DESC-Logo [Bild]

Deutscher E-Mail-Schachclub

Turniere ¦ Service ¦ Kontakt ¦ Sitemap

Newsletter-Archiv



Newsletter-Archiv des DESC

Newsletter 2009-12-07

Newsletter des DESC ... Nr. 49 / 2009,  Montag, 07. Dez. 2009
- - . - - . - - . - - . - - . - - .

01. Robert Klein & die Wahlkommission: Neues von der Urne
02. Frank Malewicz: Schach und Literatur
03. Micha Schirmer: Open 2008 und Dein Pokal
04. Friedrich Irmer: Die Pyramide und das wahre Leben
05. Karl Nittschalk ist tot
06. Josef Schmitz: Gardeschweizer
07. Ralf Mulde: Mannschaften im DESC
08. Admins: Neue & vorübergehend entfleuchte Mitglieder
09. Heinz Hansen: Die Vier von der Tankstelle? V0333
10. Josef Schmitz: Einzelspiele
11. Irres, Wirres und Theoretisches aus der Welt < da draußen >

---------------------   
Leider nicht zu ändernder Redaktionsschluss ist Sonntag um 20:00 h. 
---------------------


01. Robert Klein & die Wahlkommission: Neues von der Urne
l	
l	Wer es noch nicht geschafft hat, wer es immer wieder vergessen hat, 
l	dem sei gesagt: Die Wahlen des Jahres 2009 im DESC laufen noch! 

Bis zum 13.Dez. tagt die virtuelle  Mitgliederversammlung und sie 
tut dabei was? Sie wartet auf  D e i n e  Stimme. 

Mit 174 Wählern (Stand 06.12. 17:30 h) von 738 Wahlberechtigten 
(ja,  das sind 23.58 %) haben wir das Vorjahresergebnis in absoluten 
Zahlen bereits um 2 Stimmen übertroffen. Aber das können wir doch 
noch besser, oder? Ran an die Urne! http://www.desc-online.de/ 

Wenn man sich den Wahlverlauf anschaut, strömten unsere Wähler 
erst nach dem Versenden der Wahlunterlagen verstärkt ins virtuelle 
Wahllokal. 

Das bestärkt mich darin, am Dienstag an alle "Daheimgebliebenen" 
eine erneute Erinnerungsmail zu senden. Vielleicht schaffen wir es 
dadurch, 200 Wähler ins Wahllokal zu bekommen. Das wünsche ich 
mir zu Weihnachten. ;-)

Wenn auch Du zu denjenigen zählst, die am Dienstag Post bekommen, 
dann erinnere Dich an meinen Wunsch und gehe wählen. Der DESC 
zählt auf Dich.


02. Frank Malewicz: Schach und Literatur
Rezension von Eisele, Ulf : < Kleine Bettlektüre für Schachspieler >
Verlag Scherz 

In diesem kleinen Bändchen sind Gedichte, Kurzgeschichten, und 
Romanauszüge versammelt, die sich mit dem Schach beschäftigen,
so findet man zum Beispiel einen Auszug aus Lessings „Nathan der 
Weise“.  Goethe ist  mit dem „Götz von Berlichingen“ vertreten. 
Desweiteren fanden auch Edgar Allan Poe, Christian Morgenstern, 
Gottfried Keller, Johann Gottfried Herder, Samuel Beckett und viele
andere ihre Platz in diesem Buch, das uns einen kleinen Einblick gibt, 
wie weit verbreitet das Schachspiel in der Literatur ist.

Als kleines Appetithäppchen hier ein Gedicht von Eugen Roth:

Ein Mensch sitzt da, ein schläfrig trüber,
Ein andrer döst ihm gegenüber.
Sie reden nichts, sie stieren stumm,
Mein Gott, denkst du, sind die zwei dumm!
Der eine brummt, wie nebenbei,
Ganz langsam: T c6 – c2
Der andre wird allmählich wach

Und knurrt: D a3 – g3 Schach!
Der erste, weiter nicht erregt,
Starrt vor sich hin und überlegt.
Dann plötzlich, vor Erstaunen platt,
Seufzt er ein einzig Wörtlein: matt!
Und die du hielst für niedre Geister,
Erkennst du jetzt als hohe Meister!

03. Micha Schirmer: Open 2008 und Dein Pokal

Liebe Schachfreunde, ich habe im Newsletter Nr. 37 / 2008 für unser 
Jubiläums-Open 2008 einige Pokale versprochen (s.u.) und möchte 
mein Versprechen selbstverständlich auch einhalten ;-)

Die meisten Pokale werden natürlich erst zum Abschluss des Turniers
vergeben, aber eben nicht alle.

Z w e i   Pokale möchte ich bereits in Kürze verschicken und zwar

# für den Spieler mit dem höchsten Zuwachs an Ratingpunkten
in der 1.Runde!
# für den Spieler mit der schönsten Partie in der 1.Runde!

Zu diesem Zweck habe ich die Turnierauswertungen durchgesehen
und festgestellt, wer mit der Auswertung seiner Open-Gruppe den 
größten Zuwachs an Punkten gegenüber seiner vorhergehenden
Turnierauswertung gemacht hat. Hier sind die Ergebnisse:

01.) Stefan Warnest ....... + 47 Punkte
02.) Joachim Lindner ...... + 40 Punkte
03.) Kai Roewekamp ........ + 39 Punkte
04.) Erhard Pilz .......... + 36 Punkte
05.) Walter Hruschka ...... + 35 Punkte
und  Thomas Urlau ......... + 35 Punkte
07.) Wilfried Schiller .... + 32 Punkte
08.) Joan Canal Oliveras .. + 28 Punkte
09.) Grant Hendrik Tonne .. + 27 Punkte
10.) Dittmar Kornblum ..... + 26 Punkte

Stefan möchte ich an dieser Stelle zu seiner ganz starken Leistung 
gratulieren; er ist damit der erste Gewinner von einem Sonder-Pokal !

Damit stellt sich jetzt noch die Frage nach dem Pokal für die schönste 
Partie in der 1.Runde!? 

=> Wer also das Gefühl hat, in der 1.Runde eine besonders schöne
Partie gespielt zu haben, sollte diese bitte bis spätestens zum 31.12.09 
KOMMENTIERT an mich einschicken! 

Ein schachabhängiges und absolut subjektives Gremium, bestehend 
aus mir und ... äh ... naja, eben aus mir ... wird dann eine Entscheidung 
fällen und den Gewinner im Newsletter verkünden ;-)

=> Ich freue mich auf Eure Zusendungen!! 

(Michael Schirmer, Turnierdirektor DESC-Open)

... Und hier die Fundstelle aus dem Archiv: 

Newsletter des DESC ... Nr. 37 / 2008, Montag, 15. Sept. 2008 ...

Und als Anreiz schiebt der Oberturnierleiter noch Minuten vor dem
Versand des Newsletters eine Ankündigung mit super Preisen rüber:

Liebe Schachfreunde, im Jubiläums-Open 2008 wird es, wie schon
angekündigt, ausnahmsweise Pokale geben. (achsooo ... und ich hoffte
auf ein Essen mit Claudia Schiffer ... -rm-)

Das betrifft die Medaillen-Gewinner auf den Plätzen 1-3, aber auch
darüber hinaus.

Ich möchte selber noch folgende Pokale für das Open 2008 stiften:
+ 1 Pokal für den Spieler mit dem höchsten Zuwachs an Ratingpkt. 
in der 1.Runde!
+ 1 Pokal für den Spieler mit dem höchsten Zuwachs an Ratingpkt.
in der 2.Runde!
+ 1 Pokal für den Spieler mit dem höchsten Zuwachs an Ratingpkt.
in der 3.Runde!
+ 1 Pokal für den Spieler mit der schönsten Partie in der 1.Runde!
+ 1 Pokal für den Spieler mit der schönsten Partie in der 2.Runde!
+ 1 Pokal für den Spieler mit der schönsten Partie in der 3.Runde!
+ 1 Pokal für den erfolgreichsten Spieler, der nicht Mitglied des
DESC ist!
+ 1 Pokal für den erfolgreichsten Spieler mit einer DESC-Ratingzahl
von weniger als 1900!

=> So, ich hoffe damit noch für einige zusätzliche Motivation sorgen
zu können ;-) 
Viel Spaß beim Turnier! Michael, Turnierdirektor DESC-Open


04. Friedrich Irmer: Die Pyramide und das wahre Leben

Der folgende Text des OberPharaos und Sphinx in einer Person, des 
„ Friedrich Scheich al Irmer “ , direkt aus seinem Büro und damit 
direkt aus dem Tal der Notwendigkeit, ließ ein gefährliches Glitzern 
des Verlangens auf meinen gierigen Augen erwachen: 

< Rückfragen sind wahrscheinlich zwecklos. Du darfst schreiben, was 
Du willst. > Gut, mache ich ja sowieso ... Aber nun die Carte Blanche 
gleich offiziell zugeschoben zu bekommen, schreiben was Du willst, 
das lässt doch die Frage aufglimmen: Wie kann ich das nun ausnutzen? 

Ich muss den Leser enttäuschen: Gar nicht. Es ist Nikolaus, zumindest 
war der gerade; die Rute ist also noch in Griffweite. Lieber nicht. 

Friedrich schrieb, gewohnt brillant: 

< Wie lange willst du unsere Geduld noch missbrauchen?
Wie lange noch wird uns dieser sein Wahnsinn da verspotten?
Bis zu welchem Punkt wird sich die zügellose Frechheit vorwagen?

Nein - nicht wie der Verfasser dieser Zeilen Marcus Tullius Cicero, 
der am heutigen Tag im Jahre 43 v. Chr ermordet wurde ... 
[hmm ... hat Scheich al Irmer hier die zahlreichen Kalenderreformen, 
die schon Heerscharen von Historikern düpierten, einberechnet? -rm-]

... bin ich auf der Proskriptionsliste [Pro... secco? -rm-] meiner Gegner 
gelandet; oder vielmehr fand mein Arbeitgeber meine Nummer auf der 
Telefonliste, und so verbringe ich nun den Abend gemütlich im 
Rechenzentrum und ergötze mich an diversen Katastrophen (Ralf R., 
wenn Du meinst, Dein läppisches Windowsproblem wäre schlimm : 
ich könnte da noch einiges inklusive Großrechner bieten ...)

Weil meine Pause auch nur kurz ist [mein Gott, die haben womöglich
unseren Scheich an den Rechner gekettet! -rm-] - hier die Ereignisse 
im Schnelldurchlauf:

+ Beendet wurden die Partien:
P2009.038: Semmler, Josef (11) gegen Lindner, Joachim (10) 1 : 0
Die Meldung kam zwar nicht mehr rechtzeitig für den letzten 
Newsletter, aber rechtzeitig genug für die monatliche Auswertung der 
Partien. 

P2009.048: Klein, Manfred (7) gegen Isigkeit, Hans Juergen (5) 0 : 1
und
P2009.115: Tietenberg, Lukas (11) gegen Behrendorf, Kurt (8) 0 : 1

Leider verlässt Lukas die Pyramide, hinterlässt einen Freiplatz auf der 
Ebene 11 und überlässt mir nur ein trauriges "Machs gut und weiterhin 
alles Gute!" [Keine Bange, Friedrich, der Lukas ist ja nicht weg; den 
hat jetzt nur ein anderer ... ist wie mit meiner Kohle. -rm-] 

Und auch eine Partie begann: P2009.131 ab dem 16.12.09: 
Dietrich, Udo (7) gegen Isigkeit, Hans Juergen (4).

Und wie fragten doch schon die Posbis (eine Roboterzivilisation) bei 
Perry Rhodan, kurz bevor sie ihrem Gegenüber das Licht ausknipsten:
BIST DU WAHRES LEBEN?

[Diese Frage stelle ich mir bei so manchem im DESC, der Fernschach
als Spiel betrachtet, das Gegenzüge im Sekundentakt erfordert. -rm-] 

Weil ich mich jetzt wieder um dringendere Probleme mit Platten, CPUs, 
Capping Werten, Startreihenfolgen [Im Dienst Turniertabellen? -rm-], 
nicht gestarteten Subsystemen und auf der Input Queue stehenden Jobs 
... kümmern muss, zurück an die Redaktion. > 


05. Michael Schirmer: Karl Nittschalk ist tot

Liebe Schachfreunde, erst im letzten NL hatte ich meinen Gedanken 
zu einigen verstorbenen Schachfreunden freien Lauf gelassen, aber 
schon gibt es leider wieder einen Todesfall zu betrauern.

Vor wenigen Tagen verstarb unser Schachfreund Karl Nittschalk. 

Karl war sicher vielen von euch bekannt, denn er spielte 
leidenschaftlich gerne Schach und viele Partien im DESC. 622 Partien 
von ihm sind in unserer Datenbank gespeichert! 

Karl hatte die Mitgliedsnummer 12, er war also ein Mitglied "der ersten 
Stunde", wie es so schön heißt. 

Auch ich hatte das Glück, gleich in einem meiner ersten DESC-Turniere 
auf Karl zu treffen und habe mich sofort gut mit ihm verstanden. 

Seitdem hatten wir mehrere Partien miteinander gespielt, stets begleitet 
von angenehmer Plauderei.
Im Jahr 2006 hatte ich dann sogar die Gelegenheit, Karl anlässlich 
eines Schnellschachturniers in Dortmund persönlich kennenzulernen. 
Karl war schon damals von seiner schweren Krankheit gezeichnet und 
beeinträchtigt, aber trotzdem lebensfroh und voller Leidenschaft fürs
Schach.

Karl wird mir sicher in Erinnerung bleiben. Nicht zuletzt auch wegen 
einer kleinen, sehr liebenswürdigen Eigenart, die für ihn absolut typisch 
war und seinen Charakter deutlich macht. Fast jede seiner Mails an den 
DESC, egal ob an das Turnierbüro oder an einen Turnierleiter, schloss 
er mit einer Grußformel nach dem folgenden Muster:

Danke für Eure Mühen um die Turnierausrichtungen und 
Kommunikationen
mit den besten Schachgrüßen
aus Stolberg/NRW
K a r l

Lieber Karl: Danke, dass Du uns so lange begleitet hast!

Nittschalk – Mulde, corr DESC O2003 (2), 2004 [A90]
1.d4 f5 2.g3 Nf6 3.Bg2 e6 4.c4 d5 5.Nf3 c6 6.Qc2 Bd6 7.0–0 0–0 
8.b3 Qe7 9.Ne5 Bd7 10.Nd2 Be8 11.Ndf3 Bh5 12.Nd3 Nbd7 
13.Nfe5 Rac8 14.Bf4 c5 15.e3 Nb6 16.a4 cxd4 17.exd4 dxc4 
18.bxc4 Nfd5 19.Bxd5 Nxd5 20.Rfe1 Bxe5 21.Bxe5 Nb6 22.c5 Bf3 
23.Qc1 1–0

Osthus (1930) - Nittschalk (1801) DESC Jubiläum 2003 [C42]
1.e4 e5 2.Nf3 Nf6 3.Nxe5 d6 4.Nxf7 Kxf7 5.d4 c5 6.dxc5 d5 7.e5 Ng4 
8.Bc4 Be6 9.Nc3 Bxc5 10.Qf3+ Ke8 11.Bxd5 Rf8 12.Bf4 Bxf2+ 
13.Ke2 Qd7 14.Rad1 Nc6 15.Qe4 Rd8 16.Bxe6 Qxe6 17.Rxd8+ Kxd8 
18.h3 Ngxe5 19.Kxf2 g5 20.Qxh7 Kc8 21.Rd1 gxf4 22.Nb5 Ne7 
23.Qg7 Rg8 0–1

Nittschalk(1122) - Garcia Rojas,H.D.(2191), corr IECG 2000 [C54]
1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.Bc4 Bc5 4.c3 Nf6 5.d3 a6 6.0–0 0–0 7.Bg5 h6 
8.Bh4 Bb6 9.Nbd2 d6 10.h3 Na5 11.Re1 g5 12.Bg3 g4 13.hxg4 Bxg4 
14.a3 Nxc4 15.Nxc4 Ba7 16.Bh4 Re8 17.d4 exd4 18.cxd4 c6 19.Qd3 b5 
20.Ncd2 Bxf3 21.Nxf3 Re6 22.d5 Re8 23.dxc6 Re6 24.Nd4 Bxd4 
25.Qxd4 Kh7 26.Rad1 Qh8 27.c7 Ne8 28.Qb6 Nf6 29.Rxd6 Nd7 
30.Qc6 Ne5 31.Qxa8 Qxa8 32.Rd8 Re8 33.Rc1 Nc4 34.Rxa8 Rxa8 
35.b3 Nb6 36.Rc6 Nc8 37.g4 Kg7 38.f4 Kf8 39.Rxh6 1–0

Nittschalk (1027) – Scheidgen, E0110 DESC 1999 [D00]
1.d4 Nf6 2.Nc3 d5 3.Bf4 Bd7 4.e3 a6 5.Nf3 Nc6 6.Bd3 e6 7.a3 Be7 
8.h3 b5 9.b4 Nh5 10.Bh2 Bd6 11.Ne5 g6 12.0–0 Nxe5 13.Bxe5 Bxe5 
14.dxe5 f6 15.Be2 0–0 16.Bxh5 gxh5 17.f4 Qe8 18.Ne2 fxe5 
19.fxe5 Bc6 20.Nf4 Qe7 21.Qxh5 Be8 22.Qg4+ Kh8 23.Qxe6 Qxe6 
24.Nxe6 Rf7 25.Rf4 c6 26.Raf1 Raa7 27.Rxf7 Bxf7 28.Nd4 Bg6 
29.Rf8+ Kg7 30.Rc8 Re7 31.e6 Kf6 32.Rxc6 Ke5 33.Rxa6 Ke4 
34.Kf2 h5 35.Nxb5 Ke5 36.Nd4 Re8 37.e7 Bf7 38.g4 hxg4 39.hxg4 
1–0

Nittschalk (1855) – Brunner,Herm. (1675) corr DESC, 2004 [D08]
1.d4 d5 2.c4 e5 3.dxe5 d4 4.a3 a5 5.e3 Bc5 6.Nf3 Nc6 7.exd4 Nxd4 
8.Be3 Bg4 9.Nbd2 Ne7 10.Be2 Bxf3 11.Bxd4 Bxe2 12.Qxe2 Bxd4 
13.0–0–0 c5 14.Ne4 0–0 15.Nxc5 Nc6 16.f4 Qc7 17.Ne4 Qb6 
18.Rd3 Rad8 19.Rhd1 Nxe5 20.fxe5 Bxe5 21.Rxd8 Rxd8 
22.Rxd8+ Qxd8 23.Nc5 Qc7 24.Nxb7 f6 25.Qe4 Qb6 26.b4 axb4 
27.c5 Qb5 28.axb4 Qf1+ 29.Kc2 g6 30.Nd6 Qa1 31.Qd5+ Kg7 
32.Qb7+ 1–0

Nittschalk – Schalkwijk, corr TSC 2003 [D09]
1.d4 d5 2.c4 e5 3.dxe5 d4 4.Nf3 Nc6 5.g3 Bg4 6.Bg2 Qd7 
7.0–0 0–0–0 8.h3 Bxh3 9.Qd3 Bxg2 10.Kxg2 Nb4 11.Qb3 Qf5 
12.Na3 d3 13.Rd1 a6 14.Be3 Qe4 15.c5 Rd7 16.exd3 Nxd3 
17.c6 bxc6 18.Nc4 c5 19.Qa4 Qb7 20.Qa3 Nb4 21.Rxd7 Kxd7 
22.Qb3 Kc8 23.Rd1 Qb5 24.a3 Nc6 25.Qd3 Kb7 26.b3 Kb8 
27.Qd2 Be7 28.Qd7 Nd4 29.Qg4 Ne6 30.Qf5 Nd8 31.Rd3 h5 
32.e6 fxe6 33.Rxd8+ Bxd8 34.Qf8 Kc8 35.Bg5 Nf6 36.Qxh8 Qxb3 
37.Nce5 Qd5 38.Nf7 a5 39.Qxg7 1–0

Nittschalk – Vetter, E2006 corr DESC 2006 [D59]
1.d4 Nf6 2.c4 e6 3.Nf3 d5 4.Nc3 Be7 5.Bg5 0–0 6.e3 h6 7.Bh4 b6 
8.cxd5 Nxd5 9.Nxd5 exd5 10.Bxe7 Qxe7 11.a3 Be6 12.b4 c6 
13.Be2 a5 14.b5 cxb5 15.Bxb5 Bg4 16.h3 Bh5 17.Be2 a4 
18.Ne5 Bxe2 19.Qxe2 Nd7 20.Nxd7 Qxd7 21.0–0 Rfc8 22.Rfb1 Qd6 
23.Qb5 Rc3 24.Rb4 Rac8 25.Rd1 Rxa3 26.Rxa4 Rac3 27.Ra6 Rc1 
28.Rf1 Qf6 29.Ra1 Rxa1 30.Rxa1 Rc2 31.Ra8+ Kh7 32.Qd3+ Qg6 
33.Qxg6+ Kxg6 34.Rd8 Kf6 35.Rd6+ Ke7 36.Rxb6 g6 37.g4 Ra2 
38.h4 f6 39.g5 1–0


06. Josef Schmitz: Gardeschweizer

Die Gardeschweizer sind nun nach einiger Zeit des Ruhens wieder 
in Gang gekommen und die Runde 3 des GS14 ist abgeschlossen: 

GS014.21 .. Jung, Reiner ........ : Milde, Lars ........ remis
GS014.22 .. Litz, Knut .......... : Gretencord, Ulrich : remis
GS014.23 .. Lusow, Thomas ....... : Auburger, Kristin .. 0:1
GS014.24 .. Weidemann, Uwe ...... : Funke, Olaf ........ remis
GS014.25 .. Hoeppenstein, Michael : Urlau, Thomas ...... remis
GS014.26 .. Verbesek, Winfried .. : Grott, Peter ....... 1:0
GS014.27 .. Cremerius, Armin .... : Grimm, Wolfgang .... 1:0
GS014.28 .. Neumann, Frank ...... : Warnest, Stefan .... 0:1

R a n g l i s t e  :
= = = = = = = = = 
01. Milde, Lars + Auburger, Kristin je 2.5 Pkt.

03. Litz, Knut + Jung, Reiner + ...
... Gretencord, Ulrich + Verbesek, Winfried je 2.0 Pkt.

07. Funke, Olaf + Hoeppenstein, Michael + ...
... Urlau, Thomas + 07. Weidemann, Uwe je 1.5 Pkt.

11. Lusow, Thomas + Grimm, Wolfgang + ...
... Warnest, Stefan + Cremerius, Armin + ... 
... Grott, Peter je 1.0 Pkt. 

14. Neumann, Frank 0.0

Der Zwischenstand verspricht eine spannende 4. Runde, die sozusagen 
als Weihnachtsgeschenk gestartet werden wird; sie beginnt noch vor  
dem Fest.


07. Ralf Mulde: Mannschaften im DESC

Wir haben gesiegt! Oder sollte man lieber als Neuigkeit ausrufen: 

Ja, auch dieser Wettkampf hat zu einem Ende gefunden! Es geht um 
den mit der britischen SCCA, den wir gannnnz knapp mit 22.0 : 8.0 für 
uns entschieden haben. 

Der Gerhard Limley klammerte sich bis zuletzt an sein Brett, bis wir es 
ihm weggenommen haben; nein, es war eben so, dass beide Partien am 
Spitzenbrett kompliziert waren, dass sie durch einige Unterbrechungen 
Verzögerungen erfuhren und wir im übrigen (manch einem muss das 
gesagt werden) hier beim Fernschach und nicht beim Blitzwürfeln sind, 
so dass ich mich ehrlich über Partien freue, deren Länge schon ahnen 
lässt, dass beide Spieler sich Mühe gegeben haben. Ein gutes Essen 
schlingt man schließlich auch nicht so wie einen fettigen Hamburger 
hinunter. 

Also, die Briten von der SCCA sind eingepackt; ob es einen Folgematch
geben wird, ist noch unklar. Die müssen sich ja erstmal erholen. 
Mehr dazu findet die erstaunte Öffentlichkeit der Schachwelt hier: 
http://www.desc-online.de/treffpunkt/forum/yabb/YaBB.cgi?board=geV4R2t;action=display;num=1231952665;start=15#15

Viel weniger weit fortgeschritten ist der Wettkampf mit der IECC. 
Drei schnelle, voll ausgespielte und wegen Zugwdhlg., Dauerschach
etc. schlicht nicht vermeidbare Remisen lassen ein 1.5 : 1.5 auf der 
Anzeigetafel über der Nordkuve des prall gefüllten Stadions stehen.
http://www.desc-online.de/treffpunkt/forum/yabb/YaBB.cgi?board=geV4R2t;action=display;num=1256929883 


08. Admins: Neue & vorübergehend entfleuchte Mitglieder

Michael Hofsommer ist wieder da! Willkommen zurück in unseren
Reihen. 
Verstorben ist leider, wie oben berichtet, Karl Nittschalk. Ausgetreten 
sind Lukas Tietenberg, Thomas Gerwert, Francisco Fossa und 
Hartmut Rompf. 
Hingegen haben Stefan Frontzak, Tatjana Fried, Willi Beckmann 
und Michel Velz seit Neuestem etwas gemeinsam, sie sind nämlich 
allesamt in den DESC eingetreten. Willkommen und fühlt Euch wohl! 


09. Heinz Hansen: Die Vier von der Tankstelle? V0333

Das Vierer-Turnier V0333 ist mit folgendem Ergebnis beendet worden:

1.) Totorat, Udo ......... 6.0 Pkt.
2.) Neumann, Ulf ......... 4.0 Pkt.
3.) Yangibayev, Rustam ... 2.0 Pkt.
4.) Grimm, Wolfgang ...... 0.0 Pkt.


10. Josef Schmitz: Einzelspiele

Hans Denecke und Friedhelm Garbe trennten sich 0.5 : 1.5.
Das lässt Hans keine Ruhe und er hat Friedhelm zu einer Revanche 
überredet. Guckst Du hier: 
http://www.desc-online.de/turniere/einzel/index.php 
Mehr Info? Eine kurze Mail an josef@desc-online.de genügt. 


11. Irres, Wirres und Theoretisches aus der Welt < da draußen >

Zu Olaf Barda im letzten Newsletter fehlte ein kleiner Link, der sich 
nämlich mit Teilnehmern und Partien aller (!) Schacholympiaden und 
vielem, vielem mehr beschäftigt. Vergangene Woche wollte er nicht 
recht funktionieren, jetzt aber wieder: http://www.olimpbase.org/ 
Diese Seite  m u s s  man einfach mal gesehen haben!  


Chess World Cup 2009  in Khanty-Mansiysk

Wer den Überblick verloren hat, was in Khanty-Mansiysk eigentlich 
gerade ausgespielt wird, dem wird hier geholfen. Also: Der Sieger des 
Turniers ist für das Kandidatenturnier der Schachweltmeisterschaft 
qualifiziert, Quelle: http://ugra-chess.ru/eng/news_3.htm . Wer daraus
schließt, dass es ein  Kandidatenturnier geben wird, liegt anscheinend
richtig, schenkt man der FIDE einmal Glauben. 
http://www.fide.com/component/content/article/1-fide-news/4050-regulations-for-the-candidates-matches-2010 

Das Kandidatenturnier dient zur Ermittlung des Spielers, der im Sept. 
2011 den Weltmeister zum Titelkampf herausfordert, und es findet im 
vierten Quartal 2010 mit acht Spielern statt. Einige dieser acht stehen 
schon fest. Da ist Gata Kamsky, weil er 2009 das Challenger Match 
verlor. Das hätten zwar viele andere auch verloren, aber es geht wohl
eher darum, dass er überhaupt so weit gekommen war. Der zweite ist
der Sieger des World Cup 2009, den wir in gut einer Woche kennen 
werden. Unten sehen wir einige Partien von dort. 

Der dritte ist der Verlierer (schon wieder einer) des Kampfes  um die 
Weltmeisterschaft Anand gegen Topalov im Jahre 2010. Und es sind 
noch als Nr. fünf & sechs die zwei Besten des Grand Prix 2008/2009 
beim Kandidatenturnier dabei. Nummer sieben und acht ermittelt die 
Elo Zahl: Die jeweils Besten machen mit. Die FIDE hat das hübsch 
kompliziert ausgedrückt, um evtl. Gleichstände zu berücksichtigen. 
Die Rating-Liste vom Juli 2009 und Januar 2010 ist dafür der Maßstab. 

Das sind acht. Bei der FIDE ist in deren Ausschreibung aber auch ein 
vom Ausrichter zu nominierende Freiplatz-Spieler erwähnt, der aber 
nicht aus der eigenen, kalmückischen, Jugend kommen dürfte, weil er 
mindestens Elo 2700 haben muss. Nachrücker gibt es auch, falls einer 
keine Lust hat oder, wohl eher, falls er sowohl per Grand Prix als auch 
per World Cup o.ä. qualifiziert wäre; im wahrsten Sinne des Wortes 
kämen die weiteren Besten des FIDE Grand Prix 2008/2009 zum Zuge. 

Ein Blick in die Presse im Internet ist hier unterhaltsam und informativ:

< Der World Cup - oder das abgewertete K.O.-Weltmeisterschaftsformat, 
wie man möchte - wird immer weiter zur Farce. Dass er von den besten 
Spielern der Welt (Anand, Kramnik, Carlsen, Aronian, Topalov) links 
liegen gelassen wird, scheint die Veranstalter schon nicht mehr zu 
interessieren. Augen zu und durch heißt es da. Doch die korrumpierte 
Organisation, in der keiner einmal aufräumt, hat sich gestern einmal 
wieder von ihrer schlechten Seite gezeigt.

Zynisch titelt selbst ChessBase: "Die FIDE warnt: "Rauchen gefährdet 
ihr Schachresultat." Was hat es damit auf sich? In der Ruhepause 
zwischen den Schnellschachrunden rauchten Wang Yue und Li Chao 
eine Zigarette und kamen nicht rechtzeitig zum Brett, als die Partie 
begann - und so wurden sie wurden genullt. Null-Toleranz-Regel, 
null S(ch)achverstand. Ich kann mir nicht vorstellen, auf diese Art 
und Weise eine Runde weiter kommen zu wollen, das ist unsportlich 
und wird dem Schach nicht gerecht.

Das hat nichts mehr mit dem königlichen Spiel zu tun, nur noch mit 
(Macht-)Politik - und zerstört den Sport vollends. Die FIDE wird sich 
keine neuen Schachspieler wählen können, wir aber eine neue FIDE. 
Also los. FIDE in die Schachklapse einliefern!

Zum sportlichen Teil. Naiditsch schied gegen Svidler aus, damit war es 
das auch mit dem letzten Deutschen, der sich immerhin über ein kleines 
ELO-Plus freuen darf. > Quelle: http://die-schachklapse.blogspot.com/ 


So manche Voraussage selbst aus diesem Blatt trifft schneller ein, als 
sie selbst uns möglich erschien: < Vassily Iwantschuk ist wieder unter 
uns - er spielt wieder Schach. Oder eher gesagt, er spielt immer noch. 
Denn irgendwie wollte er dann doch nie aufhören. 
In dem Interview, das er beim World Cup gegeben hat, war er wohl 
doch nur etwas emotional zu aufgeladen... 
Jedenfalls gab er in einem weiteren Interview, wie ChessBase berichtet, 
seinen Fans zu verstehen: Ich mache weiter, ich bin dabei! > 
Auf Englisch steht es auf der o.g. amüsanten Seite < Schachklapse >. 


Gelfand (2758) - Vachier-Lagrave (2718), Khanty-Man. (4.8) [A26]
1.c4 Nf6 2.Nc3 e5 3.Nf3 Nc6 4.a3 g6 5.g3 Bg7 6.Bg2 0–0 7.0–0 d6 
8.d3 h6 9.Rb1 Be6 10.b4 Qd7 11.b5 Nd8 12.a4 Bh3 13.Nd5 Bxg2 
14.Kxg2 Ne8 15.e4 Ne6 16.Bb2 f5 17.Nh4 Kh7 18.exf5 gxf5 
19.Qh5 c6 20.bxc6 bxc6 21.Ne3 f4 22.Nef5 Rf6 23.d4 exd4 
24.Nxd4 Nxd4 25.Bxd4 Re6 26.Qf5+ Kg8 27.Rfe1 Nc7 28.Bxg7 Kxg7 
29.Rb7 Re7 30.Rxe7+ Qxe7 31.Qxf4 Kg8 32.Nf5 1–0 Gelfand 3.5 : 2.5

Gelfand (2758) - Vachier-Lagrave (2718), Khanty-Man. (4.3) [A29]
1.c4 Nf6 2.Nc3 e5 3.Nf3 Nc6 4.g3 Nd4 5.Bg2 Nxf3+ 6.Bxf3 Bb4 
7.Qb3 Bc5 8.d3 c6 9.0–0 0–0 10.Bd2 h6 11.Na4 Be7 12.Bg2 d6 
13.Nc3 Qc7 14.Rac1 Re8 15.f4 exf4 16.gxf4 Qa5 17.e3 Qh5 
18.Qd1 Bg4 19.Qe1 d5 20.cxd5 cxd5 21.Nb5 Be2 22.Nc7 Bxd3 
23.Nxe8 Rxe8 24.Rf3 Ne4 25.Bb4 Bf6 26.Qd1 Bb5 27.Rh3 Qxd1+ 
28.Rxd1 Bd7 29.Rh5 Bg4 30.Rhxd5 Bxd1 31.Rxd1 Bxb2 32.Kf1 b6 
33.Ke2 a5 34.Be1 Ba3 35.Rd4 Nd6 36.Rd3 Bc5 37.Bc3 Kh7 
38.Bc6 Re7 39.Kf3 f5 40.h4 Kg6 41.Bd5 Ne4 42.Be5 Nf6 
43.Bxf6 Kxf6 44.a4 g5 45.hxg5+ hxg5 46.fxg5+ Kxg5 47.e4 fxe4+ 
48.Bxe4 Rf7+ 49.Kg3 Bf2+ 50.Kg2 Rf4 51.Bc6 Bc5 remis

Und Weiß fahndete nach einer Verbesserung: 

Gelfand (2758) - Vachier-Lagrave (2718), Khanty-Man. (4.5) [A29]
1.c4 Nf6 2.Nc3 e5 3.Nf3 Nc6 4.g3 Nd4 5.Bg2 Nxf3+ 6.Bxf3 Bb4 
7.Qb3 Bc5 8.d3 c6 9.0–0 0–0 10.Bd2 h6 11.Na4 Be7 12.Bg2 d6 
13.Nc3 Re8 14.Rac1 Nd7 15.Qd1 Nc5 16.b4 Ne6 17.b5 Bd7 
18.bxc6 bxc6 19.f4 exf4 20.gxf4 f5 21.Kh1 Bf6 22.e3 Kh8 23.d4 Rb8 
24.d5 cxd5 25.Nxd5 Bc6 26.Qh5 Rb2 27.Rfd1 Bxd5 28.Bxd5 Nc5 
29.Qxf5 Rxa2 30.Rc2 Rxc2 31.Qxc2 Qe7 32.Rg1 Rb8 33.Qg6 a5 
34.Bxa5 Rb3 35.Rb1 Rxb1+ 36.Qxb1 Qxe3 37.Qe1 remis; so 1.5 : 1.5 

Vitiugov (2694) - Sakaev (2626), Khanty-Mansiysk (3.2) [A43]
1.d4 c5 2.d5 f5 3.Nc3 Nf6 4.g3 g6 5.Bg2 Bg7 6.e4 d6 7.Nge2 Na6 
8.Nf4 0–0 9.0–0 Nc7 10.a4 Qe8 11.h4 Ng4 12.Qe2 a6 13.exf5 Bxf5 
14.Ne4 h6 15.Bd2 Rb8 16.Rae1 Ne5 17.Bc3 b6 18.b3 Bg4 19.Qd2 Qf7 
20.Re3 a5 21.Ba1 c4 22.Bd4 Rfc8 23.Rfe1 Bh8 24.Nc3 Na6 
25.Ne6 cxb3 26.cxb3 Nc5 27.Nb5 Qf5 28.Nxc5 bxc5 29.Bc3 g5 
30.hxg5 hxg5 31.Be4 Qf7 32.Kg2 Rf8 33.Rh1 Bf5 34.Bxf5 Qxf5 
35.Rh5 Bf6 36.Bxe5 dxe5 37.d6 e6 38.Qe2 Kg7 39.g4 Qg6 remis 
Vitiugov siegte damit 1.5 : 0.5

Natürlich mussten wir uns auch in dieser Rubrik dem Nikolaus-Tag 
zuwenden. Gefunden habe ich eine Partie, in der der Nikolaus gegen
den Mahdi spielt, was immer das nun symbolisch bedeuten mag: 

Stanec,Nikolaus(2560) - Mahdi,Khaled(2383) TCh Graz 2004 [A46]
1.d4 Nf6 2.Nf3 c5 3.e3 e6 4.a3 d5 5.Nbd2 Nc6 6.dxc5 Bxc5 7.b4 Be7 
8.Bb2 0–0 9.Bd3 Re8 10.0–0 a5 11.b5 Nb8 12.c4 Nbd7 13.Rc1 Bd6 
14.Bb1 Qe7 15.a4 Ba3 16.Bxa3 Qxa3 17.cxd5 exd5 18.Rc7 h6 
19.Nd4 Qd6 20.Rc3 Nb6 21.Qb3 Qb4 22.Bc2 Nxa4 23.Qxb4 axb4 
24.Rb3 Nc3 25.Rxb4 Ra2 26.Nb1 Ne2+ 27.Nxe2 Rxc2 28.Nd4 Rc5 
29.Nd2 Bd7 30.Ra1 Rec8 31.f3 Ne8 32.Kf2 Nd6 33.b6 Kf8 
34.Rbb1 Ke7 35.N2b3 Rc3 36.Ra7 Rb8 37.Ne2 Rc2 38.Nbd4 Rc5 
39.Nf4 Nf5 40.Nd3 Rcc8 41.Ra5 Nxd4 42.exd4 Kd6 43.Nc5 Bc6 
44.Ra7 Re8 45.Re1 Rxe1 46.Kxe1 Be8 47.Nxb7+ Kc6 48.Nc5 Kxb6 
49.Re7 Kc6 remis 

So (2640) - Kamsky (2695), Khanty-Mansiysk (3.2) [A87]
1.c4 f5 2.d4 Nf6 3.g3 g6 4.Bg2 Bg7 5.Nc3 0–0 6.Nf3 d6 7.0–0 Qe8 
8.Re1 e5 9.dxe5 dxe5 10.e4 f4 11.gxf4 Bg4 12.Nd5 Na6 13.Nxf6+ Bxf6 
14.Qd5+ Be6 15.Qxb7 Nc5 16.Qb5 Nd3 17.Qxe8 Raxe8 18.Rd1 Nxf4 
19.Bxf4 exf4 20.e5 Bg7 21.Nd4 Kh8 22.Bc6 Re7 23.Bd5 Bh3 
24.Rd3 Rxe5 25.Rxh3 Rg5+ 26.Kf1 Bxd4 27.Re1 Bc5 28.Re6 Bd6 
29.Rb3 Rh5 30.h3 Kg7 31.Rb7 Kh6 32.Bf3 Rxh3 33.Kg2 Rh4 
34.Rb5 Rf7 35.Rd5 Bf8 36.c5 Bg7 37.b4 Bc3 38.a3 Bb2 39.Ra6 Re7 
40.Rxa7 Re1 41.Rd1 Rxd1 42.Bxd1 remis So gewann so 1.5 : 0.5 . 

Drljevic (2218) - Drazic (2519) Rijeka Mediterranean (7) [B05]
1.e4 Nf6 2.e5 Nd5 3.d4 d6 4.Nf3 Bg4 5.Be2 e6 6.exd6 cxd6 7.c4 Nf6 
8.Nc3 Be7 9.h3 Bh5 10.g4 Bg6 11.d5 exd5 12.g5 Ne4 13.Nxd5 Nc6 
14.h4 0–0 15.Be3 Re8 16.Nd4 Nxd4 17.Qxd4 Bf8 18.Bg4 Nc5 
19.f3 Nd3+ 20.Kd2 Ne5 21.h5 Bf5 22.Ke2 Nxg4 23.fxg4 Re4 
24.gxf5 Rxd4 25.Bxd4 Qc8 26.Ne3 Qc6 27.Kd3 b5 28.h6 Re8 
29.Rad1 bxc4+ 30.Kc3 Qf3 31.Rhe1 d5 32.hxg7 Bxg7 33.f6 Bf8 
34.a3 a5 35.Kd2 Re4 36.Bb6 d4 37.Nc2 c3+ 38.Kc1 d3 39.Rf1 cxb2+ 
40.Kxb2 dxc2 0–1

Kovacevic (2558) - Kozul (2604), Mediterr. Rijeka 2009 [B56]
1.e4 c5 2.Nf3 Nc6 3.d4 cxd4 4.Nxd4 Nf6 5.Nc3 d6 6.f3 e5 7.Nb3 Be7 
8.Be3 0–0 9.Qd2 Be6 10.Nd5 Bxd5 11.exd5 Nb8 12.Na5 Nbd7 
13.Be2 Qb8 14.0–0 Bd8 15.Kh1 Bb6 16.Bxb6 axb6 17.Nc4 Qc7 
18.a4 Rfc8 19.Ne3 Nh5 20.Bb5 Ndf6 21.g3 g6 22.Nc4 Qd8 23.b4 Rab8 
24.Rad1 Ng7 25.Qf2 Nf5 26.Rd3 h5 27.c3 Rc7 28.Qxb6 Qe7 29.Ne3 e4 
30.fxe4 Nxe3 31.Rxe3 Ng4 32.Ref3 Rbc8 33.Qd4 Ne5 34.Re3 h4 
35.Kg2 Qg5 36.Be2 h3+ 37.Kxh3 Rc4 38.Bxc4 Rxc4 39.Qa7 Ng4 
40.Qb8+ Kg7 41.Rxf7+ Kxf7 42.Rf3+ Nf6 43.Qxb7+ Kf8 44.Qb8+ Kg7 
45.Qa7+ Kh6 46.Qe7 Nh7 47.Qxd6 Qd2 0–1 

Rombaldoni - Garcia Palermo, Ital. ch, Valle d'Aosta (10) [C00]
1.e4 e6 2.Qe2 b6 3.g3 Bb7 4.Bg2 g6 5.h4 h5 6.Nh3 Bg7 7.0–0 c5 
8.c3 Nc6 9.Na3 Nge7 10.Nc2 d5 11.d3 dxe4 12.dxe4 Ne5 13.Rd1 Qc8 
14.Ne3 Ba6 15.Qc2 c4 16.b3 0–0 17.f4 Ng4 18.Nxg4 hxg4 19.Nf2 f5 
20.Ba3 Re8 21.Rd6 Bb7 22.Rad1 fxe4 23.Nxe4 Nf5 24.Qe2 cxb3 
25.axb3 Bxe4 26.Qxe4 Qxc3 27.R6d3 Qc2 28.R1d2 Qb1+ 29.Kh2 Qa1 
30.Be7 Kh7 31.Bg5 Rac8 32.Qb7 Rc3 33.h5 Rxd3 34.Qf7 Rxd2 
35.hxg6+ 1–0

Kamsky (2695) - So (2640), Khanty-Mansiysk (3.1) [C11]
1.e4 e6 2.d4 d5 3.Nc3 Nf6 4.e5 Nfd7 5.f4 c5 6.Nf3 Nc6 7.Be3 Qb6 
8.a3 cxd4 9.Nxd4 Bc5 10.Na4 Qa5+ 11.c3 Bxd4 12.Bxd4 Nxd4 
13.Qxd4 b6 14.Be2 Ba6 15.Bd1 Qb5 16.b4 Rc8 17.Nb2 Qc6 
18.Rc1 0–0 19.a4 Bc4 20.Bg4 Bb3 21.0–0 Bxa4 22.f5 Bb5 
23.Rfe1 Rfe8 24.Re3 f6 25.fxe6 Nxe5 26.Bf5 g6 27.Bh3 Qd6 
28.Rd1 Rcd8 29.Rd2 Qe7 30.Rf2 Nc6 31.Qd2 d4 32.Re4 dxc3 
33.Qxc3 Rf8 34.g4 Rd6 35.Bg2 Ne5 36.g5 Rxe6 37.gxf6 Rfxf6 
38.Rxf6 Qxf6 39.Re3 Bc6 40.Nd1 Qg5 41.Rg3 Qf4 42.Nf2 Bxg2 
43.Kxg2 Nc4 44.Qd3 Ne3+ 45.Kg1 Nf5 46.Qd5 Qc1+ 47.Nd1 Kf7 
48.Rc3 Qg5+ 49.Kf2 Qf4+ 50.Kg2 Qg4+ 51.Kf2 Qe2+ 52.Kg1 Qe1+ 
53.Kg2 Kg7 0–1

Polgar (2680) - Gelfand (2758), Khanty-Mansiysk (3.2) [C24]
1.e4 e5 2.Bc4 Nf6 3.d3 c6 4.Qe2 Be7 5.Nf3 0–0 6.Bb3 d6 7.0–0 Nbd7 
8.c3 a5 9.a4 b5 10.Bc2 Ba6 11.axb5 cxb5 12.Nbd2 Qc7 13.d4 a4 
14.Bd3 Rfb8 15.Nh4 g6 16.f4 exf4 17.Ndf3 Nh5 18.Bd2 Nb6 
19.g4 fxg3 20.Ng5 Nc4 21.Nf5 Bxg5 22.Bxg5 f6 23.Bh4 gxh2+ 
24.Qxh2 Rf8 25.Be2 gxf5 26.Bxh5 fxe4 27.Qf4 f5 28.Kh1 Kh8 
29.Rg1 Rf7 30.Bxf7 Qxf7 31.Qh6 Rf8 32.Rg6 1-0 ... 1:1 Tiebreak. 

Warum musste eigentlich dieses unglaublich wichtige Turnier in einem 
Kaff wie Khanty-Mansiysk stattfinden? Nun, man bemühte sich, das 
Image dort aufzupolieren. Das wird sicher gut gelungen sein, in einem
Ort, der hunderte Kilometer weit vom nächsten entfernt ist, mühevolle
Reisen erforderte und das bei satten minus 30 Grad ... 

Mich wundert immer mehr, dass die nationalen Föderationen, die nun 
mal zusammen die FIDE ausmachen, u.a. der Deutsche SchachBund, 
diesem Irrsinn nicht schon längst Einhalt geboten haben. Aber nunja, 
wer darauf achten muss, dass die FIDE auch weiter Turniere in Bonn, 
Dortmund, Frankfurt etc. unterstützt; wer sich Hoffnungen macht, in 
Berlin oder Castrop-Rauxel eine WM austragen zu lassen, der lässt das
lieber mit dem Widerstand, zumal der Personalputsch bei der Kok vs 
Iljumschinow Wahl ja schon unlängst scheiterte ... 

Egal, ob die vieltausend Spieler in den unteren Ligen, die wiederum 
den Deutschen Schachbund ausmachen (nein, es sind nicht die zwei 
Dutzend Kaderheinzis!) nun unter den beknacktesten neuen Regeln 
der FIDE leiden, keine Lust mehr haben, die Vereine verlassen, in den 
DESC eintreten (gut, das ist natürlich erst der letzte Schritt der 
Verzweiflungskette), ... egal. Revolutionen sind des Deutschen Sache 
nicht. 

Karjakin(2723) - Gelfand(2758), Khanty-M.,Semif.,06.12.09 [C55]
1.e4 e5 2.Bc4 Nf6 3.d3 Nc6 4.Nf3 Be7 5.0–0 0–0 6.Bb3 d5 
7.exd5 Nxd5 8.h3 a5 9.a4 Nd4 10.Nxd4 exd4 11.Re1 Ra6 12.Qh5 Nb4 
13.Na3 Rg6 14.Bf4 b6 15.Qf3 Be6 16.Bxe6 fxe6 17.Qe4 Bd6 
18.Bxd6 cxd6 19.Qxd4 Qg5 20.g3 Qf5 21.g4 h5 22.Re4 d5 
23.Kh2 Qf3 24.Ree1 hxg4 25.Qe3 gxh3 26.Qxf3 Rxf3 27.Rg1 Rxf2+ 
28.Kxh3 Rxg1 29.Rxg1 Nxc2 30.Nb5 Rf3+ 31.Kg4 Rxd3 32.Nd6 Ne3+ 
33.Kf4 Nc4 0–1 

Gelfand steht im Finale und trifft, letzte Meldung am Montag, dort auf 
Ponomarjow (mein Turnier-Sieger-Tipp) oder Malachow. 
http://www.chess.co.uk/twic/chessnews/events/world-cup-2009/gelfand-through-to-the-final 
Interessant ist, dass Crowther in seinem Kommentar auf eine Fernpartie
verweist (von Super-GM Achim Soltau); einige wenige haben eben 
doch Fernschach noch mit auf dem Schirm.

Karjakin (2723) - Mamedyarov (2719), 1/4-fin. Khanty. (5.1) [C83]
1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.Bb5 a6 4.Ba4 Nf6 5.0–0 Nxe4 6.d4 b5 7.Bb3 d5 
8.dxe5 Be6 9.Nbd2 Nc5 10.c3 Be7 11.Bc2 d4 12.Nb3 d3 13.Bb1 Nxb3 
14.axb3 Bf5 15.b4 0–0 16.Re1 Qd5 17.h3 Rfd8 18.g4 Be6 19.Re3 h5 
20.Qxd3 Qxd3 21.Bxd3 hxg4 22.hxg4 Bd5 23.Bc2 Bxf3 24.Rxf3 Nxe5 
25.Rh3 g6 26.g5 Re8 27.Bf4 Bf8 28.Re3 Bd6 29.Bb3 Nc4 
30.Bxc4 Bxf4 31.Rf3 Bh2+ 32.Kxh2 bxc4 33.Rf4 Re5 34.Rxc4 Rxg5 
35.Ra5 Rxa5 36.bxa5 Ra7 37.Kg3 Kf8 38.Kf4 Ke7 39.b4 Kd7 
40.Ke5 Rb7 41.Rd4+ Kc8 42.Kf6 Rb5 43.Rf4 Rd5 44.Kxf7 g5 
45.Rf6 Rd3 46.c4 Rd4 47.c5 Rxb4 48.c6 Kd8 49.Rf5 Rb2 50.f4 Rf2 
51.Rd5+ Kc8 52.Ke7 1–0

Ortega L. - Stella A., 69. Italien. Ch Valle d'Aosta (5) 2009 [D02]
1.d4 Nf6 2.Nf3 e6 3.g3 c5 4.Bg2 cxd4 5.0–0 d5 6.Nxd4 e5 7.Nb3 Be6 
8.Bg5 Nbd7 9.Nc3 Be7 10.e4 dxe4 11.Nxe4 Nxe4 12.Bxe7 Qxe7 
13.Bxe4 Nc5 14.Nxc5 Qxc5 15.Bxb7 Rb8 16.b4 Qc3 17.Bd5 0–0 
18.Bxe6 fxe6 19.Qd7 Rxb4 20.Qxe6+ Kh8 21.Qe7 Rbb8 22.Rab1 Rbe8 
23.Qxa7 Qxc2 24.a3 e4 25.Rbc1 Qa2 26.Rc3 Rf6 27.Rfc1 Ref8 
28.R3c2 Qe6 29.Qd4 Qf5 30.a4 h5 31.Re2 Re8 32.Rc5 Qg4 
33.Qe3 Rg6 34.Rc4 Rge6 35.h4 Qh3 36.Rc5 Re5 37.Rec2 Rd8 
38.Rc1 Rd3 39.Qf4 Rxc5 40.Qf8+ Kh7 41.Qxc5 Qg4 42.Qc2 Kh6 
43.Re1 Qg6 44.Qc7 Kh7 45.Qe5 e3 46.Rxe3 Rxe3 47.Qxe3 Qa6 
48.Qe4+ g6 49.Qe7+ Kh8 50.Qe8+ Kh7 51.Qd7+ Kh8 52.Qd8+ Kh7 
53.a5 Qc4 54.Qb6 Kh8 55.a6 1–0

Malakhov (2706) - So (2640), World Cup Khanty-Man. (4.5) [D11]
1.Nf3 d5 2.d4 Nf6 3.c4 c6 4.e3 Bg4 5.h3 Bxf3 6.Qxf3 e6 7.Nc3 Nbd7 
8.Bd3 Bd6 9.Bd2 Qe7 10.0–0 0–0 11.cxd5 cxd5 12.Rac1 Rac8 
13.e4 dxe4 14.Nxe4 Nxe4 15.Bxe4 b6 16.Bb7 Rcd8 17.a3 Nf6 
18.Bg5 Bb8 19.Rfd1 h6 20.Bxf6 gxf6 21.Ba6 Rd5 22.Bc4 Rf5 
23.Qg4+ Rg5 24.Qf3 Rf5 25.Qg4+ Rg5 26.Qf3 Kh8 27.d5 Rfg8 
28.dxe6 fxe6 29.Bf1 Be5 30.b4 Rf5 31.Qc6 Qg7 32.Rd7 1–0  

Swidler (2754) - Malakhov (2706), 1/4-fin. Khanty-Man.(5.1) [D15]
1.d4 d5 2.c4 c6 3.Nc3 Nf6 4.Nf3 a6 5.e3 b5 6.c5 g6 7.Bd3 Bg4 
8.h3 Bxf3 9.Qxf3 Bg7 10.g4 e5 11.Qg3 Nfd7 12.Ne2 Qe7 13.0–0 h5 
14.f3 Nf8 15.a4 b4 16.Bd2 a5 17.e4 dxe4 18.Bxe4 Ne6 19.Rae1 h4 
20.Qf2 0–0 21.f4 exd4 22.f5 Nxc5 23.Bb1 d3 24.Nc1 Qd6 25.Ba2 Bd4 
26.Be3 Ne4 27.Qxh4 g5 28.Qh5 d2 29.f6 Qxf6 30.Bxd4 Qxd4+ 
31.Kg2 dxe1N+ 0–1

So (2640) - Malakhov (2706), World Cup Khanty-Man. (4.4) [D15]
1.d4 d5 2.c4 c6 3.Nc3 Nf6 4.Nf3 a6 5.e3 b5 6.b3 Bg4 7.h3 Bxf3 
8.Qxf3 e5 9.dxe5 Bb4 10.Bd2 Bxc3 11.Bxc3 Ne4 12.Bb4 bxc4 
13.e6 fxe6 14.bxc4 Nd7 15.cxd5 cxd5 16.Bd3 Rb8 17.Bxe4 Rxb4 
18.Qh5+ Kf8 19.Bd3 g6 20.Qd1 a5 21.0–0 Kg7 22.a3 Rb8 23.Qa4 Rf8 
24.Rac1 Rf7 25.Bb5 Nf8 26.Rc5 g5 27.Qg4 h6 28.a4 Rc8 
29.Rxc8 Qxc8 30.h4 Qd8 31.hxg5 Qxg5 32.Qd4+ Qf6 33.Qxf6+ Kxf6 
34.Rc1 Ra7 35.Kf1 Ng6 36.Ke2 Ne5 37.Rc8 Nf7 38.Rc6 Ne5 
39.Rc5 Nf7 40.Rc6 Ne5 41.Rb6 Rc7 42.f4 Rc2+ 43.Kd1 Nc4 
44.Kxc2 Nxb6 45.Kd3 e5 46.g4 Ke6 47.Bc6 Kf6 48.Ke2 d4 
49.exd4 exf4 50.Kf3 Kg5 51.d5 Nc4 52.Bb5 Nd2+ 53.Ke2 Ne4 
54.Kf3 Nd2+ 55.Ke2 Ne4 56.Kd3 Nd6 57.Bd7 Kh4 58.Ke2 Kg3 
59.Kf1 f3 60.Bc6 Nc4 0–1 Malakhov siegte 2:0 

Gelfand(2758) - Karjakin(2723), Khanty-M.,Semif.,07.12.09 [D46]
1.d4 Nf6 2.c4 e6 3.Nf3 d5 4.Nc3 c6 5.e3 Nbd7 6.Qc2 Bd6 7.Bd3 0–0 
8.0–0 dxc4 9.Bxc4 b5 10.Be2 Bb7 11.Rd1 Qc7 12.Bd2 e5 13.Rac1 a6 
14.b4 Rfe8 15.Bd3 Bxb4 16.Ng5 h6 17.Nxb5 axb5 18.Bh7+ Kf8 
19.Bxb4+ c5 20.dxc5 Bc6 21.Be4 Nb8 22.Nh7+ Nxh7 23.Bxh7 g6 
24.Rd6 Re7 25.h4 h5 26.Bxg6 fxg6 27.Qxg6 Rxa2 28.Rcd1 Rf7 
29.Qh6+ Rg7 30.Qf6+ Kg8 31.Rd8+ Kh7 32.Qf5+ Rg6 33.Qxh5+ Rh6 
34.Qf5+ Gelfand siegte 2–0

Grischuk (2736) - Jakovenko (2736), Khanty-Mansiysk (4.5) [E06]
1.d4 Nf6 2.c4 e6 3.Nf3 d5 4.g3 Be7 5.Bg2 0–0 6.Qc2 c5 7.0–0 cxd4 
8.Nxd4 Nc6 9.Nxc6 bxc6 10.Nc3 Ba6 11.b3 dxc4 12.Ne4 Nxe4 
13.Bxe4 h6 14.Rd1 cxb3 15.axb3 Qc8 16.Be3 Bb5 17.Rxa7 Rxa7 
18.Bxa7 Rd8 19.Rxd8+ Qxd8 20.Bf3 Qa5 21.Be3 Bf6 22.Kg2 Qc3 
23.Qd1 Qb4 24.Qd7 Qe7 25.Qc8+ Qd8 26.Qb7 Qe8 27.h4 Be7 
28.h5 Bf8 29.Qc7 Qe7 30.Qc8 Qd6 31.Bf4 Qe7 32.Be5 c5 33.Qb8 Qd7 
34.Bb2 Bc6 35.Ba3 Bxf3+ 36.exf3 Qe7 37.Bc1 f6 38.Be3 Kf7 
39.g4 Qd7 40.Qb6 remis, damit 1.5 : 1.5 

Und hier backfrrrrrrischschsch : 

Malachow(2706) - Ponomariov(2739),Khanty.,Semif.,07.12.09[E33]
1.d4 Nf6 2.c4 e6 3.Nc3 Bb4 4.Qc2 Nc6 5.Nf3 d6 6.Bd2 0–0 7.a3 Bxc3 
8.Bxc3 Qe7 9.g3 e5 10.d5 e4 11.Ng5 Ne5 12.Nxe4 Nxe4 13.Qxe4 f5 
14.Qe3 f4 15.gxf4 Rxf4 16.0–0–0 Qf7 17.Rg1 Rxf2 18.Bxe5 dxe5 
19.Qxe5 Bd7 20.Qd4 g6 21.e4 Qf4+ 22.Kb1 Re8 23.Bd3 Rxh2 
24.c5 Qe5 25.Qb4 b6 26.c6 Bc8 27.Bc2 Kg7 remis, so 1:1,Tiebreak. 

- Ralf Mulde - 

Zuletzt geändert am 08.10.2011