.Nc7 g3 24.Nxa8 Bxa8 25.Nxf5 Rxf5 26.Bd3 Ne3 27.Rh3 g2 
28.Rg3 g6 29.hxg6+ Kg7 30.Bxf5 Nxd1 31.Rxg2 Ne3 32.Bh3 Nxg2 
33.Bxg2 Nd2+ 34.Kc1 Nb3+ 35.axb3 Bxg2 36.Kd2 Be4 37.b4 a6 
38.Kc3 Kxg6 39.Kb3 Kf5 40.c3 Bd3 41.Ka4 Ke6 42.Ka5 Kd5 
43.b3 Be2 44.Kb6 Bf1 45.Kb7 Be2 46.c4+ Kxd4 47.Kxa6 Bd1 
48.c5 Bxb3 49.c6 Be6 50.c7 remis 

Gburek,Juergen (2311) - Reyer,Ulli (2298), 1.Liga 2009 [C45] 
1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.d4 exd4 4.Nxd4 Qh4 5.Nc3 Bb4 6.Be2 Qxe4 
7.Ndb5 Bxc3+ 8.bxc3 Kd8 9.0–0 Nf6 10.Re1 a6 11.Nd4 Nxd4 
12.cxd4 Re8 13.Be3 d6 14.Bd3 Qh4 15.Qd2 Re7 16.c4 Ke8 17.Bf4 h6 
18.c5 dxc5 19.Rxe7+ Kxe7 20.dxc5 Kf8 21.Bf1 Ne8 22.Re1 Be6 
23.Qb4 Kg8 24.Qxb7 Rd8 25.Qf3 Bxa2 26.Bxa6 Bd5 27.Qe3 Nf6 
28.Bf1 Re8 29.Qg3 Qxg3 30.Rxe8+ Nxe8 31.Bxg3 f6 32.f3 Kf7 
33.Kf2 g6 34.Ke3 h5 35.Bd3 c6 36.Be1 Ng7 37.Bc3 Ne6 38.Bb4 Kg7 
39.g3 remis 

Baer,Lutz (2317) - Gburek,Juergen (2311), 1.Liga 2009 [D86] 
1.d4 Nf6 2.c4 g6 3.Nc3 d5 4.cxd5 Nxd5 5.e4 Nxc3 6.bxc3 Bg7 
7.Bc4 0–0 8.Ne2 Nc6 9.0–0 b6 10.Bg5 Na5 11.Bd3 c5 12.Rc1 Qd6 
13.Qd2 Rd8 14.d5 c4 15.Bc2 Nc6 16.Rcd1 Qc5 17.Be3 Qa3 
18.Bh6 Bxh6 19.Qxh6 Ne5 20.Qe3 Nd3 21.Nd4 Ba6 22.Qd2 Qc5 
23.h4 Rd6 24.Qg5 e6 25.dxe6 Qxg5 26.exf7+ Kxf7 27.hxg5 Re8 
28.f3 Re5 29.Rd2 Kg8 30.Bxd3 cxd3 31.Re1 Rc5 32.Kf2 Rd7 
33.Ne6 Rxc3 34.Ke3 Re7 35.Nf4 Rc5 36.Nxd3 Bxd3 37.Rxd3 Rxg5 
38.Re2 h5 remis 

Baer,Lutz (2317) - Gappel,Heinz (2286), 1.Liga 2009 [E58] 
1.d4 Nf6 2.c4 e6 3.Nc3 Bb4 4.e3 0–0 5.Bd3 d5 6.Nf3 c5 7.0–0 Nc6 
8.a3 Bxc3 9.bxc3 Qc7 10.h3 Na5 11.cxd5 exd5 12.a4 Re8 
13.dxc5 Qxc5 14.Ba3 Qc7 15.Qe2 Bd7 16.Nd4 a6 17.Bb4 Nc4 
18.a5 Rac8 19.Nf3 Ne4 20.Rfd1 Be6 21.Bxc4 Qxc4 22.Qxc4 Rxc4 
23.Ra3 Rec8 24.Rb1 h5 25.Nd4 R4c7 26.Rb2 h4 27.Ra1 Kh7 
28.Rd1 Rd7 29.Kh2 Rc4 30.Nf3 f6 31.Rd4 Rc6 32.Nxh4 Nxc3 
33.Bxc3 Rxc3 34.Rdb4 Rcc7 35.Nf3 Re7 36.Nd4 Bc8 37.g4 Kg6 
38.Kg3 Kf7 39.R4b3 Rc5 40.h4 Rec7 41.Ra3 Rc1 42.f3 Rg1+ 
43.Kh2 Re1 44.h5 Rec1 45.Kg3 Rg1+ 46.Kf4 Rgc1 47.Ne2 R1c4+ 
48.Kg3 Bd7 49.Rb6 R4c6 50.Rab3 Bc8 51.Nf4 Rxb6 52.Rxb6 Rc5 
53.Rd6 Rxa5 54.Rd8 Rc5 55.Ng6 Rc7 56.f4 Bd7 57.Rf8+ Ke6 
58.h6 gxh6 59.f5+ Kd6 60.Rxf6+ Kc5 61.Ne5 a5 62.Rxh6 a4 
63.f6 Be6 64.g5 a3 65.g6 Rc8 66.f7 a2 67.Rh1 d4 68.Rc1+ Kb6 
69.Rxc8 a1Q 70.Nc4+ 1–0 



06.) Josef Schmitz: Gardeschweizer 

Nur ein Spielergebnis aus GS10 liegt vor: 
Michael Hoeppenstein und Knut Litz teilen sich die Punkte. 

Hier könnt Ihr euch für das Turnier GS22 anmelden: 
http://www.desc-online.de/turniere/gardeschweizer/gsturnier.php?tnr=gs021 

Es sind wirklich noch nur noch 9 Plätze frei! Also meldet Euch, 
bevor es zu spät ist! 



07.) Heinz Hansen: Vierer-Turnier V0338 

Danail Donev gelang eine Ausbeute von phantastischen 100% ! 

V0338 www.desc-online.de  2009 
1.) Donev, Danail ........... 6.0 Pkt. 
2.) Yeremeyeev, Andrejcek ... 4.0 Pkt. 
3.) Vetter, Udo ............. 1.5 Pkt. 
4.) Wiehl, Hans ............. 0.5 Pkt. 

Unserem Schachfreund Danail Donev gratuliere ich herzlich zum 
Turniersieg und wünsche allen noch viel Erfolg und Spaß bei den 
Partien hier beim DESC. 

Donev,Danail – Yeremeyeev,Andrejcek, V0338 [] 
1.e4 d5 2.exd5 Qxd5 3.Nc3 Qd6 4.d4 Nf6 5.Nf3 Nc6 6.Bb5 Bg4 
7.d5 a6 8.dxc6 axb5 9.Qxd6 exd6 10.cxb7 Rb8 11.Nxb5 Bxf3 
12.gxf3 Kd7 13.a4 Rxb7 14.0–0 Be7 15.Rd1 Ra8 16.Nc3 c5 
17.b3 Kc6 18.Nb5 Nd5 19.c4 Nb4 20.Bd2 Nd3 21.Ra2 Rd7 
22.Bc3 Nb4 23.Bxb4 cxb4 24.Rad2 Rad8 25.Rd5 Bf6 26.f4 Bh4 
27.a5 Be7 28.Nd4+ Kc7 29.Rb5 Bf6 30.Nc2 Bc3 31.Nxb4 Bxb4 
32.Rxb4 Ra8 33.Rb5 1–0 



08.) Joerg Kracht: Und noch'n Gedicht 

Weiß zieht nach 1. e4 e5 2.Dh5 und fragt 
"Hat dein König auch einen Magneten?" 
Schwarz: (schaut unter seinen König) "Äh ... nein" 
Weiß: "berührt - geführt!" 
Schwarz: 2. ... Ke7 
Weiß: 3.De5: Matt!!! 

Sagt ein schwarzer Bauer zum weißen: "Na, wie gehts bei der 
Feldarbeit?" Sagt der weiße Bauer zum schwarzen: "Weißt du, 
derzeit bin ich hauptsächlich mit Dame decken beschäftigt." 
Der schwarze Bauer: "Uh, da wär ich vorsichtig! - wenn das der 
König zufällig sieht, bist du das nächste Bauernopfer." 


09.) Die Admins: Eintritte / Austritte 

Neue Mitglieder ... weggelaufene Mitglieder ... ich kann mit 
keiner neuen Meldung aufwarten. Keiner rein, kein raus. 



10.) Kracht / Mulde: Deutsche Fern-Mannschaftsmeisterschaft 

In der DFMM einigte sich unser Brett 1, Dr.Fred Kunzelmann, mit 
Bernhard Gottwald von der FSF Rochade IV auf ein Remis. Damit 
führen wir in diesem Wettkampf jetzt mit 2:1. Verlieren können wir 
also schon mal nicht mehr. 

Gottwald [1744] – Kunzelmann [2314], 8.DFMM/KH-33/B01 [A46] 
1.d4 Nf6 2.Nf3 e6 3.g3 b5 4.Bg2 Bb7 5.0–0 c5 6.c3 Be7 7.Bf4 cxd4 
8.Nxd4 Bxg2 9.Kxg2 Qb6 10.Qd3 a6 11.Nd2 Nc6 12.N2f3 0–0 
13.a4 Nxd4 14.cxd4 bxa4 15.Rxa4 Rfc8 16.Rfa1 Qxb2 17.R4a2 Qb7 
18.Rxa6 h6 19.Be5 Nd5 20.Rxa8 Rxa8 21.Rb1 Nb4 22.h3 Qc6 
23.Qd2 f6 24.Bf4 g5 25.Be3 Ra2 26.Rb2 Rxb2 27.Qxb2 Qe4 
28.g4 Nd5 29.Qb5 Nxe3+ 30.fxe3 Qxe3 31.Qxd7 Qxe2+ 32.Kg3 Kf8 
33.d5 exd5 34.Qxd5 Qe3 35.Qd7 Bc5 36.Qd8+ Kf7 37.Qd7+ Qe7 
38.Qf5 Bd6+ 39.Kf2 Qa7+ 40.Kg2 Qa2+ 41.Kg1 Be7 42.Qh7+ Ke8 
43.Qe4 Kf8 44.Qh7 Bc5+ remis 


MP = Mannsch.pkt., MP = Brettpkt., BW = Berliner Wertg. 

SF Gelsenkirchen 2002 ... 5.0 MP : 8.5 BP : 20.5 BW 
=> DESC.1 ............... 4.0 MP : 8.0 BP : 19.0 BW 
FSF Rhein-Neckar II ..... 2.0 MP : 6.0 BP : 16.5 BW 
FSF Rochade 5171 IV ..... 0.0 MP : 4.0 BP : 13.0 BW 
SG Stetten .............. 0.0 MP : 2.5 BP : 06.0 BW 

Mulde: Das zweite Team liegt im Augenblick sogar in Führung, hat 
aber noch sehr viel mehr offene Partien als DESC.1, so dass es hier 
nicht leicht fällt, eine gesicherte Prognose abzugeben. Klar ist, dass 
unsere Chancen ganz ausgezeichnet sind. 

=> DESC.2 ................. 2.0 MP ... 6.0 BP ... 14.5 BW 
SF Buer 21/741 ............ 1.0 MP ... 3.5 BP ... 08.5 BW 
SG Phoenix 07 II .......... 0.0 MP ... 4.0 BP ... 06.0 BW 
SF Rochade 5171 VIII ...... 0.0 MP ... 2.0 BP ... 06.0 BW 
Friesen Lichtenberg III ... 0.0 MP ... 1.5 BP ... 02.0 BW 
http://www.bdf-schachserver.de/teams/tourcrosstable/tourid/17 



11.) Ralf Mulde: Der DESC gegen / mit dem IECC 

Passend zum vorigen Thema mag ein Blick auf das DESC.Team sein, 
das sich im Wettkampf mit dem IECC befindet. In diesem ziemlich 
großen Spektakel an 32 (!!) Brettern laufen nur noch 7 Partien. Leider 
liegen wir im Moment mit 7:4 bei inzwischen 24 (!) Remis zurück. 

32 boards, 7 games running, IECC: 7, DESC: 4 + 24 draws. 

Ob wir noch die Kurve kriegen werden, ist natürlich unklar, aber was 
von den noch spielenden Brettern zu hören ist, deutet auf einen noch 
durchaus spannenden Verlauf hin. 


12.) Josef Schmitz: Einzelspiele 

Ein neues Spiel beginnt: E2010.11: Ulf Neumann gegen Felix Meier 

Wer hat noch nicht, wer will noch mal! 
Zur Anmeldung für 2010 geht?s hier: 
http://www.desc-online.de/turniere/einzel/index.php 

Mehr Info? Eine kurze Mail an josef@desc-online.de genügt. 

Grimm,Wolfgang – Yeremeyeev,Andrejcek, E2009/36.2 [A19] 
1.c4 Nf6 2.Nc3 e6 3.e4 c5 4.e5 Ng8 5.Nf3 Nc6 6.Be2 d6 7.exd6 e5 
8.Nb5 Bxd6 9.0–0 Be7 10.Qa4 Bd7 11.Nc3 Nf6 12.Qb3 e4 
13.Ng5 Nd4 14.Qxb7 Bc6 15.Qa6 Nd7 16.Nxf7 Kxf7 17.Bh5+ g6 
18.Bd1 Ne5 19.Ne2 Qc7 20.Nxd4 cxd4 21.Bb3 Rab8 22.Rd1 d3 
23.Re1 Kg7 24.Re3 Rhf8 25.Rg3 Rxf2 26.Kxf2 Ng4+ 0–1 


13.) Irres, Wirres und Theoretisches aus der Welt < da draußen > 

Wie jedermann weiß und die Admin-Kollegen zu fürchten gelernt 
haben: Mulde hat gerade nur so viel Ahnung von Computern, dass er 
den eigenen an- und abstellen kann; und selbst das gelingt nicht immer 
fehlerfrei. Man darf es als Treppenwitz verstehen, dass ausgerechnet 
in dieser Spalte gelegentlich über Schachprogramme berichtet wird; 
so als redete das (noch dazu untergegangene) Wanne-Eickel über die 
deutsche Fußballmeisterschaft. 

Wer nach dem Download des mehr oder weniger neuen, kostenfreien 
und angeblich mit Zauberkräften programmierten Firebird 1.2 sucht, 
wird hier bedient: http://www.chesslogik.com/Fire.htm 
Diese Seite bietet auch sonst noch einiges Interessantes. 

Dasselbe gilt für den Stockfis(c)h (ein Glaurung Derivat): 
http://www.stockfishchess.com/download/ 
Mir gelingt es zwar nicht, dieses Zeugs dann tatsächlich so in meine 
Fritz Oberfläche einzubinden, dass sich da analytisch etwas rührt, aber 
das liegt vermutlich an meinem Ungeschick. 

Nicht gerade begeistert bin ich von der bewusst einfach gehaltenen 
alternativen Oberfläche (GUI) namens „Tarrasch“ 
http://www.triplehappy.com/ Mit dem Dings vorhandene Datenbanken 
zu öffnen, ist mindestens umständlich. 

Ein Interview mit dem Programmierer von „Onno“ [wohl Teetrinker] 
http://www.onnochess.com/ (ein wunderbar (ost)friesischer Vorname) 
findet sich online in der „Schachwelt“: 
http://www.schach-welt.de/spezial/computerschach-/interviews-/onno-garms.html 

Weil ich davon kein Wort verstanden habe, suchte ich Aufklärung 
und fand zumindest Interessantes zum Thema in Wikipedia, der BILD 
Zeitung der Lexika: http://de.wikipedia.org/wiki/Schachprogramm#Aufbau 

Auf der Seite http://wbec-ridderkerk.nl/html/newspage.htm gibt es 
noch eine ganze Menge mehr Zeug zum Runterladen. Was eine GUI 
angeht, finde ich „Arena 2.01“: http://www.playwitharena.com/ und 
„Winboard 4.4“: http://www.chess.com/download/view/winboard-440-gold-pack 

Sehr nützlich ist: http://en.wikipedia.org/wiki/Chess_engine 

A propos BILD: Die beste Überschrift zur Schach - WM fand ich bei 
http://www.chessninja.com/dailydirt/2010/04/anand-topalov-wch-r3.htm 

< Anand Topalov WCh, Rd 3: No Grunfeld, No Problem > 

Ein eigenartiger Sonnabend liegt hinter uns: Der 1.Mai mit all seinen 
Traditionen, mit der Schach-WM und Topalovs tanzenden Springern 
und zugleich die vorletzte Runde der Fußball Buli, letztere parallel 
durch ständiges Hin und Herschalten live im Internet zu verfolgen. 

Zuschauerkommentar von "Loewenfisch" zur 6.Partie bei „chessbase 
live“ bei 31.Ncb4: "Als Österreicher fühlt man sich wie bei den 
Lipizzanern in der Hofreitschule in Wien." 

Anscheinend wird Topalov im WM Kampf gegen Anand nicht nur 
Gefangener seiner vorbereiteten Eröffnungen, sondern auch seiner 
an sich ja zu lobenden Festlegung, keinesfalls Remis anzubieten und 
jedenfalls die sog. "Sofia Regeln" in einer anscheinend noch von ihm 
selbst, sozusagen oberhalb der FIDE, verschärften Form anzuwenden. 

Nun haben wir inzwischen mindestens zwei Partien gesehen, in denen 
man sich eine ganze Reihe Züge hätte sparen können, weil sie kein 
Mensch braucht; Partien, die offenkundig Remis sind, nur deshalb 
weiterzuspielen, weil irgendeine vorher fixierte Zügezahl noch nicht 
erreicht wurde oder weil das gegen irgendein selbst gebasteltes Verbot 
verstieße, ist einfach komplett unsinnig. 

Interessant finde ich die Vorbereitung beider Spieler, die doch unter 
Einsatz vieler Computer geschieht und deren Analysen mittlerweile 
anscheinend weit ins Mittelspiel reichen. Wie unterscheidet sich diese 
Art der Untersuchung, wenn überhaupt, von der eines Fernschachers? 
Wäre es vielleicht sogar sinnvoll gewesen, den einen oder anderen 
Korrespondenzartisten mit ins Team zu nehmen, da doch in einem 
sogar schon Programmentwickler aus dem Team der „Firma“ Rybka 
vertreten ist? 

An Kuriositäten ist diese WM zum Glück nicht arm. In einer Partie 
fiel im Gebäude der Strom aus; Zsuzsa Polgar juxte sich, dass der 
Wettkampf von nun an als Blindpartie fortgesetzt werde, andere 
nahmen an, dass Topalov in der Dunkelheit einfach einen Springer 
vom Brett mopsen werde ... spaßig. 

Überhaupt, die Springer: In der Partie am Sonnabend zeigte Anand 
ein Spiel mit zwei Springern gegen zwei Läufer, wobei einer seiner 
Hopser eine Route von wohl zwölf Feldern hinter sich brachte, bevor 
er abgetauscht wurde, womit sich dann eben auch das angenehme 
Thema „Läuferpaar“ für Topalov erledigt hatte. Hier aber das Neueste: 

Anand,Viswanathan (2787) - Topalov,Veselin (2805) [E11] 
World Chess Championship Sofia/Bulgaria, 03.05.2010 
1.d4 Nf6 2.c4 e6 3.Nf3 d5 4.g3 Bb4+ 5.Bd2 Be7 6.Bg2 0–0 7.0–0 c6 
8.Bf4 dxc4 9.Ne5 b5 10.Nxc6 Nxc6 11.Bxc6 Bd7 12.Bxa8 Qxa8 
13.f3 Nd5 14.Bd2 e5 15.e4 Bh3 16.exd5 Bxf1 17.Qxf1 exd4 18.a4 Qxd5 
19.axb5 Qxb5 20.Rxa7 Re8 21.Kh1 Bf8 22.Rc7 d3 23.Bc3 Bd6 
24.Ra7 h6 25.Nd2 Bb4 26.Ra1 Bxc3 27.bxc3 Re2 28.Rd1 Qa4 
29.Ne4 Qc2 30.Rc1 Rxh2+ 31.Kg1 Rg2+ 32.Qxg2 Qxc1+ 33.Qf1 Qe3+ 
34.Qf2 Qc1+ 35.Qf1 Qe3+ 36.Kg2 f5 37.Nf2 Kh7 38.Qb1 Qe6 
39.Qb5 g5 40.g4 fxg4 41.fxg4 Kg6 42.Qb7 d2 43.Qb1+ Kg7 
44.Kf1 Qe7 45.Kg2 Qe6 46.Qd1 Qe3 47.Qf3 Qe6 48.Qb7+ Kg6 
49.Qb1+ Kg7 50.Qd1 Qe3 51.Qc2 Qe2 52.Qa4 Kg8 53.Qd7 Kf8 
54.Qd5 Kg7 55.Kg3 Qe3+ 56.Qf3 Qe5+ 57.Kg2 Qe6 58.Qd1 remis 

- - - 

Die FIDE hat eine neue Rangliste herausgegeben. Inzwischen sind die 
Unterschiede derartig winzig, dass man fast am Sinn dieser Abstufung 
zweifeln könnte: 

1.) Carlsen, Magnus, NOR, geb.1990, Elo 2813 
2.) Topalov, Veselin, BUL, geb.1975, Elo 2812 
3.) Kramnik, Vladimir, RUS, geb.1975, Elo 2790 
4.) Anand, Viswanathan, IND, geb.1969, Elo 2789 
5.) Aronian, Levon, ARM, geb.1982, Elo 2783 
6.) Mamedyarov, Shakhriyar, AZE, geb.1985, Elo 2763 

Solltest Du Deinen Namen hier nicht finden, liegt es ausschließlich 
daran, dass Du eben Fernschach und kein Brettschach spielst. 

- - - 

Manchmal gibt es eine ganze Menge Versionen, in denen ein und 
dieselbe Partie überliefert wird. Manchmal mag das Fehlern in der 
Notation, etwa durch Zeitnot, liegen, gelegentlich auch an solchen 
Gedächtnislücken wie sie wohl ab und an bei Aljechin auftraten, die 
zu einem plötzlich auf seiner Seite ganz fehlerlosen Partieverlauf 
führten, oftmals aber sind die Gründe nicht mehr nachvollziehbar. 

Eine wunderbare Begegnung, seltsamerweise unter Beteiligung des 
eben ganz zufällig genannten Aljechin, ist seine Gewinnpartie gegen 
Richard Réti in Baden Baden 1925. 

Réti – Aljechin, Baden Baden (8), 25.4.1925, Réti Eröffnung  [A00] 
1.g3 e5 2.Nf3 e4 3.Nd4 d5 4.d3 exd3 5.Qxd3 Nf6 6.Bg2 Bb4+ 
7.Bd2 Bxd2+ 8.Nxd2 0-0 9.c4 Na6 10.cxd5 Nb4 11.Qc4 Nbxd5 
12.N2b3 c6 13.0-0 Re8 14.Rfd1 Bg4 15.Rd2 Qc8 16.Nc5 Bh3 
17.Bf3 Bg4 18.Bg2 Bh3 19.Bf3 Bg4 20.Bg2 Bh3 21.Bf3 Bg4 
22.Bh1 h5 23.b4 a6 24.Rc1 h4 25.a4 hxg3 26.hxg3 Qc7 27.b5 axb5 
28.axb5 Re3 29.Nf3 cxb5 30.Qxb5 Nc3 31.Qxb7 Qxb7 
32.Nxb7 Nxe2+ 33.Kh2 Ne4 34.Rc4 Nxf2 35.Bg2 Be6 36.Rcc2 Ng4+ 
37.Kh3 Ne5+ 38.Kh2 Rxf3 39.Rxe2 Ng4+ 40.Kh3 Ne3+ 41.Kh2 Nxc2 
42.Bxf3 Nd4 0:1 

Recht viele solcher Partien und einige Histörchen umzu finden sich bei 
Chessbase: 
http://www.chessbase.com/newsdetail.asp?newsid=4714 
Wenn Chessbase einmal irgendwo ein Inhaltsverzeichnis dieser und so 
vieler ähnlicher, brillanter Artikel verankern würde, wäre das eine sehr 
große Hilfe für solche Kerle wie mich. 

- - - 

So wie man sich über Auswahlen der "besten Romane", "schönsten 
Jazz Titel", "wichtigsten Philosophen" etc. trefflich streiten kann (aber 
mit dem Vorteil, sich überhaupt einmal mit Literatur, Musik usw. zu 
befassen), so kann man das auch mit der "schönsten Schachpartie" tun. 

Es gibt sehr viele Sammlungen, oftmals 100 Partien, die jeweils in 
etwa der Hälfte oder zu zwei Dritteln mit denen anderer Sammlungen 
übereinstimmen. Weit weniger bekannt sind Editionen der "besten 
Fernpartien". Warum eigentlich? 

In einem Beitrag im Forum des ICCF fand ich einen Hinweis: 
http://www.chessgames.com/perl/chesscollection?cid=1017995 } 

Kopylow - Koroljow, UdSSR Corr.Ch. 1981 [B29] 
1.e4 c5 2.Nf3 Nf6 3.e5 Nd5 4.Nc3 e6 5.Ne4 Nc6 6.c4 Ndb4 7.a3 Qa5 
8.Qb3 d5 9.exd6 e5 10.Rb1 Na6 11.g4 Qd8 12.d4 exd4 13.Bf4 Qd7 
14.Bg3 h5 15.Kd2 hxg4 16.Re1 Kd8 17.Ne5 Nxe5 18.Bxe5 Qc6 
19.Ng5 Rh5 20.Bxg7 Bxd6 21.Nxf7+ Kc7 22.Nxd6 Qxd6 23.Bg2 Rg5 
24.Bh8 Qh6 25.Qg3+ Kb6 26.Kd1 Qxh8 27.Qd6+ Ka5 28.Kd2 Bf5 
29.Bxb7 Rg6 30.b4+ Ka4 31.Bc6+ Kb3 32.Qg3+ Kb2 33.Rb1+ Bxb1 
34.Rxb1+ Kxb1 35.Qb3+ Ka1 36.Kc1 1-0 

Hamarat, Tunc [2585] - Stern, Dr.Werner [2495] [B63] 
14. ICCF Corr World-Ch, Finale 
1.e4 c5 2.Nf3 Nc6 3.d4 cxd4 4.Nxd4 Nf6 5.Nc3 d6 6.Bg5 e6 7.Qd2 Be7 
8.0–0–0 0–0 9.Nb3 Qb6 10.f3 Rd8 11.Kb1 Qc7 12.Bf4 a6 13.g4 Ne5 
14.g5 Nfd7 15.Qf2 b5 16.h4 b4 17.Ne2 a5 18.Ned4 a4 19.Nb5 Qb6 
20.Be3 Qb8 21.N3d4 Ba6 22.h5 Rc8 23.g6 fxg6 24.hxg6 Nxg6 
25.f4 e5 26.Bh3 Ndf8 27.f5 Nf4 28.f6 Bxf6 29.Bxc8 Bxb5 
30.Nxb5 Qxb5 31.Bf5 b3 32.a3 bxc2+ 33.Qxc2 Rb8 34.Rh2 g6 
35.Bc8 d5 36.exd5 Nxd5 37.Ba7 Ra8 38.Bg1 Nf4 39.Rc1 Be7 
40.Qc4+ Qxc4 41.Rxc4 h5 42.Bb7 Rb8 43.Bc6 g5 44.Rxa4 g4 
45.Ra8 Rxa8 46.Bxa8 g3 47.Rc2 h4 48.a4 Bb4 49.Ka2 N8e6 
50.Kb3 Ba5 51.Kc4 Nd4 52.b4 Bc7 53.Ra2 h3 54.a5 h2 55.Bxd4 exd4 
56.a6 Bb6 57.a7 Bxa7 58.Rxa7 g2 59.Bxg2 Nxg2 60.Ra1 Ne3+ 
61.Kd3 Kf7 62.Rh1 1-0 

Timmerman, Gert Jan [2350] - Andersson, Ulf [2625] [B81] 
corr NPSF 1994/98 
1.e4 c5 2.Nf3 d6 3.d4 cxd4 4.Nxd4 Nf6 5.Nc3 e6 6.g4 h6 7.h4 Nc6 
8.Rg1 d5 9.Bb5 Bd7 10.exd5 Nxd5 11.Nxd5 exd5 12.Be3 Be7 
13.Qd2 0–0 14.Nf5 d4 15.Bxh6 Bb4 16.c3 dxc3 17.bxc3 Ne5 
18.Be2 Re8 19.Kf1 Bf8 20.Bf4 Qa5 21.Rg3 Rad8 22.Nd4 Ba4 
23.h5 Nc6 24.Be3 Nxd4 25.Bxd4 Re4 26.Qb2 Bc5 27.Rb1 Bxd4 
28.cxd4 Bc6 29.Rd1 Rf4 30.d5 Rxd5 31.Rgd3 Qc5 32.f3 Rxd3 
33.Rxd3 Qg5 34.Ke1 Rc4 35.Kf2 Qh4+ 36.Ke3 Rc5 37.Rd1 Qg3 
38.Rd8+ Kh7 39.Bd3+ f5 40.Qd4 Qxf3+ 41.Kd2 Qg2+ 42.Ke3 Qg3+ 
43.Kd2 Qh2+ 44.Be2 Re5 45.Qc4 Bf3 46.Qg8+ Kh6 47.Qh8+ Kg5 
48.Qxg7+ Kh4 49.Qf6+ Kh3 0-1 

Sundin, Arvid - Andersson, Erik, ICCF corr 1964 [C16] 
1.e4 e6 2.d4 d5 3.Nc3 Bb4 4.e5 Qd7 5.Bd2 b6 6.f4 Ne7 7.Qg4 g6 
8.Bb5 c6 9.Bd3 Ba6 10.Bxa6 Nxa6 11.Qe2 Qb7 12.Nf3 Rb8 
13.Kf2 Bxc3 14.bxc3 c5 15.Qb5+ Nc6 16.Rab1 0–0 17.g4 Na5 
18.f5 Nc4 19.f6 Nc7 20.Qb3 Qc6 21.Bh6 Rfc8 22.h4 a5 23.h5 a4 
24.hxg6 fxg6 25.Ng5 axb3 26.f7+ Kh8 27.Nxh7 bxc2 28.Nf6 cxb1Q 
29.f8Q+ 1-0 

Wood, Baruch Harold - Wallis, Ph.N., Brit.Corr.Ch.1945/46 [C17] 
1.e4 e6 2.d4 d5 3.Nc3 Bb4 4.e5 c5 5.a3 cxd4 6.axb4 dxc3 7.Nf3 cxb2 
8.Bxb2 Ne7 9.Bd3 Nbc6 10.Qd2 Ng6 11.b5 Nce7 12.h4 Nf5 
13.h5 Ngh4 14.Nxh4 Nxh4 15.Ra4 Nf5 16.Rg4 Bd7 17.Bxf5 exf5 
18.Rxg7 Bxb5 19.Rh3 Qe7 20.Qa5 Bc6 21.e6 f4 22.Re3 fxe3 
23.exf7+ Kf8 24.Ba3 Qxa3 25.Qxa3+ Kxg7 26.Qe7 exf2+ 
27.Kxf2 Raf8 28.h6+ Kxh6 29.Qf6+ Kh5 30.Kf3 Bd7 31.Kf4 h6 
32.Qg7 d4 33.g4+ Kh4 34.Qg6 Kh3 35.Qd3+ Kh4 36.Qg6 Kh3 
37.Qd3+ Kg2 38.Qe2+ 1-0 

Interessant ist, dass Fernschach schon damals über so unfassbar weite 
Entfernungen gespielt wurde. Von Russland bis Argentinien ist es 
immerhin ein ganzes Stück mit dem Fahrrad. Und der ganz große 
Meister des beginnenden russischen Schachs war mit dabei: 

Dorrer - Tschigorin, Mikhail corr. ARG 1884 [C25] 
1.e4 e5 2.Nc3 Nc6 3.f4 exf4 4.d4 Qh4+ 5.Ke2 Qh5+ 6.Nf3 g5 
7.Nd5 Kd8 8.g3 Nce7 9.Nxe7 Bxe7 10.gxf4 g4 11.Ne1 Nf6 12.Bg2 d5 
13.e5 Ne4 14.Ke3 f6 15.c4 fxe5 16.dxe5 Ke8 17.Nd3 d4+ 18.Kxd4 Bf5 
19.Bxe4 Rd8+ 20.Bd5 c6 21.b4 b5 22.Kc3 cxd5 23.c5 Qh3 24.Qf1 d4+ 
25.Kc2 Qh6 26.Bd2 Qe6 27.Kb2 Qc4 28.Ne1 d3 29.Rc1 Qd5 
30.Ng2 Be6 31.Ra1 a5 32.Qf2 axb4 33.Bxb4 Ra8 34.Kb1 Ra4 
35.a3 d2 36.Kc2 Rxb4 37.axb4 Qb3+ 38.Kxd2 Qb2+ 39.Ke3 Qc3+ 
40.Ke4 Bf5+ 41.Kd5 Qd3+ 42.Kc6 Qd7+ 43.Kb6 Bd8+ 44.Ka6 Qc6+ 
45.Ka7 Be4 0-1 

Es ist etwas überraschend, in dieser Kollektion gleich zwei Partien 
des zwielichtigen Weltmeisters Alexander Aljechin zu finden. Nun, 
er wurde um den 1.11.1892 geboren und spielte seine Fernpartien also 
als heranwachsender 14/15jähriger. Wie auch das Beispiel Paul Keres 
zeigt, ist das ein gutes Training gerade für Talente, die durch manche 
Umstände (noch) an der Reise zu großen Turnieren gehindert sind. 

Viakirew, Apollon - Aljechin, Alexander, corr 1906/1907 [C28] 
1.e4 e5 2.Nc3 Nf6 3.Bc4 Nc6 4.d3 Bb4 5.Nge2 d5 6.exd5 Nxd5 
7.Bxd5 Qxd5 8.0–0 Qd8 9.Ng3 0–0 10.f4 f5 11.Nce2 Qh4 
12.Kh1 Bd6 13.d4 e4 14.c4 Rf6 15.c5 Rh6 16.h3 Bf8 17.Qb3+ Kh8 
18.Qc3 Ne7 19.Be3 Be6 20.Bf2 Qf6 21.a3 Bd5 22.Be3 Ng6 
23.b4 Nh4 24.Kg1 Nf3+ 25.Kf2 Qh4 26.b5 Rg6 27.Rfc1 Be7 
28.Kf1 Rxg3 29.Nxg3 Qxg3 30.Bf2 Qh2 31.gxf3 exf3 32.Rc2 Re8 
33.Be3 Qh1+ 34.Bg1 Bh4 35.Rh2 Qg2+ 36.Rxg2 fxg2# 0-1 

Jago, Maurice - Littlewood, John Eric, Corr 1965 [C33] 
1.e4 e5 2.f4 exf4 3.Nc3 Qh4+ 4.Ke2 d5 5.Nxd5 Bg4+ 6.Nf3 Nc6 
7.Nxc7+ Kd8 8.Nxa8 Nd4+ 9.Kd3 Qf6 10.c3 Qa6+ 11.c4 Bc5 
12.b4 Nf6 13.bxc5 Nxe4 14.Qe1 Re8 15.Qxe4 Rxe4 16.Kxe4 Nxf3 
17.gxf3 Qc6+ 18.Kd3 Qxf3+ 19.Kc2 Qxh1 20.Bb2 f6 21.Bd3 Qxh2 
22.Bc3 f3 23.Rb1 f2 24.Rxb7 Qh3 25.Rb8+ Kd7 26.Be4 Bf5 
27.c6+ Kd6 28.Bb4+ Ke5 29.Re8+ Kf4 30.d3 f1Q 31.Bd2+ Kg4 
32.Bxf5+ Kxf5 33.Rd8 Qhh1 34.c7 Qb1+ 35.Kc3 Qa1+ 36.Kb4 Qb7+ 
37.Kc5 Qe5+ 38.Rd5 Qxa8 39.Rxe5+ Kxe5 40.d4+ Ke6 41.d5+ Kd7 
42.Bf4 h5 43.Kd4 g5 0-1 

Aljechin, Alexander - Sukowskoj, V., corr RUS 1906 [C39] 
1.e4 e5 2.f4 exf4 3.Nf3 g5 4.h4 g4 5.Ne5 Nf6 6.Bc4 d5 7.exd5 Bd6 
8.0–0 Bxe5 9.Re1 Qe7 10.c3 g3 11.d4 Ng4 12.Nd2 Qxh4 13.Nf3 Qh6 
14.Qa4+ Bd7 15.Qa3 Nc6 16.dxc6 Bxc6 17.d5 Bxd5 18.Bxd5 Qb6+ 
19.Nd4 0–0–0 20.Rxe5 Rxd5 21.Rxd5 Qh6 22.Nf3 Nf2 23.Kf1 Re8 
24.Bxf4 Qh1+ 25.Ng1 Ng4 26.Rh5 Qxh5 27.Nh3 Qb5+ 28.Kg1 Qb6+ 
29.Kh1 Nf2+ 30.Nxf2 Qxf2 31.Bxg3 Qxg3 32.Qxa7 Re1+ 
33.Rxe1 Qxe1+ 34.Kh2 Qh4+ 35.Kg1 Qe1+ remis 

Burger, Karl – Zweiburg, corr 1964 [C57] 
1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.Bc4 Nf6 4.Ng5 d5 5.exd5 b5 6.dxc6 bxc4 
7.Qe2 h6 8.Qxe5+ Be7 9.Nf3 0–0 10.0–0 Bg4 11.Qf4 Bd6 
12.Qxc4 Bxf3 13.gxf3 Rb8 14.a3 Rb5 15.Qxb5 Nd5 16.Qc4 Nf4 
17.Kh1 Re8 18.Rg1 Qh4 19.Qf1 Nd3 20.f4 Nxf2+ 21.Kg2 Bc5 0-1 

Gilbert, J.W. - "Berry, William J."] Casual Postal corr 1875 [C80] 
1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.Bb5 a6 4.Ba4 Nf6 5.0–0 Nxe4 6.Re1 Nc5 
7.Bxc6 dxc6 8.d4 Ne6 9.dxe5 Qe7 10.Nc3 Bd7 11.a4 0–0–0 12.b3 f6 
13.Qe2 Qf7 14.Ne4 Rg8 15.c3 h6 16.b4 f5 17.Ng3 g5 18.Nd4 Nxd4 
19.cxd4 Re8 20.b5 cxb5 21.axb5 Bxb5 22.e6 Qg6 23.Qxb5 f4 
24.Rxa6 bxa6 25.Qxa6+ Kb8 26.Qb5+ Kc8 27.Qd7+ Kb8 
28.Bxf4 gxf4 29.Qb5+ Kc8 30.Ra1 Ba3 31.Rxa3 Qb1+ 32.Qxb1 Rxe6 
33.Ra7 Kd7 34.Qb5+ Rc6 35.d5 Rgg6 36.dxc6+ Rxc6 37.Ne4 f3 
38.Qd5+ Rd6 39.Qxd6+ Ke8 40.Qxc7 1-0 

Keres, Paul - Dyckhoff, Dr. Eduard, corr 1935 [C83] 
1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.Bb5 a6 4.Ba4 Nf6 5.0–0 Nxe4 6.d4 b5 7.Bb3 d5 
8.dxe5 Be6 9.c3 Be7 10.Be3 0–0 11.Nbd2 Nxd2 12.Qxd2 Qd7 
13.Qd3 Na5 14.Bc2 g6 15.Bh6 Bf5 16.Qe2 Rfe8 17.Nd4 Bxc2 
18.Nxc2 Bd6 19.f4 f6 20.Qd3 fxe5 21.f5 Bc5+ 22.Kh1 e4 23.Qg3 Bd6 
24.Qg5 Re5 25.Ne3 Qf7 26.Qh4 Nc4 27.fxg6 Qxg6 28.Rf6 Rh5 
29.Rxg6+ hxg6 30.Qf6 Rxh2+ 31.Kg1 Rxh6 32.Qg5 Kh7 33.Ng4 Bc5+ 
34.Kf1 Rh1+ 35.Ke2 Rxa1 36.Qh6+ Kg8 37.Qxg6+ Kh8 38.Qf6+ Kh7 
39.Qh6+ Kg8 40.Qg5+ Kh8 41.Qxd5 Rf8 42.Qh5+ Kg7 43.Qxc5 Rff1 
44.Qxc7+ Kg6 45.Qg3 Rae1+ 46.Qxe1 Rxe1+ 47.Kxe1 Nxb2 
48.Kd2 Kf5 49.Ne3+ Kf4 50.Nd5+ Ke5 51.Nc7 Nc4+ 52.Ke2 Na3 
53.Nxa6 Nb1 54.Nb4 Nxc3+ remis 

Bigot – Purdy, WCorr.Ch., Prel. 1947 [C91] 
1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.Bb5 a6 4.Ba4 Nf6 5.0–0 Be7 6.Re1 b5 7.Bb3 0–0 
8.c3 d6 9.d4 Bg4 10.d5 Na5 11.Bc2 c6 12.dxc6 Nxc6 13.Nbd2 d5 
14.exd5 Qxd5 15.Qe2 Rfe8 16.Ne4 Bh5 17.Rd1 Qe6 18.Ng3 Bg6 
19.Bb3 Qc8 20.Nh4 Na5 21.Nxg6 hxg6 22.Bc2 Qc7 23.Ne4 Nxe4 
24.Qxe4 Rad8 25.Re1 Nc4 26.Qe2 Bf6 27.Be4 Qd7 28.a4 Re6 
29.axb5 axb5 30.Ra8 Rxa8 31.Bxa8 Rd6 32.Be4 Nd2 33.Bc2 Rd5 
34.f3 Bg5 35.Kh1 Qd8 36.g3 Bh6 37.Qf2 Kh7 38.Re2 Nc4 39.f4 exf4 
40.gxf4 Ne5 41.fxe5 Bxc1 42.e6 fxe6 43.Qf3 Qd7 44.Qh3+ Kg8 
45.Rxe6 Rh5 46.Qg4 Qb7+ 47.Qe4 Qxe4+ 48.Bxe4 Kf7 49.Rb6 Ke7 
50.Bxg6 Rh6 51.b3 Bb2 52.Rb7+ Kf6 53.Bd3 Bxc3 54.Rb6+ Ke7 
55.Rxb5 Rd6 56.Bf1 Rd2 57.Rc5 Bd4 58.Rc4 Kd6 59.h3 Ke5 
60.Ra4 Kf4 61.b4 Be3 62.Ra3 Kf3 63.Bg2+ Kf2 64.Ra1 Kg3 
65.Re1 Bd4 66.Rb1 Re2 0-1 

Gonzalez – Perrine, Corr. 1943 [E33] 
1.d4 Nf6 2.c4 e6 3.Nc3 Bb4 4.Qc2 Nc6 5.Nf3 d6 6.Bg5 0–0 7.e4 e5 
8.d5 Nd4 9.Qd3 h6 10.Bh4 g5 11.Bg3 Nxe4 12.Nxd4 exd4 
13.Qxd4 Re8 14.0–0–0 Nxc3 15.bxc3 Ba3+ 16.Kc2 Bf5+ 17.Kb3 c5 
18.Qd2 Qa5 19.Bd3 b5 20.cxb5 Bxd3 21.Qxd3 c4+ 22.Qxc4 Rac8 
23.Qd3 Re4 24.Kc2 Rec4 0-1 

Umansky – Berliner, 50.W Corr.Ch, ICCF 2002 [E62] 
1.d4 Nf6 2.c4 g6 3.g3 Bg7 4.Bg2 0–0 5.Nc3 d6 6.Nf3 Nc6 7.0–0 e5 
8.d5 Ne7 9.e4 Nd7 10.Ne1 b6 11.Nd3 Nc5 12.f4 exf4 13.Bxf4 h6 
14.Nf2 g5 15.Be3 f5 16.Bd4 Bxd4 17.Qxd4 f4 18.b4 f3 19.Bxf3 Rxf3 
20.bxc5 bxc5 21.Qd1 Qf8 22.e5 Ng6 23.e6 Ne5 24.Nce4 Ba6 
25.Nd2 Bxc4 26.Nxc4 Nxc4 27.Ng4 Rxf1+ 28.Qxf1 Qxf1+ 
29.Rxf1 Kg7 30.Nf6 Ne5 31.h4 Rc8 32.h5 c4 33.Kg2 a5 34.a4 g4 
35.e7 Kf7 36.e8Q+ Rxe8 37.Nxe8+ Kxe8 38.Kf2 Ke7 39.Ke3 c6 
40.Ke4 Nf3 41.Rc1 c5 42.Kf5 Ne5 43.Rc2 Kf7 44.Rb2 Nd3 
45.Rb7+ Kf8 46.Kf6 Ke8 47.Ke6 Kf8 48.Rf7+ Kg8 1–0 

- Ralf Mulde - 

Zuletzt geändert am 08.10.2011