DESC-Logo [Bild]

Deutscher E-Mail-Schachclub

Turniere ¦ Service ¦ Kontakt ¦ Sitemap

Geschichte des DESC

Die Ziele des DESC sind die Förderung des Schachspiels, insbesondere des Fernschachs, die Organisation von Fernschach-Turnieren sowie der Aufbau weiterer Angebote, die dieser Zielsetzung und den Mitgliedern des DESC nützlich sind.

Der DESC wurde im Frühjahr 1998 von Thosten Klusemann aus der Idee heraus geboren, ein Forum für Fernschachbegeisterte zu schaffen. Leider sah sich Thorsten im Sommer 1999 gezwungen, seine Arbeit im DESC aufzugeben. Am Anfang sollte es vor allen Dingen die Spielerliste für alle Mitglieder zur Einsicht und einige Turniere geben. Bereits zu Beginn wurden einfache Regeln aufgestellt, weil klar wurde, dass sich die Mitgliederzahl schnell vergrößerte und auch schon die ersten Meinungsverschiedenheiten den Spielbetrieb störten.

Nach Hubert Scheidgen, der auch heute noch die unverzichtbare Arbeit als Admin für die Mitgliederverwaltung leistet, kam Uwe Zedtler als weiterer Admin dazu, der eine Menge seiner Freizeit geopfert und besonders die ELO- und die Bewertungs-fragen bearbeitet hat und noch heute die Softwaresektion betreut. Schon in den Anfängen des DESC hat Uwe auch Turniere geleitet. Noch viele andere haben den DESC im Laufe der Jahre unterstützt; die meisten von ihnen tun das heute noch, andere wollten oder mussten sich anderen Aufgaben widmen.

Nach einer nicht unerheblichen Krise im Sommer 1999 hat sich der DESC inzwischen prächtig entwickelt. Durch die Zusammenarbeit vieler engagierter Schachfreunde konnte der Bestand des DESC nicht nur gesichert werden; wir konnten auch das Angebot an Turnieren und die Servicebereiche ausbauen und Verfahrensweisen entwickeln, um den Turnierbetrieb stabiler zu gestalten. Dafür wurden im Laufe der Zeit nicht nur die Spielregeln erweitert und verfeinert, sondern auch die internen Abläufe im Admin-Team.

Seit Anfang 2000
unterstützt nun das Guide-Team vor allem neue Mitglieder durch Einführungspartien und beantwortet gerne allgemeine Fragen zum DESC. Wir haben inzwischen über 700 Mitglieder; das Admin-Team besteht aktuell aus 10 Admins, es gibt rund 20 weitere Turnierleiter und das Guide-Team weist inzwischen mehr als 50 Aktive auf. Wir sind besonders stolz auf diese erreichte Größe, weil wir uns zum Ziel gesetzt haben, nur Mitglieder zu führen, die aktiv und erreichbar sind. Das hat der DESC durch verschiedene Maßnahmen erreicht, so dass wir zur Zeit davon ausgehen dürfen, dass rund 90-95% unserer Mitglieder auch wirklich aktiv am Spielbetrieb des DESC teilnehmen.
Das Jahr 2003
So weit war dann auch alles in bester Ordnung, die Mitgliederzahlen stiegen, und es herrschte reger Turnierbetrieb. Viele freiwillige Mitarbeiter waren dazu gekommen. Bis dann im Sommer 2003 die große Krise den DESC erschütterte. Viele Spieler und auch Mitarbeiter haben den DESC verlassen oder ihre Mitarbeit eingestellt. Dank des unerschütterlichen Durchhaltevermögens der Turnierleiter konnte aber der Spielbetrieb aufrecht erhalten werden. Im Oktober 2003 fanden die ersten Admin-Wahlen statt, und der DESC schwamm nun nicht mehr führungslos durch die Weiten des Internet. In diese Zeit fielen aber auch positive Ereignisse, wie zum Beispiel die erste Ehrenmitgliedschaft, die Hubert Scheidgen verliehen wurde.
Das Jahr 2004

Da ist z.B. der von Chessgate gesponserte Buchpreis für die Partie des Monats! Im Juli 2004 erschien auch die erste Ausgabe des DESC-Journal! Am 1.9.2004 startete die neu eingeführte DESC-Liga unter der Leitung von Ulf Gohla.

Neu hinzu gekommen waren auch die Schnellschweizer-Turniere mit verkürzter Bedenkzeit. Wegen mangelnden Zulaufs wurden die Vierer-Schnellturniere, VS, und die gerade erst eingeführten VSS-Turniere, mit nochmals verkürzter Bedenkzeit, wo aber nur 1 Turnier gespielt wurde, wieder eingestellt. Die Endspielturniere wurden wegen zu geringer Nachfrage ebenfalls gestrichen, und auch die Klassenturniere wurden nicht mehr fortgesetzt.

Zuletzt geändert am 06.11.2008